Bad Zwesten – Glasfaserausbau oder weiter Steinzeit?

 

Wenn es um das Internet geht, dann ist das manchmal ein Buch mit sieben Siegeln und nem dicken Schloss davor. Was in dieser Schatzkiste drin ist, will man zwar haben, doch was steckt einfach dahinter. Man wird bombardiert mit Mbit, Gigabit und Gigabyte. Das Netz kann 1000 Mbits im Download und 400 Mbits im Upload und das stabil und besser als alle Technik zuvor. Doch warum braucht man diese Geschwindigkeit, denn wer misst noch eine Nanosekunde von uns. Denn im Sport wird in 1/100 gemessen und im Motorsport in 1/10 Sekunden. Selbst das merkt man so nicht. Man merkt aber ebenso wie im Sport, dass sich eine Website langsamer aufbaut und beim Nachbarn ist sie schon geladen. Das deprimiert einen dann doch, denn man hat doch schon einen neuen PC gekauft und hat sein Fernsehen vom Kabel oder Satelliten auf das Internet verlegt.

Da ist aber der Hund begraben, denn das machen immer mehr Menschen in Deutschland. Da wird das Handy ins heimische WLAN geklemmt, der Fernseher wird zum Beispiel mit Magenta TV betrieben, bei einer Familie vermutlich er zwei davon, die Kinder haben die Tablets mit dabei und der PC und Laptop sind auch noch mit dabei. Das ist eine Belastung, bei der man vermuten mag, dass das Internet dieses verkraftet, denn es hat das ja bisher verkraftet. Stimmt aber die Betonung liegt auf bisher. Als gutes Beispiel kann man da ein Auto nehmen. Wenn man an seinem Fahrzeug eine Anhängerkupplung hat und einen Hänger von A nach B mit Ladung zieht, dann braucht man eine bestimmte Zeit. Wenn man den Hänger so vollpackt, dass das Auto nur ganz langsam vorwärtskommt, dann dauert alles sehr viel länger, als wenn man mit der optimalen Ladung fährt. Der Benzinverbrauch steigt zudem auch noch bei hoher Last.

So muss man sich das mit den aktuellen Internetleitungen auch vorstellen. Es wird immer mehr Last auf das Netz gehängt und das lässt die Daten langsamer durch das Kabel fließen. Man merkt das erst langsam, bis es am Ende zu spät ist. Das ist genauso wie mit dem Klima. Wenn man jetzt nichts tut, dann geht in den nächsten Jahren so einiges schief. Damit das mit dem Internet in Bad Zwesten nicht passiert, hat sich die Firma Goetel bereit erklärt für jeden der es haben möchte schnelles Internet ins Haus zu liefern. Ihr bezahlt dafür nichts außer, wie zuvor bei der Telekom oder Vodafone oder Kabel Deutschland, die Leitungsnutzung.

Wenn man ehrlich vergleicht, dann schafft die Firma Goetel mit einem Glasfaser Kabel das locker alle Daten durch das Netz zu bekommen, ohne irgendeine Last auf dem Hänger zu haben, was die alte dicke Kupferleitung gerade so mit voller Last geschafft hat. Der Trick ist bei der Glasfaserleitung, dass die Daten so schnell durch die Leitung brettern, dass ein Ferrari mit Tempo 800 über die Autobahn donnern könnte, während der Golf 1 mit Tempo 100 am Limit ist.

Unterm Strich ist es so, dass die Firma Goetel das ganze kostenlos macht. Alle arbeiten, die bei euch am Haus und auf der Straße passieren kostet euch nichts. Ob man am Ende bei der Telekom oder bei Goetel bezahlt, dass ist doch egal, denn wer bindet sich heute noch an Marken. Günstig und Gut muss es sein und das ist Glasfaser auf jeden Fall. Daher schlagt zu es lohnt sich. Damit das Ganze aber umgesetzt wird müssen 40% der Haushalte in Bad Zwesten einen Glasfaser Anschluss beantragen, damit das Glasfasernetz gebaut wird. Stichtag ist der 31. Mai. Das Netz wird und das muss man dazu sagen vermutlich erst 2025 fertig sein, doch bevor das passiert, kostet es euch keine Leitungsmiete und ihr könnt bei eurem alten Anbieter bleiben. Am Ende nehmt ihr alles mit zu Goetel. Eure Telefonnummer bleibt, außer ihr wollt eine neue, Ihr bekommt einen neuen Router und gebt den alten zurück und sitzt alle dann in einem Ferrari der mit Tempo 800 über die Autobahn fliegt. Was kann es Schöneres geben.

Daher bewegt euren Hintern montags ins Rathaus und schnackt mit den Jungs von Goetel, denn die sagen euch wie das genau abläuft. Denkt ein wenig an die ganzen Wirtschaftsunternehmen in Bad Zwesten und unsere schöne Gemeinde, die ein Aushängeschild ist, auch in Sachen Tourismus. Bad Zwesten rockt mit Goetel die Region.

 

Posts Grid

Nun begreift man, dass kopflose Sanktionen nichts taugen

Hin und wieder überraschen einen selbst die Bundestagsabgeordneten. Mitunter legen sie eine plötzliche rationale Denkungsweise…

NRW-Spitzenpolitiker besuchten Paderborn und machten sich ein Bild vom Ausmaß der Zerstörung

Hendrik Wüst: „Das waren erschreckende Bilder“   Stadt Paderborn – NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, NRW-Innenminister Herbert…

Hitlergruß mit gespreizten Finger ist ab sofort ok?

Was halten sie persönlich eigentlich von Leuten die ihnen die Welt erklären wollen? Nichts?  Wir…

Krieg in Afrika: Die Kanonen der SMS Königsberg

        Wenn Schiffe untergehen war es das meist. Die Geschichte endet dann,…

Wieso sollte man eine Taxi-App nutzen?

Die Fahrt vom Münchner Oktoberfest in das Hotel oder die eigene Wohnung alleine zu unternehmen,…

FRANZÖSISCHER FREIWILLIGER ÜBER RASSISMUS DER ASOW-NAZIS

Während seiner Arbeit als Freiwilliger in der Ukraine wurde Adrien Bocquet unfreiwillig Zeuge, wie rassistisch…

Sachbeschädigung an Moschee in Franzgraben: Kripo bittet um Hinweise

(ots) Kassel-Wesertor: Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag das Gebäude einer Moschee in der…

Faschistischer NAZI ASOW-KOMMANDEUR IN MARIUPOL BESTÄTIGT KAPITULATION VON „ASOWSTAL“

Der Kommandeur des rechtsextremen Asow-Regiments im Industriewerk „Asowstal“, Denis Prokopenko, bestätigte in einer Videobotschaft den…

Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei PENNY DEL und DEL2 ab

In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die PENNY…

Einsatzgruppenversorger „Bonn“ löst die Fregatte „Lübeck“ in der Ägäis ab

(ots)Am Freitag, den 20. Mai 2022 um 16 Uhr, hat der Einsatzgruppenversorger „Bonn“ seinen Heimathafen…

Jetzt legt der von den Amis gesteuerte CDU Kriegstreiber erst richtig los

Der mutmasslich von der Atlantik-Bruecke gesteuerte CDU-Chef Friedrich Merz legt sich nun richtig ins Zeugs…

Inflation mal anders beschrieben: kurz, bündig und plakativ!

    Nicht, dass es nicht vorhergesagt wurde. Und auch nicht, dass es nicht genügend…

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: