Die Löwen kommen – steigert sich die MT am Gegner?

image_pdfimage_print

Kontrastprogramm für die MT Melsungen in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga: Am Sonntag waren die Nordhessen zu Gast beim Kellerkind in Ludwigshafen, am Donnerstag empfangen sie das Top-Team der Rhein-Neckar Löwen. Anwurf in der Kasseler Rothenbach-Halle ist um 19:00 Uhr. Ab 18:00 Uhr gibt es das 30-minütige MT-Warm Up “Kurz vor Anpfiff live” auf YouTube und Facebook, Sky startet mit der Konferenz um 18:30 Uhr. Das Spiel selbst wird Karsten Petrzika kommentieren, Experte ist Stefan Kretzschmar.

Duelle zwischen der MT Melsungen und den Rhein-Neckar Löwen bieten von jeher einen hohen Spannungs- und Unterhaltungsfaktor. Das war schon zu Zweitligazeiten so. Da hatte die MT meist die Nasenspitze vorn. Wie am Ende besagter Ära in 2005, als die Nordhessen unter MSG Melsungen/Böddiger firmierten und die Saison mit drei Punkten Vorsprung vor der SG Kronau Östringen als Meister abschlossen. Aufgestiegen sind indes beide Vereine und so fanden die sportlichen Vergleiche ihre Fortsetzung in der stärksten Liga der Welt. Dort aber wendete sich recht schnell das Blatt, meist gaben dann die Löwen den Ton vor den Bartenwetzern an. Wie auch die Statistik bestätigt: von den 30 Erstligavergleichen endeten 22 mit einem Sieg der Kraichgauer. Nun also steht Duell Nummer 31 an. 

Auch jetzt sprechen die Vorzeichen etwas mehr für die Gelbhemden. Erfolgreich unterwegs in der EHF European League – hier ist der Einzug ins Viertelfinale geglückt – fungiert das Team von Trainer Martin Schwalb in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga als erster Verfolger des Führungstrios aus Flensburg, Magdeburg und Kiel. Die Stützen der Mannschaft aufzuzählen, würde bedeuten, das komplette Team nennen zu müssen. Deshalb seien vertretungsweise an dieser Stelle Spielmacher Andy Schmid, Torhüter Andreas Palicka, Kreisläufer Jannik Kohlbacher und die Flügelzange der Nationalmannschaft, Kapitän Uwe Gensheimer und Patrick Groetzki als Pendant von Tobias Reichmann und Timo Kastening, erwähnt.

Dass sich für die MT das Duell mit den Rhein-Neckar Löwen so sehr von dem mit den Eulen Ludwigshafen unterscheidet, sieht übrigens MT-Trainer Gudmundur Gudmundsson nicht so: “Erstens war für uns das Spiel in Ludwigshafen auch sehr schwer, zweitens haben selbst die Rhein-Neckar Löwen gegen diesen Gegner ihre Probleme gehabt und sich erst in der Crunchtime durchgesetzt”. 

Kein Wiedersehen gibt es am Donnerstag mit einem Spieler aus dem Löwenrudel, der von 2012 bis 2015 das Dress der MT trug: Mikael Appelgren, der eigentlich ein Torhütergespann mit Andreas Palicka bildet, laboriert seit Monaten an den Folgen einer Schulterverletzung. Seinen Ausfall kompensiert das Schwalb-Team mit Routinier Nicolas Katsigiannis (38).

Dafür gibt es aber ein Wiedersehen von Gudmundur Gudmundsson mit seinem Ex-Verein. Der MT-Trainer coachte die Löwen von 2010 bis 2014 und war maßgeblich für den Aufschwung verantwortlich. Unter seiner Ägide wurde der Club unter anderem Deutscher Vizemeister und erreichte das Halbfinale in der Champions League. 

In der Tabelle liegen die MT und die Löwen zwar vier Plätze auseinander, sind aber nur durch drei Minuspunkte getrennt. Im Erfolgsfall könnten die Nordhessen am Donnerstag also bis auf einen Punkt aufschließen. Die Fragen lauten: “Wie stark sind die Löwen wirklich?” und “Kann sich die MT am Gegner steigern?”. Die Bundesligaergebnisse der Badener nach der WM-Pause lassen den Schluss zu: Da geht was für die MT! Gensheimer & Co. holten in den sieben Einsätzen zwar 9:5 Punkte, aber die Ergebnisse in den siegreichen Spielen waren meist knapp. Schlussfolgerung: Die Löwen reichen bis jetzt nicht an die Souveränität von Kiel oder Flensburg heran.

Ob sich die MT am Gegner steigern kann, ist schwer zu prognostizieren. Denn selbst am Tag vor dem Spiel war noch nicht klar, ob einem oder gar mehreren der Rekonvaleszenten, Kai Häfner, Finn Lemke, Arnar Arnarsson, die Rückkehr aufs Parkett gelingt. “Wenn wir nicht in annähernd voller Besetzung antreten können, wäre das natürlich alles andere als optimal. Dennoch hat man immer eine Chance. In solchen Situationen wächst eine Mannschaft auch mal über sich hinaus. Ein gutes Beispiel dafür haben zuletzt die Leipziger abgegeben, die kaum Wechselmöglichkeiten hatten und trotzdem in Berlin gewonnen haben. Keine Frage, wir müssen schon eine Topleistung bringen”, sagt Julius Kühn.

Bei der MT ist der Halblinke zweifelsohne ein Schlüsselspieler. Der Goalgetter der MT – derzeit mit 120 Treffern bester Feldtorschütze der Liga – wird gegen die Löwen ganz sicher mit einer Extraportion Ehrgeiz auflaufen. Mit einem Sieg könnte er sich – passend zu seinem 28. Geburtstag – nämlich just an diesem Tag das schönste Geschenk selber machen.

Apropos Schlüsselspieler: Den haben die Löwen in Person von Andy Schmid. Der 37 Jahre alte Schweizer ist das Gehirn der Löwen, Denker und Vollstrecker in einem. Wie zuletzt im Europapokal, als er mit sechs Toren in Folge (!) das Match gegen die Kroaten aus Nexe allein aus dem Feuer riss.

Gudmi Gudmundsson, unter dem er schon gespielt hat, als er die Löwen trainierte, weiß nur zu gut um die Qualitäten des Regisseurs. “Dennoch”, so erklärt der Isländer, “darf man als Gegner nicht nach der Devise verfahren, wenn wir Schmid ausschalten gewinnen wir das Spiel. Das funktioniert angesichts der Top-Besetzung, die diese Mannschaft auch auf allen anderen Positionen hat, garantiert nicht”. Und er weist gleich noch auf ein paar weitere Namen außer den eingangs genannten hin, die über enormes handballerisches Können verfügen, wie etwa Jesper Nielsen (Kreis), Lukas Nilsson (RL), Romain Lagarde (RM) oder Niklas Kirkeløkke (RR), den er als Trainer der dänischen Nationalmannschaft schon unter seinen Fittichen hatte.

Bei der MT freut man sich sehr auf dieses Spiel. Schließlich ist es nach dem SC Magdeburg, der im Februar zu Gast war, in dieser Saison erst das zweite namhafte Topteam, was die Rotweißen in der Rothenbach-Halle begrüßen können. Leider aber auch in diesem Fall wieder ohne Publikum.

Schiedsrichter in Kassel:
Colin Hartmann (Magdeburg) / Stefan Schneider (Irxleben);
DHB-Spielaufsicht: Jutta Ehrmann-Wolf

Bisherige Bundesligavergleiche MT Melsungen – Rhein-Neckar Löwen:
30 Spiele, davon 7 Siege MT, 22 Siege RNL, 1 Remis
Letzter Vergleich:
06.02.2020: Rhein-Neckar Löwen – MT Melsungen 30:33

Live-Berichterstattungen:

  • 18:00 Uhr: “Kurz vor Anpfiff live”, das Warm Up-Magazin der MT aus der Rothenbach-Halle, mit Infos zum Spieltag und Interviewgästen, u.a. mit Julius Kühn – empfangbar als Livestream auf den MT-Kanälen von YouTube und Facebook.
  • 18:30 Uhr: Sky startet mit der Konferenzschaltung und Vorberichten, das Spiel aus der Rothenbach-Halle Kassel kommentiert Karsten Petrzika, Experte ist Stefan Kretzschmar.
  •  
  • 15 Minuten nach Spielende: Die Pressekonferenz live auf YouTube

Infos zum Gegner:
www.rhein-neckar-loewen.de


Posts Grid

Hautkrebs in 2020 häufigste Berufskrankheit am Bau – wirksamer Schutz vor UV-Strahlung gefordert

(ots)Der durch natürliche Ultraviolettstrahlung (UV-Strahlung) verursachte weiße Hautkrebs war im Jahr 2020 die am häufigsten…

Kieler Minenjagdboote lösen sich im NATO-Einsatzverband ab

(ots)Am Mittwoch, den 14. April 2021 um 10 Uhr wird das Minenjagdboot „Datteln“ nach drei…

Irgendwie komisch: Sterbefallzahlen im März 2021: 11 % unter dem Durchschnitt der Vorjahre

WIESBADEN – Nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind im März 2021 in Deutschland…

Karl Lauterbach kritisiert bundesweite Corona-Notbremse als nicht ausreichend

  (ots) Der SPD-Politiker und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach kritisiert die im Bundeskabinett am Dienstag beschlossenen…

Mann mit fast 5 Promille entblöß sich vor Mädchen im Bahnhof

(ots) Mit entblößtem Glied zeigte sich am Nachmittag des (12.4.) ein 47-Jähriger aus Neuental gegenüber zwei…

Tod im Netz

  Anlässlich des Welt-Delfintags am heutigen Tag warnt der WWF vor den Folgen der Fischerei…

Mann mit Haschisch und Schlagstock im Hauptbahnhof unterwegs

(ots) Durch den Geruch von Marihuana wurden am(12.4.) zwei Bundespolizisten auf einen Mann im Kasseler Hauptbahnhof…

Zahl der Woche: 58 Vorsicht Zeckenstich: FSME-Erkrankungen nehmen zu

  (ots) Maskenpflicht, Abstandsgebot und Lockdowns bremsten 2020 nicht nur die Verbreitung des Corona-Virus, sondern…

Geselle: Testmöglichkeiten wahrnehmen, um aktiv bei Bekämpfung der Pandemie zu helfen

  Geselle: Testmöglichkeiten wahrnehmen, um aktiv bei Bekämpfung der Pandemie zu helfen An aktuell 20…

Deutsche Umwelthilfe reicht Klage gegen Weiterbau von Nord Stream 2 ein

  (ots) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat heute Klage gegen den beschleunigten Weiterbau von Nord…

Infektionsschutzgesetz: Irrfahrt durch die Inzidenzzonen geht weiter

(ots) Als Fortsetzung der Irrfahrt durch die Inzidenzzonen bewertet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) den…

Siebert: „Wir schaffen eine Möglichkeit, schneller Impftermine zu erhalten“ – Kreis schaltet eigenes Terminportal

Calden/Landkreis Kassel. „Für alle Bürger im Landkreis Kassel, die seit vielen Wochen auf einen Impftermin…

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: