4. JUNI: UKRAINE FEUERT 180 RAKETEN AUF WOHNGEBIETE IN DONEZK AB


Es sind dort keine Truppen – sondern nur ukrainische Staatsbürger.

Warum also schiesst das ukrainische Nazi-Heer schon wieder mit Raketen und Grad und Uragan auf Wohnviertel?

RAKETENTERROR: 65 UKRAINISCHE GESCHOSSE TRAFEN ZIVILE ZIELE IN DONEZK

Mindestens fünf Einwohner von Donezk wurden infolge des gestrigen ukrainischen Terrorbeschusses getötet, über 20 wurden verletzt. Insgesamt hagelten 65 Geschosse auf die Wohnbezirke der Stadt!

Der Kriegsreporter Dmitrij Astrachan berichtete live vor Ort von einem der heftigsten Bombardements der jüngsten Zeit:

„Mit Einbruch der Dunkelheit feuerten ihre Raketenwerfer auf das Zentrum um den Zentralmarkt herum. Ihr Beschuss zielt offensichtlich mit Absicht auf die am dichtesten bebauten Wohnbezirke von Donezk.“

25 VERWUNDETE/GETÖTETE, 6 GETROFFENE BILDUNGSEINRICHTUNGEN

Nach Angaben der DNR eröffneten ukrainische Streitkräfte am 4. Juni das Feuer mit 155-mm-, 152-mm- und 122-mm-Rohrartillerie, 60-mm-, 82-mm- und 120-mm-Mörsern, BM-27 „Uragan“ und BM-21 „Grad“ auf das Gebiet der DNR.

Eine Reihe von Siedlungen in der Republik geriet unter Beschuss. Dazu gehörten Donezk, Makejewka, Gorlowka, Jasinovataya, Golmovsky, Panteleimonovka, Dolomitne, Aleksandrovka, Olenivka und Staromykhailivka.

Donezk:
228 Geschosse des Kalibers 122 mm.
10 Raketen der BM-27 „Uragan“
170 Raketen der BM-21 „Grad“

Makejewka:
12 Granaten des Kalibers 155 mm.
5 Granaten des Kalibers 122 mm.

Gorlowka:
31 Geschosse des Kalibers 122 mm.
15 Granaten des Kalibers 152 mm.
8 Minen im Kaliber 82 mm.
30 Minen mit einem Kaliber von 60 mm.
20 Raketen der BM-21 „Grad“.

Jasinovataya:
1 Rakete von BM-27 Uragan
20 Raketen der BM-21 „Grad“

Golmovsky:
8 Geschosse im Kaliber 152 mm.
28 Geschosse des Kalibers 122 mm.
3 Minen des Kalibers 82 mm.

Panteleimonovka:
22 Geschosse des Kalibers 122 m

Dolomitnoje:
14 Minen des Kalibers 120 mm.

Alexandrowka:
5 Granaten des Kalibers 122 mm.

Olenivka:
5 Granaten des Kalibers 122 mm.

Staromykhailivka:
6 Geschosse des Kalibers 82 mm.

Am 4. Juni 2022 erhielten die Einsatzleitungen des JCCC in der DNR Informationen über fünf tote und 20 verwundete Zivilisten infolge des Beschusses von Wohngebieten der Republik:

Woroschilowski Bezirk von Donezk
10 Zivilisten, darunter ein Kind, erlitten Verletzungen unterschiedlichen Schweregrades.

Petrowski Bezirk von Donezk
getötet: ein 1955 geborener Mann und Frauen der Jahrgänge 1944 und 1952.
verwundet: Männer der Jahrgänge 1960 und 1973.

Kuibyschewer Bezirk von Donezk
Ein 1984 geborener Mann und geborene Frau wurden verletzt.

Bezirk Yasinovatskiy
getötet: ein 1952 geborener Mann und eine 1954 geborene Frau.

Gorlovka
Männer der Jahrgänge 1960 und 1971 und Frauen der Jahrgänge 1957, 1968, 1971 und 1972 wurden unterschiedlich schwer verletzt.

Damit erhöht sich die Gesamtzahl der getöteten und verletzten Zivilisten der ukrainischen Angriffe vom 4. Juni 2022 auf 25.

Sechs Bildungseinrichtungen wurden durch abendlichen Beschuss im Woroschilow-Bezirk beschädigt:

-das Multiprofil-Lyzeum Nr. 5 ;
-die Schule Nr. 22;
-das klassische humanitäre Gymnasium in Donezk;
-der kombinierte Kindergarten Nr. 13;
-der kombinierte Kindergarten Nr. 294;
-die Logos-Schule


Wir Deutschen sollten uns klarmachen, dass wir genau dafür bezahlen, dass die Ukrainer ihr eigenes Volk mit Bomben ermorden.

Nichts anderes steht irgendwie ansatzweise im Raum.

Das tun sie im Übrigen seit 2014!

 


Posts Grid

Dieb auf frischer Tat ertappt – Bundespolizei sucht Zeugen

(ots)Eine 65-jähriger Frau aus Baunatal wurde am Dienstag Abend (28.6./19 Uhr) beinahe Opfer eines Diebstahls….

Der ukrainische Botschafter in Deutschland vergleicht Nazi Stepan Bandera mit Robin Hood

Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andriy Melnyk, hält den Nazi-Kollaborateur Stepan Bandera für einen Helden…

Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger

Durchsuchungen und Festnahmen in mehreren Ländern – auch in Hessen   Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger…

Religionsunterricht an Schulen nun die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs

  „Wir respektieren die Entscheidungen der Gerichte, die den von uns beschrittenen Weg, den Unterricht…

Stadt setzt Trauerbeflaggung für Opfer der Amokfahrt von Berlin

Bei einer Amokfahrt in Berlin steuerte am 8. Juni 2022 ein Mann sein Auto auf…

Am Limit

  Die Überfischung in den Weltmeeren hält an und kletterte im Jahr 2020 auf den…

Großes Interesse am Digitaltag im Kassel Service Point

Ob elektronischer Identitätsnachweis des Personalausweises, Angebote des digitalen Rathauses, die sichere Nutzung smarter Geräte oder…

Weltneuheit für saubere Gewässer

  Weltneuheit auf dem Gebiet der Ölunfallsanierung sowie zur Beseitigung von Ölschlieren an Wasseroberflächen. Der…

Baustelle am Hauptbahnhof Kassel – Busse fahren an anderen Haltepunkten ab

Aufgrund einer kurzfristigen Baustelle können eine Vielzahl von Bussen nicht an ihrer gewohnten Haltestelle am…

Somalia: Immer mehr Kinder sind schwer mangelernährt

  In Somalia können die Krankenhäuser die stetig wachsende Zahl schwer mangelernährter Kinder kaum noch…

Russisches Gas wird nicht mehr nach Litauen fließen

Litauen hat die Einfuhr von russischem Erdgas mit Ausnahme des Transits in die russische Region…

Kraftstoffpreise geben leicht nach

  Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur vergangenen Woche gesunken. Wie die aktuelle…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: