Ausbau des Radwegenetzes im Landkreis Fulda gefördert

image_pdfimage_print

 

Mit rund 2,9 Mio. Euro bezuschusst der Bund fünf Radwege-Projekte im Landkreis Fulda im Rahmen des Sonderprogrammes „Stadt und Land“. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten der Projekte belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro.

Förderungen im Detail

Die Gemeinde Hilders erhält 960.000 Euro für den Bau eines Radweges zwischen des Ortsteilen Dietges und Rupsroth. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 1,2 Mio. Euro. Durch den 3,1 Kilometer langen Radweg entsteht eine direkte Anbindung des Brandbachtals und der Gemeinde Poppenhausen an den überregionalen Milseburg-Radweg. Der Radweg wird drei Meter breit ausgebaut, hinzu kommen beidseitige Bankette. 

Rund 820.000 Euro erhält die Gemeinde Nüsttal für den Bau eines Radweges zwischen Oberaschenbach und Haselstein. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 911.000 Euro. Der Radweg wird auf einer Länge von 3,3 Kilometer ausgebaut. 

Außerdem wird die Gemeinde Nüsttal mit 471.900 Euro beim Bau eines Radweges zwischen Morles und Mittelaschenbach unterstützt. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 525.000 Euro. Der rund 1,9 Kilometer lange Weg ist Teil des Radverkehrsentwicklungsplans des Landkreises Fulda. Der drei Meter breite Radweg erhält beidseitig jeweils 0,5 Meter breite Bankette. 

Für den Bau eines interkommunalen Radweges zwischen Brand und Reulbach erhalten die Gemeinden Hilders und Ehrenberg 400.000 Euro. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 500.000 Euro. Der 1,2 Kilometer lange Radweg verläuft entlang der Kreisstraße K 38 und soll eine sichere und attraktive Fuß- und Radverkehrsverbindung zwischen den beiden Ortsteilen schaffen.

Die Gemeinden Künzell und Dipperz erhalten 268.000 Euro für den Bau eines Radweges zwischen Künzell-Wissels und Dipperz-Friesenhausen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 335.000 Euro. Der 1,2 Kilometer lange Radweg ist Teil des Radverkehrskonzeptes des Landkreises Fulda. 

Alle fünf Radverbindungen werden drei Meter breit ausgebaut. Damit ist eine gemeinsame Nutzung mit der Landwirtschaft möglich.

Die Maßnahmen tragen mit dazu bei, das Radverkehrskonzept des Landkreises Fulda umzusetzen. Es wurde von Januar 2019 bis März 2020 unter Beteiligung der Öffentlichkeit erstellt. Das Land Hessen hat die Erarbeitung dieser Grundlage für die weiteren Maßnahmen durch den Landkreis mit 34.300 Euro finanziell gefördert.

 

OV vom Land Hessen

Posts Grid

Sicher durch den Herbst

  Wenn die Tage im Herbst kürzer werden, können Nebel, tiefstehende Sonne oder querendes Wild…

MT gegen den Aufsteiger unter Zugzwang

  Für die MT Melsungen steht in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga das dritte Heimspiel in…

Diabetes – „Es ist eine Krankheit, mit der man alles machen kann“

  Sandra Starke ist eine Kämpfernatur. Als bei der Stürmerin vom VFL Wolfsburg vor drei…

Weitere Delphintötungen auf den Färöer-Inseln

  11 Tage nach Massentötung von Delphinen weitere 52 Grindwale getötet. Nur zehn Tage nach…

EC Kassel Huskies – 2:3-Niederlage im abschließenden Testspiel

  Im abschließenden Testspiel zur Vorbereitung auf die DEL2-Saison 2021/22 unterlagen die Kassel Huskies beim…

Wollen wir RRG?

      Manchmal hat man nur die Wahl zwischen Cholera und der Pest. So…

Moossalbe Test & Erfahrungen Wundermittel oder Betrug…?

Die Moossalbe hat den deutschen Beautymarkt im Sturm erobert. Ihre Wirkstoffe sollen den Hautalterung verlangsamen…

Finanzwirtschaft 1, Politik 0

  Am Rande der UN-Vollversammlung in New York tauschten sich zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie…

Änderung der Pflegeunterstützungsverordnung beschlossen

  Hessen ändert die Pflegeunterstützungsverordnung und vereinfacht die Anerkennung niedrigschwelliger Betreuungsangebote. Zudem wird die Möglichkeit…

Darf man Fisch noch essen?

  Insa-Consulere und die Umweltorganisationen ASC und MSC haben Wissenschaftlerinnen und Konsumentinnen nach der Überfischung…

Freie Fahrt für Radfahrende

  Mit einer kleinen Radtour gaben Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, Heiko Durth, Präsident…

Die H2-Farbpalette: Grüner Wasserstoff als Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende

  Er ist das kleinste und leichteste chemische Element, aber einer der größten Hoffnungsträger auf…

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: