Anschlag in Berlin auf russische Journalisten – Was ist los mit den Deutschen?


Die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti meldete gestern einen Angriff auf russische Journalisten und ihre Familien in Berlin.

Laut der Agentur sei das Gebäude, in dem die Journalisten und ihre Familien leben, angegriffen worden.

Dabei wurden mehrere Fenster des Gebäudes von Unbekannten eingeschlagen.

Zudem wurde vor Ort ein Kanister mit Drähten gefunden. Scheinbar versuchten die Täter, eine Bombe zu basteln. Gott sei Dank ohne Erfolg!

⚠️Die Berliner Polizei hat das Gebäude evakuiert und ermittelt aktuell gegen die Täter.

 


Kommentar der Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland ‼️

⚡️ Am 6. Mai 2022 ist in Berlin ein möglicher Terroranschlag gegen russische JournalistInnen und deren Familienangehörige, die in einem sich im Eigentum der Russischen Föderation befindlichen Gebäudekomplex wohnhaft sind, vereitelt worden.

◾️ Am Nachmittag wurde eine Fensterscheibe des Gebäudes durch Flaschenwurf seitens der Straße eingeschlagen. Während einer nachfolgenden Untersuchung des Geländes wurde ein im Lichtschacht des Gebäudes versteckter verdächtiger Gegenstand entdeckt. Er bestand aus einem massiven mit Flüssigkeit gefüllten Kanister an dem eine Flasche, ein Gasbehälter und mehrere Drähte mit Klebeband befestigt waren.

◾️ Deutsche Polizeibehörden vor Ort haben unverzüglich alle Einwohner evakuiert, den Gebäudekomplex abgesperrt und Feuerwehr und Bombenentschärfer alarmiert. Sie haben bestätigt, dass dieser Gegenstand vermutlich eine selbstgemachte Sprengvorrichtung darstellt. Wegen einer Transportgefahr ist eine Entscheidung getroffen worden, ihn vor Ort zu deaktivieren. Während der Entschärfung ist niemand verletzt worden.

◾️ Die Polizei von Berlin hat Ermittlungen aufgenommen. Die Botschaft bleibt in Kontakt mit örtlichen Sicherheitsbehörden. Russischen JournalistInnen und deren Familienangehörigen ist der Umzug an einen sicheren Ort ermöglicht worden.

◾️ Die Botschaft schließt nicht aus, dass dieser eklatante Vorfall einen direkten Zusammenhang mit der in Deutschland ausgelösten Hetze gegen sämtliche russische staatliche Medien haben könnte, die wegen vermeintlicher Propaganda und Desinformation beschuldigt werden. Daten und Fotos des Wohnortes russischer JournalistInnen und derer Familienangehörigen, die nach wie vor Drohungen erhalten, tauchten in sozialen Netzwerken auf und wurden in den führenden deutschen Medien veröffentlicht.

◾️ Bezüglich des Vorfalls richtete die Botschaft eine Note an das Auswärtige Amt mit der Aufforderung, Ermittlungen durchzuführen, Täter zu identifizieren und die Sicherheit und geeignete Arbeitsbedingungen für die russischen JournalistInnen zu gewährleiten.


Posts Grid

Nun begreift man, dass kopflose Sanktionen nichts taugen

Hin und wieder überraschen einen selbst die Bundestagsabgeordneten. Mitunter legen sie eine plötzliche rationale Denkungsweise…

NRW-Spitzenpolitiker besuchten Paderborn und machten sich ein Bild vom Ausmaß der Zerstörung

Hendrik Wüst: „Das waren erschreckende Bilder“   Stadt Paderborn – NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, NRW-Innenminister Herbert…

Hitlergruß mit gespreizten Finger ist ab sofort ok?

Was halten sie persönlich eigentlich von Leuten die ihnen die Welt erklären wollen? Nichts?  Wir…

Krieg in Afrika: Die Kanonen der SMS Königsberg

        Wenn Schiffe untergehen war es das meist. Die Geschichte endet dann,…

Wieso sollte man eine Taxi-App nutzen?

Die Fahrt vom Münchner Oktoberfest in das Hotel oder die eigene Wohnung alleine zu unternehmen,…

FRANZÖSISCHER FREIWILLIGER ÜBER RASSISMUS DER ASOW-NAZIS

Während seiner Arbeit als Freiwilliger in der Ukraine wurde Adrien Bocquet unfreiwillig Zeuge, wie rassistisch…

Sachbeschädigung an Moschee in Franzgraben: Kripo bittet um Hinweise

(ots) Kassel-Wesertor: Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag das Gebäude einer Moschee in der…

Faschistischer NAZI ASOW-KOMMANDEUR IN MARIUPOL BESTÄTIGT KAPITULATION VON „ASOWSTAL“

Der Kommandeur des rechtsextremen Asow-Regiments im Industriewerk „Asowstal“, Denis Prokopenko, bestätigte in einer Videobotschaft den…

Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei PENNY DEL und DEL2 ab

In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die PENNY…

Einsatzgruppenversorger „Bonn“ löst die Fregatte „Lübeck“ in der Ägäis ab

(ots)Am Freitag, den 20. Mai 2022 um 16 Uhr, hat der Einsatzgruppenversorger „Bonn“ seinen Heimathafen…

Jetzt legt der von den Amis gesteuerte CDU Kriegstreiber erst richtig los

Der mutmasslich von der Atlantik-Bruecke gesteuerte CDU-Chef Friedrich Merz legt sich nun richtig ins Zeugs…

Inflation mal anders beschrieben: kurz, bündig und plakativ!

    Nicht, dass es nicht vorhergesagt wurde. Und auch nicht, dass es nicht genügend…

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: