Bürgerinnen und Bürger können Zentrum für Begegnung und Bildung im Stadtteil Forstfeld mitgestalten

Estimated read time 2 min read
[metaslider id=10234]
Im Rahmen der städtebaulichen Weiterentwicklung soll auf dem Gelände der ehemaligen Heinrich-Steul-Schule ein Zentrum für Begegnung und Bildung entstehen. Dabei sollen vor Ort zusammen mit der Stadtverwaltung und Politik Ideen entwickelt werden bis hin zu einem Konzept für den Standort. Am Samstag, 4. September, können sich Bürgerinnen und Bürger bei der Veranstaltung Visionenwerkstatt zum nunmehr zweiten Mal beteiligen.
Ziel der Werkstatt ist, viele unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen zu einer gemeinsamen Idee zusammenzubringen. Das Architektenbüro „die Baupiloten“ aus Berlin ist mit der Machbarkeitsstudie zum Zentrum für Begegnung und Bildung beauftragt. Dieses Büro zeichnet sich unter anderem durch seine Expertise in der Verknüpfung von Bürgerbeteiligung und Architektur aus.

Aus den Ergebnissen wird das Architekturbüro Schwerpunkte für das Zentrum für Begegnung und Bildung formulieren und für das Zusammenspiel der gemeinschaftlich nutzbaren Innen- und Außenflächen erarbeiten.

 

Vorbeikommen und mitmachen!

Am Samstag, 4. September, sind wieder alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen aufgefordert. Von 14 bis 19 Uhr findet die zweite Visionenwerkstatt auf dem Schulhof der Schule Am Lindenberg statt. Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren können teilnehmen und ihr Alltagswissen sowie ihre Visionen einbringen.

 

Hintergrund

Am 26. Juni fand bereits die erste Visionenwerkstatt mit mehr als 40 Bürgerinnen und Bürger aus Forstfeld statt: unterschiedlicher Generationen, Stadtteilakteure aus Ortsbeirat, Grundschule, Familienbildung, Jugendarbeit und Kirche tauschten sich aus. Angeknüpft wurde an Veranstaltungen aus 2019 und 2020 im Kontext von Stadtentwicklung und Bildung innerhalb der Umsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Kasseler Osten.

Die Machbarkeitsstudie zum Zentrum für Begegnung und Bildung wird unterstützt durch das Städtebauförderprogramm Sozialer Zusammenhalt.

documenta-Stadt Kassel


[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare