Bund der Steuerzahler rügt Stadt Kassel

image_pdfimage_print

Was ist passiert?

Kassel (HE). Kassel nennt sich auch die „Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße“. Besonders stolz ist die Stadt in Nordhessen auf die weltberühmten Brüder Grimm. Die Sprachwissenschaftler und Volkskundler Jacob und Wilhelm Grimm trugen in Kassel nicht nur die „Kinder- und Hausmärchen“ zusammen, auch viele weitere Meilensteine der deutschen Sprachwissenschaft haben sie dort entwickelt. Heute finden sich unter anderem in der Grimmwelt Kassel viele Werke der Märchensammler. Nun möchte die Stadt den ihnen zu Ehren benannten Brüder-Grimm-Platz umgestalten.

Der Platz bildet in Kassel das Gelenk zwischen der Innenstadt und dem UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe. In direkter Nachbarschaft zu dem Platz befinden sich das Hessische Landesmuseum, die Murhardsche Bibliothek und künftig auch das Tapetenmuseum, das bereits 2018 ein Schwarzbuch-Fall war. Im gleichen Jahr wurde die Umgestaltung des Platzes beschlossen. Dafür sagte der Bund 2019 eine Förderung in Höhe von 6,5 Mio. Euro im Rahmen des Programms „Nationale Projekte des Städtebaus“ zu – der Anteil der Stadt Kassel liegt bei 3,25 Mio. Euro. Somit belaufen sich die Kosten für die Umgestaltung auf insgesamt 9,75 Mio. Euro. Der Baubeginn ist frühestens ab Ende 2022 vorgesehen.

Die Umgestaltungsentwürfe erinnern allerdings eher an einen Freizeitpark als an einen Stadtplatz. Auf dem 1,5 Hektar großen Platz soll ein grünes Rondell, der sogenannte Märchenwald, entstehen. Um nun eine märchenhafte Atmosphäre zu schaffen, und auch um die historische Blickbeziehung zwischen der Innenstadt und der Wilhelmshöhe zu wahren, sollen in der Mitte des Platzes hochstämmige Kiefern gepflanzt werden. Sie allein sind jedoch offenbar noch nicht märchenhaft genug: Der Kiefernwald soll auch mit einem differenzierten Lichtkonzept ausgestattet werden. Auf 3 Ebenen sollen unterschiedliche Lichtelemente installiert werden, die jeweils an verschiedene Märchen wie den „Sterntaler“, „Der Geist im Glas“ und „Das blaue Licht“ erinnern sollen. Weil das aber alles noch nicht kitschig genug ist, soll ein Sprüh- und Nebelkonzept mit einem speziellen Wassersprühsystem für eine heimelige Atmosphäre sorgen. Neben dem Märchenwald ist auch eine Spielfläche für Kinder geplant, die mit einer besonderen Ausstattung auf die Märchen der Brüder Grimm verweist.

Die Kasseler Bürger sehen den Entwurf teils sehr kritisch. Die Stadt möchte jedoch an den Plänen festhalten, da sonst die Bundesgelder verloren gehen. Damit droht Kassel in die klassische Falle der Mischfinanzierung zu tappen: Der Bund finanziert den Großteil des Projekts, aber dessen Folgekosten muss die Stadt tragen. Die großzügige Finanzspritze des Bundes führt zu Fehlanreizen, sodass die Umgestaltung des Brüder-Grimm-Platzes als leicht finanzierbar erscheint. Es folgt eine übertriebene Vorstellung von einem Märchenwald, ohne an die jährlichen Unterhaltskosten zu denken. Diese werden natürlich nicht vom Bund gedeckt, werden den Stadthaushalt aber dauerhaft belasten. Bei Redaktionsschluss konnte die Stadt deren Höhe noch nicht benennen. Klar ist aber: Es handelt sich um ein großes Wagnis auf Kosten der Steuerzahler. // Eva Kugler


Der Artikel erscheint mit freundlicher Genehmigung der Autorin vom Bund der Steuerzahler. https://www.schwarzbuch.de/  

Dort ist auch vor kurzem das neue Schwarzbuch über die Steuerverschwendungen im gnazen schönen Deutschland erschienen.

Nun ist meckern immer leicht, könnte man sagen ohne selbst konstruktive Vorschläge zu machen. 

Der Bund der Steuerzahler aber gibt solche. Wussten sie dass wir für all dieses schöne Geld 2600 neue Bäume pflanzen könnten? 


Posts Grid

Vögel füttern im Herbst und Winter

NABU Hessen gibt Tipps zur fachgerechten Vogelfütterung   Wetzlar – Spätestens, wenn es draußen ungemütlich…

Tier der Woche

Milo kam mit einer hochgradigen Gelenkfehlstellung beider Vorderläufe zum 🏡 Hamburger Tierschutzverein von 1841 e….

Engagement für die Region

Man kann es nur erahnen, wie hoch die Standmiete am Kasseler Weihnachtsmarkt sein könnte.  Wenig…

MT Melsungen will guten Lauf auch in Hamburg fortsetzen

Die MT Melsungen will ihren guten Lauf in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga auch in Hamburg…

Kassel Huskies und Eric Valentin gehen getrennte Wege

„Wir sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, den laufenden Vertrag mit Eric Valentin aufzulösen“, so…

Buongiorno – Pizzatag im KuBi Kurs „Herstellen“ im Jahrgang 6

Pizza in der August-Zinn-Schule Kassel Letzte Woche war der Kubi Unterricht für uns 6er etwas…

Wohnungsbrand mit verletzten Personen

Gegen 14:40 Uhr am gestrigen Nachmittag wurde durch Passanten eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung…

Entwarnung für Omikron? Symptome sind „ungewöhnlich, aber mild“

Dr. Angelique Coetzee war eine der ersten Ärzt:innen in Südafrika, die die Behörden vor der…

Willingen – 2. KOMPASS-Sicherheitskonferenz am 17.November 2021 – Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger stärken

(ots) Eine engere Verzahnung von Kommune, Polizei und Bevölkerung im Hinblick auf die Sicherheitsbelange einer Kommune…

Zahl der Studierenden im Wintersemester 2021/2022 auf Vorjahresniveau

Studierendenzahl steigt nach 14 Jahren mit spürbaren Anstiegen nur noch marginal Zahl der Studienanfängerinnen und…

Gesunder Darm: So sorgen Sie für die richtige Balance – Manche Menschen ziehen mehr Energie aus Nahrung als andere – das liegt an den Bakterien

(ots) Viele verschiedene Bakterienarten im Darm zu haben, weist auf einen gesundes Ökosystem hin –…

Verlegung von Glasfaserleitungen und Störungsbeseitigung in der Oberzwehrener Straße

In der Oberzwehrener Straße, zwischen Wendelstadtstraße und Gottfried-Trippel-Straße, werden in der Zeit von Montag, 29….

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: