Begegnungen mit der Diemel

Estimated read time 2 min read
[metaslider id=10234]

Bad Karlshafen/Liebenau/Trendelburg. Für ein touristisches Projekt in der Nordspitze des Landkreises kann Landrat Andreas Siebert finanzielle Unterstützung zusichern: „Ich freue mich, dass wir für Fahrrad-Rastplätze direkt an der Diemel entlang des Diemelradwegs Fördermittel in Höhe von 60.103 Euro aus EU-Mitteln bewilligen können“. Die Stadt Bad Karlshafen hatte gemeinsam mit den Städten Liebenau und Trendelburg die Fördermittel beantragt. „Wir wollen die Qualität des Diemelradwegs durch die Erlebbarkeit der Diemel für die Radler weiter erhöhen“, erläutert der Karlshafener Bürgermeister Marcus Dittrich. Die drei „Flussbegegnungspunkte“ sollen auch von Kanuten und Paddler genutzt werden können. „Sehr gut finde ich, dass zum Konzept der Begegnungspunkte gehört, diese auch für Schulen als außerschulischer Lernort zu nutzen“, ergänzt Landrat Siebert.

Die drei „Flussbegegnungspunkte“ werden am Schwiemelkopf in Liebenau, am Wehr in Trendelburg und in Helmarshausen in Bad Karlshafen eingerichtet. Zur Ausstattung gehören jeweils Fahrradabstellmöglichkeiten, Rastinfrastruktur, Möglichkeiten für Bewegungsaktivitäten und Informationstafeln. Die Gesamtkosten für das Tourismus-Projekt belaufen sich auf rund 100.000 Euro; die EU fördert mit 55.809 Euro und das Land Hessen gibt 4.294 Euro dazu. Die restlichen Kosten werden von den drei Kommunen getragen.

LANDKREIS KASSEL


[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare