Mit Wasserstoff an die Nordsee

 

Köln – Mit Rückenwind ist die diesjährige Husum Wind (bis 13. September) gestartet: Seit nunmehr 30 Jahren findet die Fachmesse rund um erneuerbare Energie im äußersten Norden Deutschlands statt. Zum Jubiläum ist Toyota Deutschland erstmals mit einem eigenen Stand vertreten: Im Mittelpunkt steht dabei der Toyota Mirai (Kraftstoffverbrauch Wasserstoff kombiniert 0,76 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km).

Die Husum Wind ist die Heimat der Windindustrie und längst eines der wichtigsten Branchentreffen. In diesem Jahr werden rund 18.000 Besucher und 600 Aussteller erwartet, die sich nicht nur über die komplette Wertschöpfungskette einer Windkraftanlage informieren können. Die Messe hat sich längst zum Treffpunkt und Schaufenster aller erneuerbaren Energien entwickelt. Energiespeicher, Netzintegration und Wasserstofftechnologien spielen beispielsweise eine ebenso wichtige Rolle.

„Schleswig-Holstein ist gerade einer der ‚Places to be‘, wenn es um Wasserstoff, alternative Antriebe und neue Mobilitätskonzepte geht. Die Husum Wind bietet eine sehr gute Gelegenheit, sich mit gleichgesinnten Pionieren auszutauschen. Deshalb haben wir uns für die Teilnahme mit einem eigenen Stand entschieden“, erklärt Frank Still, Key Account Project Manager Mirai/Alternative Antriebe der Toyota Deutschland GmbH.

Mit seiner Brennstoffzellenlimousine demonstriert Toyota, was schon heute mit Wasserstoff möglich ist. Trotz des umweltfreundlichen Antriebs bietet der Mirai alltagstaugliche Reichweiten von rund 500 Kilometern und Tankzeiten, die genauso lange dauern wie konventionell angetriebenen Fahrzeugen. Verantwortlich ist der innovative Brennstoffzellenantrieb, der Wasserstoff in elektrische Energie umwandelt und damit einen 113 kW/154 PS starken Elektromotor antreibt. Als Emission entsteht dabei lediglich Wasserdampf – von CO2 und Stickoxiden (NOX) keine Spur. Messebesucher können den ebenso für Familienalltag wie Business geeigneten Viertürer vor Ort selbst testen, auf dem Außengelände werden Probefahrten angeboten.

Doch nicht nur auf der Straße kommt die Technik zum Einsatz: Mit dem „Energy Observer“ arbeitet ein elektrisch betriebener Katamaran mit einem Mix aus erneuerbaren Energien und einem System, das aus Meerwasser Wasserstoff herstellt. Der schwimmende Pionier stellt seine Alltagstauglichkeit derzeit im Rahmen einer Weltumsegelung unter Beweis, die im kommenden Jahr bei den Olympischen Spielen in Tokio enden soll. Toyota unterstützt das Projekt seit geraumer Zeit, das eindrucksvoll das Potenzial erneuerbarer Energiequellen und -speicher demonstriert. In Husum können sich Besucher über das Konzept und seine Weltreise informieren. Der Toyota Stand 3A36 befindet sich in Halle drei.

 

Posts Grid

Wer haftet bei Zusammenstoß auf einem für Radfahrer zugelassenen Fußgängerweg?

Erfurt/Berlin (DAV). Ist ein Gehweg auch für Radfahrer zugelassen, kommt es oft zu Unfällen. Daher…

Ernteerfolg des Monats Juli – die Felsenbirne

Die Felsenbirne ist der „Ernteerfolg des Monats“ Juni. Mit dieser Serie möchte die Stadt Kassel…

Nettozuwanderung nach Rückgang 2020 wieder angestiegen

WIESBADEN – Im zweiten Corona-Jahr 2021 sind rund 329 000 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als…

Chancen nutzen, Resilienz schaffen

  Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag eine Ernährungsstrategie bis 2023 angekündigt. Das Bündnis #ErnährungswendeAnpacken aus…

Vermeintliche Dachdecker bestehlen Seniorin: Polizei warnt vor Trickdieben und bittet um Hinweise

(ots) Kassel-Harleshausen: Vermeintliche Dachdecker haben am Montagmittag eine Seniorin aus dem Stadtteil Harleshausen bestohlen. Aus…

Nachhaltig Reisen: Tipps für umweltfreundliches Campen

  Den eigenen ökologischen Fußabdruck klein halten und möglichst keine Spuren hinterlassen. Nicht nur im…

Antisemitismus in der Kunst

Mittwoch, 29. Juni 2022, 18.30–20 Uhr Vor Ort in Kassel und als Livestream   Eine…

Achtung, Zecken – Nur eine Impfung bietet den bestmöglichen Schutz gegen FSME

  Endlich Sommer mit entspannten Stunden im Garten, am See oder Meer, Wandertouren und Grillabenden….

Training mit Vibrationsplatten Bringt das was? fragt die Apotheken Umschau

Die Antwort: Manchmal ja, aber nicht für jeden  (ots)Vibrationsplatten klingen nach dem perfekten Trainingsgerät: Bereits…

Marders Lieblingsspeise: Kabel und Schläuche

  Jetzt wird zugebissen: Die Marder sind wieder unterwegs. Die kleinen Raubtiere lieben den engen…

Folgemeldung zum Unfall mit schwer verletztem Pedelec-Fahrer: 58-Jähriger im Krankenhaus verstorben

(ots)Kassel-Fasanenhof: Am Montagabend erreichte die Polizei die Nachricht aus dem Krankenhaus, dass der 58-jährige Pedelec-Fahrer,…

Bußgeldverfahren wegen Parkverstoßes: Kostenbescheid nur bei Anhörung des Fahrzeughalter

Andernach/Berlin (DAV). Vor einem Kostenbescheid muss der Betroffene „angehört“ werden. Dies erfolgt meist durch die…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: