Adress – und Namensaufkleber für das Kind

Estimated read time 4 min read
[metaslider id=10234]

War die Jacke des Kindes gestern nicht noch grün und die Trinkflasche ursprünglich mal rot? Wer nicht ständig neue Utensilien zu Hause haben möchte, sollte die Sachen seines Kindes beschriften, vor allem, wenn es in den Kindergarten oder in die Schule geht. Mit der richtigen Beschriftung kann einem Chaos zu Hause vorgebeugt werden. Für was genau man Adress- und Namensaufkleber einsetzen kann und auf was man dabei achten sollte, haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst.

 

Besonders in Kindergarten und Schule werden häufig Utensilien vertauscht und versehentlich eingepackt.

Kein Chaos in Kita und Schule

Oft vergeht die Zeit viel zu schnell und auf einmal geht das eigene Kind schon in den Kindergarten oder sogar in die Schule. Nun gibt es etliche Dinge zu besorgen, die das Kind für die jeweilige Institution benötigt. Essentiell dabei ist das Beschriften der unterschiedlichen Utensilien, denn besonders im Kindergarten und der Grundschule werden etliche Dinge durcheinander gebracht oder verschwinden auf unerklärliche Art und Weise ganz von der Bildfläche. Passiert das häufiger, kann das ganz schön ins Geld gehen. Und auch wenn das Beschriften der Gegenstände, besonders bei mehreren Kindern, einiges an Zeit in Anspruch nehmen kann, lernen die Kinder selbst auf ihr Eigentum aufzupassen und Verantwortung für dieses zu übernehmen.

Ganz einfach und ohne großen Aufwand kann das Beschriften mit Namens- und Adressaufklebern gestaltet werden. Hierbei ist der Name und / oder die Adresse des Kindes bereits auf den Sticker gedruckt und man spart sich die Zeit, diese Informationen per Hand anzubringen. Grundsätzlich gilt es, die Kinder in die Gestaltung der Aufkleber einzubeziehen. Dann haben sie nämlich selbst angefertigt und passen umso mehr auf ihre Utensilien auf. So kann ein richtiges Ritual gemeinsam mit dem Kind gestaltet werden, bei dem man die wichtigsten Dinge für Schule und Kindergarten besorgt und diese gemeinsam verziert. Weitere Infos hierzu findet ihr auf Adressaufkleber-Fabrik.de.

 

Beim Kindergartenkind

Folgende Dinge werden in Kita und Kindergarten gerne mit dem Namen des Kindes beschriftet:

 

  • Spielsachen
  • Brotdosen
  • Trinkflaschen
  • Roller und Laufräder
  • Helme, Schlitten und weitere Sportsachen
  •  

Zusätzlich beim Schulkind

In der Schule beschriftet man gerne:

 

  • Schulsachen und Schreibwaren
  • Lunchdosen und Trinkflaschen
  • Handys, Tablets, Smartphones

 

Worauf sollte man bei den Aufklebern achten?

Diese Tipps sollte man beim Beschriften der Kinderutensilien beachten:

Kleidung

Gerade Wechselkleidung für Kinder kann sehr gut mit Namensaufklebern versehen werden. Besonders wenn der Aufkleber auf einem Etikett innen angebracht und die Kleidung nicht sonderlich oft gewaschen wird. Bei etwas hochwertigerer Kleidung, wie z. B. Winterjacken o. ä., macht es Sinn, nicht nur den Namen des Kindes, sondern auch die Adresse oder die Telefonnummer zu vermerken. Bei Matschklamotten inklusive Gummistiefeln ist es wichtig, diese matsch- und wasserfest zu beschriften. Für Schuhe im Allgemeinen gibt es extra Schuhsticker mit einer zusätzlichen Schutzfolie, die für die Innenseite geeignet sind und den Fuß nicht stören.

Andere Utensilien

Kleinere Utensilien, wie Spielsachen, Hefte, Stifte und Co. können ganz wunderbar mit Aufklebern beschriftet werden. Dabei sind verschiedene Größen und auch unterschiedliche Designs möglich. Besonders unterschiedliche Größen sind sinnvoll, da sich zu große Aufkleber auf zu kleinen Dingen schnell ablösen; umgekehrt fallen zu kleine Aufkleber auf zu großen Dingen nicht auf. Meist sind Namens- bzw. Adressaufkleber im Set in unterschiedlichen Größen und verschiedenen Farben erhältlich. Ebenfalls kann man sich beim Gestalten des Aufklebers zwischen unterschiedlichen Designs und Motiven entschieden.

 

Fazit

Wer nicht ständig fremde Dinge anderer Kinder zu Hause haben möchte, kommt um das Beschriften der Kindersachen nicht herum. Mit personalisierten Namens- und Adressaufklebern kann man dabei eine Menge Zeit sparen und hat zudem noch sehr hübsch gestaltete Aufkleber. Von Spielsachen, über Schreibwaren, bis hin zum Schulranzen kann alles beschriftet und letztlich zugeordnet werden. Bezüglich Design und Motiven sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ebenso lernen Kinder dadurch Verantwortung für ihre eigenen Sachen zu übernehmen.

 


[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare