Folgemeldung 1: Großbrand in Kassel unter Kontrolle – Fast 130 Einsatzkräfte stundenlang im Einsatz

image_pdfimage_print

Die Feuerwehr Kassel hat den Großbrand in der Angersbachstraße im Stadtteil Rothenditmold seit Sonntagmittag, 12.15 Uhr unter Kontrolle. Es folgen Nachlöscharbeiten. Diese gestalteten sich schwierig, da das Gebäude wegen Einsturzgefahr nicht betreten werden kann. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt, er wurde im Krankenhaus behandelt.

Fünf aus einem Wohnhaus gerettete Personen wurden vom Rettungsdienst ambulant untersucht. Sie waren jedoch unverletzt geblieben. Weitere 25 Personen hatten ihre Wohnungen in der Nachbarschaft verlassen. Für sie stand ein Linienbus der KVG als Aufenthaltsraum zur Verfügung.

Im Einsatz waren in Spitzenzeiten mehr als 129 Kräfte der Berufsfeuerwehr Kassel, aller sieben Freiwilligen Feuerwehren in Kassel sowie Kräfte verschiedener Feuerwehren aus dem Landkreis Kassel. An der Einsatzstelle waren zudem Kräfte des Rettungsdienstes, der Städtischen Werke sowie der Polizei. Für die Versorgung der Einsatzkräfte wurde der Betreuungszug des Katastrophenschutzes der Stadt Kassel alarmiert, der von der Johanniter-Unfall-Hilfe gestellt wird.

Der Dank von Oberbürgermeister Christian Geselle und Brandschutzdezernent Dirk Stochla gilt allen Einsatzkräften. Ab dem Mittag konnten die ersten nach mehr als 4,5 Stunden aus dem Einsatz entlassen werden.

Bei den Nachlöscharbeiten wird Löschschaum über die Drehleiter auf die Innenfläche des ausgebrannten Gebäudes gegeben. Am Sonntagmorgen war die Feuerwehr kurz vor 8 Uhr über Notruf über eine Rauchentwicklung an dem Gartenbaubetrieb informiert worden. Die zuerst eintreffenden Einheiten der Berufsfeuerwehr stellten eine große Rauchentwicklung im Bereich des Daches einer etwa 60 mal 25 Meter großen Maschinenhalle fest.

Bereits in der frühen Phase wurden massiv weitere Kräfte nachgefordert. Wegen der Rauchentwicklung wurde eine Bevölkerungswarnung über Warnapps und Rundfunknachrichten veranlasst. Die Polizei warnte die direkten Anwohner per Lautsprecherwagen. Die Anwohner wurden aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Die Feuerwehrkräfte versuchten zunächst, Zugänge im Dach zu öffnen, um einen Löschangriff vortragen zu können. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Durchzündung im Dach der Halle, ein Teil des Daches stürzte ein.

Die Feuerwehr konzentrierte sich in der Folge auf den Schutz zweier benachbarter Gebäude, einem Wohnhaus und einer Pflegeschule. Hierzu wurden Riegelstellungen mit mehreren Strahlrohren aufgebaut. Zum Einsatz kamen auch zwei Drehleitern und der Gelenkmast der Werkfeuerwehr des nahe gelegenen Mercedes-Werks.

Da für die Brandbekämpfung viel Löschwasser benötigt wurde, wurden mehrere Tanklöschfahrzeuge und ein Löschzug des Katastrophenschutzes aus dem Landkreis Kassel angefordert. Von der Schenkendorfstraße aus wurde eine lange Schlauchleitung über die Tannenstraße zur Einsatzstelle verlegt, um dort ausreichend Löschwasser zur Verfügung zu haben.

Stadt Kassel


Posts Grid

AvD startet eigene E-Ladekarte „AvD CHARGe“

(lifePR) ( Frankfurt am Main, 25.02.21 ) Leistungsstarker Partner macht bundesweit Strom tanken möglich Besonders…

Sprotte statt Schwertfisch

  Welchen Fisch kann man noch mit gutem Gewissen essen? Diese Frage beantwortet der neu…

6 Vorbereitungen für Verkauf nehmen und Ihren Laptop ohne Sorge spenden

1. Alle wichtigen oder benötigten Daten auf ein anderes Laufwerk sichern Wenn auf Ihr Laptop…

Landwirte erhalten Klimaschutzpreis für ihre Teilnahme am Rebhuhn-Projekt um Bad Zwesten

  Seit dem Jahr 2018 wird jährlich der Klimaschutzpreis für Projekte von Schulen, Vereinen, Gewerbebetrieben…

Straßenverkehrsunfälle 2020 – größte Abnahme seit Beginn der Statistik-Aufzeichnung

Im Jahr 2020 hat es auf hessischen Straßen insgesamt rund 17 400 Unfälle mit Personenschaden…

Neunter Sieg in Serie – Huskies siegen nach Penaltyschießen in Heilbronn

Heilbronn, 26. Februar 2021. Der neunte Sieg in Serie ist perfekt: In einer spannenden und…

Zeichnen lernen mit Doro Teil 4 – Kannste mal einen Hamster malen?

Wieso gerade Hamster?  Alle wollen Hamster. Also muss unsere Doro auch ran und mal einen…

Regelmäßige Impfung schützt Hund und Katze ein Leben lang

Die Impfung ist wichtiger Bestandteil der Gesundheitsvorsorge bei Klein- und Heimtieren, und zwar lebenslang  …

Warnaufkleber „Toter Winkel“ in Frankreich bereits Pflicht

  (ots) Ein Warnaufkleber für Fahrzeuge mit Hinweis auf die Gefahren des toten Winkels, vor allem…

Mehr Bewegung im Alltag – Darmkrebs vorbeugen

Die Deutsche Krebshilfe gibt Tipps im Darmkrebsmonat März Bonn (ots) In der kalten Jahreszeit fällt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung