Autofahrerin leicht verletzt

Alleinunfall auf A 44

 

Heute Morgen kam ein Pkw auf der A 44, zwischen den Anschlussstellen Zierenberg und Breuna, ins Schleudern und blieb beschädigt auf dem Standstreifen liegen. Die Fahrerin erlitt nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen, die zunächst in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Es kam während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten zu Verkehrsbehinderungen.

Die Beamten der Polizeiautobahnstation berichten von der Unfallstelle, dass eine 21-jährige Fahrerin mit ihrem VW Polo kurz vor neun Uhr die linke von zwei Fahrspuren in Richtung Dortmund befuhr. Vermutlich kam sie auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und stieß zunächst gegen die Mittelschutzplanke. Von dort schleuderte der VW über die Fahrbahnen zurück, stieß gegen die rechte Schutzplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen.

 

Die Fahrerin zog sich nach den ersten Einschätzungen nur leichtere Verletzungen zu, die vorsorglich in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. An ihrem Fahrzeug entstand erheblicher Schaden, den die Beamten auf etwa 8.000,– Euro schätzen. Der Schaden an den Schutzplanken beträgt 1.200,– Euro. An der Unfallstelle waren neben den Rettungskräften noch die Freiwillige Feuerwehr Breuna sowie die Autobahnmeisterei Baunatal eingesetzt. Die Feuerwehr hat ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden, die durch die Autobahnmeisterei fachgerecht entsorgt wurden.

 

Während der Unfallaufnahme sowie den Bergungs- und Säuberungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Dortmund, da für über eine Stunde nur der linke Fahrstreifen zur Verfügung stand. (ots/NH-J)

 

Posts Grid

Globaler Klimastreik Bekanntgabe: 25. März

Mit einer weltweiten Aktion hat FridaysForFuture heute, den 25. März, als nächstes globales Klimastreikdatum bekanntgegeben….

„Konsequent gegen rechtsextreme Provokatationen“

Reichs(kriegs)flaggen-Erlass: Bis zu 1.000 Euro Bußgeld drohen   Wiesbaden. Hessen geht gegen das missbräuchliche Zeigen…

„klimafit“ startet wieder

  Die Klimakrise hinterlässt ihre Spuren schon längst in Deutschland. Dies haben im vergangenen Jahr…

Holocaustgedenktag: Erinnern und Mahnen auf digitalem Weg

Am Donnerstag, 27. Januar, jährt sich zum 77. Mal der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers…

Land will Fahrschulen Theorie-Unterricht online ermöglichen

  Ein entsprechender Bundesratsantrag wird am Mittwoch im Verkehrsausschuss der Länderkammer beraten, teilte Wirtschafts- und…

Einsatz der Bundespolizei – Gleisläufer bremst Zugverkehr aus

(ots) Weil ein Mann zwischen Baunatal-Guntershausen und Kassel-Oberzwehren auf den Gleisen lief, mussten Bundespolizisten gestern…

NABU: Mehr Futterhausbesucher als 2021, trotzdem weniger Vögel als im Durchschnitt

  Wer bei der Stunde der Wintervögel mit Fernglas und Meldebogen dabei war, hat im…

Radon im Boden: Neue hochauflösende Karte gibt Orientierung

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat eine neue Karte zur Radon-Situation in Deutschland veröffentlicht. Die Karte…

Finanzkraftausgleich Beitrag 2021 um mehr als eine Milliarde Euro gestiegen

  „Die hessische Wirtschaft erweist sich in der Corona-Krise weiter als robust und leistungsstark. Die…

Gastautor: Russlands militärische Macht

Der Autor H. Joseph Fleming ist ein profunder Kenner Russlands, seines Militärs sowie der russischen…

Alle Schweine sind gleich, aber der Bundestag ist gleicher…

    ________________________________________ würde George Orwell in Anlehnung an sein Werk „Die Farm der Tiere“…

Mal Hü mal Hott: Corona-Impfung: EU einigt sich auf sechsmonatige Gültigkeit des Genesenenstatus

Die Europäischen Union hat sich am Dienstag darauf geeinigt, dass Corona-Erkrankte künftig EU-weit einheitlich jetzt…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: