Auf 1 Million Hektar blüht jetzt der Raps

image_pdfimage_print

 

(ots) Deutschlandweit blühen jetzt wieder die Rapsfelder. Auch wenn Grün als die Farbe des Frühlings gilt, kommt derzeit niemand an den leuchtend gelben Feldern vorbei. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn die Klimabedingungen waren für den Rapsanbau in den letzten Jahren alles andere als perfekt. Drei schwierige Jahre – mal zu nass und zuletzt zu trocken – hatten zu einem deutlichen Rückgang des Anbaus geführt. Zum Glück für die Landwirtschaft waren die Aussaatbedingungen im letzten Spätsommer wieder besser. Das drückt sich in einer Ausweitung des Anbaus um rund 50.000 Hektar aus, sodass aktuell auf über 1 Million Hektar der Raps in voller Blüte steht. Wem die Dimension eines Hektars nicht geläufig ist, dem hilft der klassische Fußballfeldvergleich. Mit 1,4 Millionen Fußballfeldern kommt da eine beachtliche Fläche zusammen, die aber noch immer deutlich unter der des Rekordjahres 2013 liegt, in dem fast 50 Prozent mehr Raps angebaut wurde.

Erfreulich für die Rapsbauern sind derzeit auch die Rapspreise, die sich auf einem mehrjährigen Höchststand bewegen. Denn Rapsöl ist gefragt und das begrenzte Rapsangebot sowohl im Inland als auch aus dem Ausland treibt die Preise weiter in die Höhe. Ein Ende des Höhenfluges ist laut Branchenverband Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) derzeit auch nicht in Sicht. Verbraucherinnen und Verbraucher müssen sich laut UFOP nicht sorgen, denn die Verkaufspreise für Rapsspeiseöl im Handel sind stabil.

Raps hat sich über die vergangenen 30 Jahre zu einer der zentralen Ackerbaukulturen entwickelt. Er liefert mit Rapsöl, Rapsschrot, Rapskuchen sowie Rapsprotein die Rohstoffe für unterschiedlichste Produkte: Von der Ernährung, direkt als Rapsöl oder indirekt als wertvolles, gentechnikfreies Futter in der Nutztierhaltung, über Kleidung, als Kunststoff, in Kosmetik, Waschmitteln und Farben bis hin zu nachhaltig erzeugtem Biokraftstoff für Autos, Nutzfahrzeuge und Schiffe reichen die Einsatzbereiche. „Im Vergleich zu vielen anderen Alternativen leisten rapsölbasierte Kraftstoffe schon heute einen spürbaren Beitrag zum Klimaschutz und zur Erfüllung der nationalen Klimaschutzziele“, sagt Stephan Arens, Geschäftsführer der UFOP. Als „Multitalent“ hat sich Raps zu einem der wichtigsten Rohstoffe der Bioökonomie entwickelt und trägt so zur Transformation von einer erdölbasierten hin zu einer Marktwirtschaft bei, in der fossile Ressourcen durch verschiedene nachwachsende Rohstoffe ersetzt werden.

 

OC von UFOP e.V.

Posts Grid

Landkreis bietet Qualifizierung zum Laiendolmetscher an

Interessierte können sich ab sofort beim Landkreis bewerben Landkreis Kassel. Ehrenamtliche Laiendolmetscher leisten kreisweit einen…

Hessens Jagdstrecke trotz Corona und Lockdown explodiert – PETA fordert von Umweltministerium: „Wildtiere schützen statt schießen“

Wiesbaden / Stuttgart, 15. Juni 2021 – Mehr als 280.000 Tiere hat die Jägerschaft in…

Geh- und Radweg wird breiter – zwei Wochen gesperrt

Der Geh- und Radweg im Grünzug „Am Heimbach“ zwischen Friedenstraße und Kohlenstraße ist ab Mittwoch,…

ADAC testet Offroad-Pedelecs

KTM Macina Spitzenreiter Bis zu 40 Kilometer Unterschied bei der Reichweite   (ots)Elektrofahrräder boomen: Allein…

Butter bei die Fischereikontrolle!

  Die Überfischung steigt in einigen europäischen Gewässern wieder an: jeder Zweite der kommerziell genutzten…

Greenpeace: Noch Aktivist oder schon Terrorist?

Bist Du noch Aktivist oder schon Terrorist, ist für Greenpeace und gewisse Presseelemente keine Frage,…

JNLP-Datei (Was ist das? wie man sie in Windows 10 öffnet)

Was ist eine JNLP-Datei? Das Java Network Launch Protocol (JNLP) ist ein Dateiformat, das zum…

Maskengrün: Wiederverwendbare FFP2-Stoffmaske schützt Mensch & Umwelt

  (ots) Maskengrün präsentiert die erste wiederverwendbare FFP2-Stoffmaske, die sowohl den Menschen, als auch die Umwelt…

Vom Homeoffice ins Büro: Wie gelingt die Umstellung mit dem „Kollegen Hund“?

Hunde, die während der Corona- und Homeoffice-Zeit nahezu 24 Stunden mit ihren Menschen verbringen durften,…

Mit Katastrophenvorsorge gegen Klimaflucht

  (ots) Viele Fluchtbewegungen haben ihren Ursprung unter anderem im Klimawandel: durch ihn nehmen Extremwetterereignisse wie…

E-Scooter in Kassel: Veranstaltung „Mehr Rücksichtnahme“ am 18. Juni auf dem Platz vor dem Kulturbahnhof

In Kassel gibt es nun schon seit fast einem Jahr mehrere Anbieter von E-Scootern. Vielerorts…

Silvesterfeuerwerk – große Mehrheit ist gegen ein Verbot

  (ots) In einer vom Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführten telefonischen Umfrage stimmten 80 % der Befragten für…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: