7-Tage-Inzidenz unter 50 in Kassel: Weitere Lockerungen

image_pdfimage_print

Die Corona-Infektionszahlen sind in Kassel in den vergangenen Tagen weiter gesunken. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz am heutigen Dienstag, 8. Juni, an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter dem Schwellenwert von 50 liegt, gelten die Regelungen der Stufe 2 der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen ab dem morgigen Mittwoch, 9. Juni.

Nachdem seit dem 2. Juni 2021 die Maßnahmen der Bundes-Notbremse in Kassel nicht mehr gelten, treten ab Mittwoch weitere Lockerungen in Kraft: So dürfen sich dann wieder zwei Haushalte oder Gruppen von höchstens zehn Personen treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre, vollständig geimpfte und genesene Personen werden nicht mitgezählt.

Freude über positive Entwicklung, aber weiterhin vorsichtig sein

„Nach den ersten Lockerungen in der vergangenen Woche können wir wieder mehr und mehr in das normale Leben zurückkehren“, sagt Oberbürgermeister Christian Geselle. „Trotz der Erleichterungen sollten wir uns alle verantwortungsvoll und vorsichtig verhalten, um die Sommertage auch genießen zu können und das Erreichte nicht zu gefährden. Bei allem Verständnis, dass sich viele Menschen über die Lockerungen freuen, darf das aber nicht zu nächtlichen Ruhestörungen und Vermüllungen führen, die wir leider an mehreren Stellen im Stadtgebiet beobachten.“

Öffnen dürfen unter Beachtung der Vorgaben der Landesverordnung nun auch die Schwimmbäder. Über die Details der Öffnung der städtischen Bäder werden die Städtischen Werke als Betreiber informieren.

Weitere Änderungen betreffen die Schulen: In allen Jahrgangsstufen findet nun wieder Präsenzunterricht statt, wobei weiterhin Schülerinnen und Schüler in Präsenz zweimal pro Woche getestet werden.

Gastronomische Betriebe dürfen nicht nur die Außengastronomie unter Auflagen öffnen. Auch in Innenräumen dürfen Gäste nun bei Einhaltung der maßgeblichen Auflagen wieder bewirtet werden. Voraussetzung hierfür ist unter anderem, dass die Gäste einen Negativnachweis vorlegen können (maximal 24 Stunden alte Testnachweis, Genesenen-Nachweis oder Impfnachweis). Die Verpflichtung besteht nicht für Kinder unter 6 Jahren. In der Außengastronomie ist ein solcher Negativnachweis nicht mehr verpflichtend, wird jedoch empfohlen.

Weitere Lockerungen betreffen den Einzelhandel. Alle Geschäfte dürfen wieder geöffnet werden, allerdings gelten u.a. Zugangsbeschränkungen, Beschränkungen der Kundenzahl und eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Es wird empfohlen, Verkaufsstätten, die nicht nur der Grundversorgung dienen, nur mit einem Negativnachweis zu betreten.

Ausführliche Informationen zu den aktuellen Regelungen unter www.kassel.de/corona.

documenta-Stadt Kassel


Posts Grid

Ausbildungsplätze für Kurzentschlossene

Die Arbeitsförderungsgesellschaft des Landkreises Kassel (AGiL) bietet drei Ausbildungsplätze an – Bewerbung bis 25. Juni…

Mit-Mutter rechtliches Elternteil?

Berlin (DAV). In der Ehe zweier Frauen ist nur die biologische Mutter rechtliches Elternteil des…

Homberg (Efze) – Mann entblößt sich auf Spielplatz

(ots) Homberg Tatzeit: Freitag, 11.06.2021, 16:00 Uhr Mann masturbierte auf Spielplatz Unbekannter Täter masturbierte auf…

Hilfe bei Zwangsstörungen: Je früher, desto besser!

(ots) Zwänge sind besonders kreative psychische Krankheiten – und es gibt unzählige Formen. Viele Patienten…

Mit der Natur

  Die Staats- und Regierungschefs der Welt kommen in diesem Jahr zu verschiedenen Treffen zusammen,…

Das Immobilienrecht in den Zeiten der Pandemie

  (ots) Seit rund 15 Monaten hat die Corona-Pandemie alle gesellschaftlichen Bereiche fest im Griff. Viele…

Straßenraub mit Schusswaffe in Rothenditmold: Polizei bittet um Hinweise auf unbekannten Täter

(ots) Kassel- Rothenditmold: Ein bislang unbekannter Täter soll in der Nacht zum Montag in der…

Zum Wohl von Natur, Klima und Fischerei

  Effektive Meeresschutzgebiete sind essentiell im Kampf gegen die Biodiversitäts- und Klimakrise. Die Deutsche Umwelthilfe…

Stadt lädt zur virtuellen Smart Kassel Night am 18. Juni ein

Virtueller Smart Kassel-Auftakt zum bundesweiten Digitaltag am 18. Juni / Oberbürgermeister Geselle: „Lassen Sie uns…

Hohe Belastung, wenig Geld?

  Vor dem Hintergrund der Corona-Krise rücken vor allem Gesundheits- und Krankenpfleger*innen stärker in den…

Die 10 Gebote der Annalena und die Empörungskultur

Es ist immer wieder erstaunlich, denn was der eine tut, ist dem anderen versagt. Wenn…

Zahl der Woche: 67 My home is my castle

  Homeoffice, Kontaktbeschränkungen und ins Wasser gefallene Urlaube: Viele Menschen in Deutschland haben im vergangenen…

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: