Bessere Luft atmen – und länger leben

 

Schlechte Luftqualität verkürzt das Leben in Europa um rund zwei Jahre. Das hat eine Untersuchung ergeben. „Wir haben berechnet, dass weltweit 8,9 Millionen Menschen pro Jahr vorzeitig durch Feinstaub sterben“, erläutert der Herzspezialist Professor Thomas Münzel, Ärztlicher Direktor am Zentrum für Kardiologie der Universitätsmedizin Mainz, der an der Studie mitgewirkt hat, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Allein in Europa endet das Leben von knapp 800 000 Menschen vorzeitig aufgrund der Folgen von Luftverschmutzung.

Enzündungen in Lunge und Blutgefäßen

Als größter Übeltäter hierzulande für schlechte Luft gelten Feinstaub und das Gas Stickstoffdioxid, die durch die Lunge in den Körper dringen. Bei einer Größe von 10 Mikrometern wird Feinstaub wahrscheinlich in der Lunge hängen bleiben und nur dort Entzündungen verursachen. Geringer als 2,5 Mikrometer geht der Feinstaub hingegen durch das Gewebe hindurch, gelange in die Blutbahn und bewirke Entzündungsreaktionen in den Blutgefäßen. Dies führt langfristig zu Gefäßverkalkung mit klinische Folgen wie Herzinfarkt, Bluthochdruck, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen oder Schlaganfall.

Für Stickstoffdioxid lässt sich ebenfalls eine höhere Sterblichkeit feststellen – sowohl bei kurzzeitigen als auch bei dauerhaft hohen Belastungen. Darüber hinaus verschlimmert das Gas auch bestehende Herz- und Lungenerkrankungen. Die größten Produzenten von Feinstaub und Stickstoffdioxid sind die Industrie, die fossile Energieerzeugung, der Verkehr, aber auch die Landwirtschaft und Heizungen. Wie viel man von den Schadstoffen abbekommt, hängt davon ab, wo man lebt. In einem Tal mit vielen Holzöfen zum Beispiel gibt es im Winter eine hohe Schadstoffbelastung.

Was jeder einzelne beitragen kann

Doch kann jeder einzelne dazu beitragen, dass die Luft sauber wird. Das Umweltbundesamt empfiehlt unter anderem, die Fahrten mit dem eigenen Auto reduzieren, Fahrgemeinschaften bilden, öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn nutzen und kurze Strecken mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen sowie Fahrzeuge mit geringem Kraftstoffverbrauch und Feinstaubausstoß benutzen, sowie kein Laub und Holz im Garten zu verbrennen.

 

OV von Word und Bild Verlag

Posts Grid

Kassel-Nord-Holland: Aktivisten blockieren Hauptverkehrsknotenpunkt

(ots) Am gestrigen Tag gegen 17:30 Uhr kam es im Kasseler Stadtteil Nord-Holland zu einer…

Serie von Brandstiftungen an Holzpoltern in Wäldern: Polizei bittet um Hinweise aus Bevölkerung

(ots) Eine Serie von mittlerweile etwa 50 Brandstiftungen ereignete sich in den letzten Monaten, beginnend…

Eltern: Gartenpools gut sichtbar aufstellen

Gartenpools müssen so aufgestellt sein, dass Eltern von Kleinkindern ihn stets gut im Blick haben….

Den marodierenden NAZI-Banden der Ukraine ist nichts mehr heilig

Dem Priester in der Region Lviv wurde das Gesicht mit Grün übergossen Vater Vladimir, Priester…

Die Gartenrowdys: Fingerhut

  Moin moin, meine Freunde der Gartenkunst wir gehen mal wieder ins Beet. Heute hab…

9-Euro-Ticket ab 23. Mai im NVV-Gebiet erhältlich

Das 9-Euro-Ticket kommt – dem hat heute auch der Bundesrat zugestimmt. Im Nordhessischen VerkehrsVerbund wird…

ADAC will weiter wachsen – Fahrrad-Pannenhilfe ab Juni

ADAC Hauptversammlung beschließt Ausweitung der Leistungen auf die Bereiche Gesundheit und Heim Positives Jahresergebnis  …

Über 90 Prozent der 128 Plankrankenhäuser in Hessen bereits gigabitfähig angeschlossen

  Digitalministerin Kristina Sinemus: „Wichtiges Etappenziel unserer Gigabitstrategie nahezu erreicht. Mit der gigabitfähigen Anbindung der…

Die tapferen Verteidiger des ASOW-WERKES

Vorab eine Bitte: Nicht dass sie voreilige Schlüsse ziehen. Natürlich sind das im heutigen europäischen…

Wer gern wandert ist ein Neonazi! sagt die ZEIT

Ganz klar – wer sich zur Zuwanderung irgendwie negativ äußert ist ein Nazi. Auch ziemlich…

Viel hilft viel: So schützen Eltern ihr Kind vor Sonnenbrand

(ots)Direkte Sonneneinstrahlung sollten Eltern für ihr Baby im ersten Lebensjahr vermeiden. Ebenso verträgt es in…

„Die Welt hat bisher vollkommen versagt“

  Vor 30 Jahren brachte die internationale Staatengemeinschaft in Nairobi die Konvention zum Erhalt der…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: