Besonders mies: Trickdiebstahl durch falsche Pflegedienstmitarbeiterin: Kripo sucht Zeugen


(ots) Kassel-Harleshausen: Zu einem Trickdiebstahl durch eine falsche Pflegedienstmitarbeiterin und einem unbekannten Komplizen kam es am gestrigen Mittwochnachmittag in der Kasseler Eschebergstraße.

Dabei hatten die dreisten Täter einer Seniorin hochwertigen Schmuck, mehrere Hundert Euro und eine Bankkarte gestohlen. Die mit dem Fall betrauten Ermittler der EG SÄM der Kasseler Kripo erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die Trickdiebe aus der Bevölkerung zu bekommen.

Die falsche Pflegedienstmitarbeiterin soll

  • ca. 25 Jahre alt
  • und mit etwa 1,55 Meter Körpergröße auffällig klein gewesen sein.
  • Sie hatte dunkle Haare,
  • trug dunkle Kleidung
  • und sprach akzentfrei Deutsch,

so das Opfer.

Die Täterin hatte gegen 16 Uhr an dem Haus in der Eschebergstraße, unweit der Rasenallee, geklingelt und sich an der Wohnungstür der Seniorin als neue Pflegekraft vorgestellt. Da die Rentnerin tatsächlich von einem Pflegedienst betreut wird, schenkte sie der freundlichen Frau Glauben und gewährte ihr Zugang zur Wohnung. Anschließend ließ sich die vermeintliche Pflegedienstmitarbeiterin das Badezimmer zeigen und verwickelte die hochbetagte Frau dort in ein Gespräch. Diesen Moment nutzte der unbekannte Komplize, um unbemerkt durch die angelehnte Tür in die Wohnung zu schleichen und die Wertsachen aus dem Schlafzimmer und Wohnzimmer zu stehlen. Nachdem die junge Frau gegangen war, beschlich die Seniorin sofort ein ungutes Gefühl, das sich bei einer Nachschau bestätigte.

Die Bestohlene handelte genau richtig, indem sie umgehend von einer Angehörigen die Bankkarte sperren ließ.

Hierbei erfuhr sie, dass die Täter bereits 15 Minuten nach dem Diebstahl erfolglos versucht hatten, Geld mit der Karte an einem Automaten am Holländischen Platz abzuheben.

Die Ermittler der EG SÄM bitten Zeugen, die am gestrigen Nachmittag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatorts beobachtet haben und Hinweise auf die beschriebene Frau geben können, sich unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Best in Hell – Ein Propagandavideo entlarvt die Realität in der Ukraine

Autor: Sascha Rauschenberger Manchmal ist Propaganda für beide Seiten entlarvender als der beste Vertuschungsversuch. Diesem…

Internetfund: Sieben Gründe, warum ich mich mehr vor Annalena Baerbock fürchte als vor Leo2-Panzern in der Ukraine

Autor: Sascha Rauschenberger Internetfund! Manchmal reicht es wenn andere schon gesagt haben, was man über…

Polizei demonstriert am 25.01.23 in Berlin vor dem Bundesinnenministerium

Wenn es zu bunt wird, dann reicht es irgendwann. Nun auch der Polizei und die…

General a.D. Harald Kujat hinterfragt die Ukraine-Strategie

Autor: Sascha Rauschenberger   Es stehen wieder Waffenforderungen aus der Ukraine an. Insbesondere der Leopard…

Veteranen der Bundeswehr bringen Kooperation unter Dach und Fach

Autor: Sascha Rauschenberger Kooperation unter Dach und Fach! Gestern unterzeichneten die Vorsitzenden der Soldaten und…

Demokratie auf dem Prüfstand: Der WEF tanzt in Davos

Autor: Sascha Rauschenberger   Wie einst der Wiener Kongress die „Abwicklung der französischen Idee“ nach…

Ukraine: Hubschrauberabsturz mit Führung Innenministerium in Brovary

Autor: Sascha Rauschenberger Heute Morgen kam es zu einem Hubschrauberabsturz in der Stadt Brovary (15km…

Ukraine: Staatsverschuldung steigt dramatisch und Lösung kann nur Schuldenerlass sein…

Autor: Sascha Rauschenberger   In der Ukraine wird man offensichtlich auf ein kleines Problem aufmerksam,…

Bundeswehr und Lambrecht: General Alfons Mais sollte entlassen werden

Autor: Sascha Rauschenberger Der Artikel erschien auch im Rabenspiegel. Heute wird in Berlin erwartet, dass…

Was kostet die Welt? Nochmal 200 Milliarden mehr für die Bundeswehr?

Wehrbeauftragte fordert 300 Milliarden für die Truppe   Dieses Geld bräuchte man, um in der…

Bundeswehr: PUMA Desaster – nun Generäle in der Schusslinie

Bundeswehr: PUMA Desaster – nun Generäle in der Schusslinie Autor: Sascha Rauschenberger   „Die Bundeswehr…

Bloß weil man mal Urlaub macht in dem Land aus dem man geflüchtet ist

Ukrainische Geflohene beschwerten sich über Polens Forderung nach Rückgabe von Sozialleistungen Polen forderten die ukrainischen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: