Unbekannte erbeuten mit Schockanruf Schmuck und Goldmünzen von Seniorin: Kripo sucht Zeugen

image_pdfimage_print

Beispielbild

(ots) Kassel-Mitte: Unbekannte haben mit einem sogenannten Schockanruf am Freitagnachmittag in Kassel Schmuck und Goldmünzen erbeutet. Einer der Täter hatte eine 82-Jährige angerufen und sich als ihr Sohn ausgegeben. Er schilderte der Seniorin, dass er einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun zur Abwendung einer Haftstrafe Geld bezahlen muss. Da die unter Schock stehende Frau nicht sofort über den geforderten Bargeldbetrag verfügen konnte, übergab sie schließlich eine Tasche mit Schmuck und Goldmünzen im Wert eines fünfstelligen Betrags an eine Abholerin in der Kasseler Innenstadt. Die Beamten der EG SÄM, die für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind, erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die Täter aus der Bevölkerung zu erhalten.

Der erste Anruf der Betrüger war am Freitagmorgen bei der Seniorin eingegangen. Durch die geschickte Gesprächsführung und die ähnlich klingende Stimme ließ der Täter am anderen Ende der Leitung die 82-Jährige glauben, sie würde tatsächlich mit ihrem Sohn sprechen. Der vermeintliche Sohn schilderte traurig und verzweifelt, dass er mit dem Auto über eine rote Ampel gefahren sei und eine junge Frau überfahren habe. Aus diesem Grund soll er nun einem Haftrichter vorgeführt werden. Damit er nicht ins Gefängnis muss, fordere man 60.000 Euro von ihm. Nachdem die schockierte 82-Jährige mitgeteilt hatte, dass sie über diesen Bargeldbetrag nicht sofort verfügen kann, fragte der vermeintliche Sohn sie nach anderen Wertgegenständen, um die Haft abzuwenden. Daraufhin suchte die Seniorin an ihrer Wohnanschrift sämtlichen Goldschmuck und Goldmünzen zusammen. Anschließend dirigierte der Täter am Telefon die Frau in die Hugenottenstraße, wo sie am Nachmittag neben dem Gerichtsgebäude die schwarze längliche Tasche mit den Wertsachen an eine Frau übergab. Diese ging dann in Richtung Frankfurter Straße davon. Am Abend musste die 82-Jährige schließlich feststellen, dass es sich um einen Betrug gehandelt hatte.

Sie beschrieb die Abholerin, der sie die Tasche der Marke „Liebeskind“ in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr übergeben hatte, wie folgt:

Etwa 30 bis 32 Jahre alt, relativ klein, heller Hauttyp, schwarze lange Haare, die zum Teil hochgeknotet waren, schwarze Jacke mit Pelz- oder Fellbesatz, trug eine helle Handtasche über der Schulter.

Zeugen, die die Übergabe der Tasche beobachtet haben oder den Kriminalbeamten der EG SÄM Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Die Datenrettung der externen WD-Festplatte ist sehr einfach

Wie man das Reparaturstool für Western Digital Festplatte verwendet, um Daten wiederherzustellen Nach dem Start…

Jeder kann kochen, man braucht nur Mut: Lachs „fruchtig-scharf“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Vorwäsche des Autos kann Kratzern im Lack vorbeugen

ADAC: Standard-Waschprogramme ausreichend / Lackschäden durch Steinschlag rasch ausbessern Die Salzkruste aus dem Winter von…

Auf dem Trockenen

  Die Klimakrise stellt auch für den Nachwuchs von Kranichen eine Gefahr dar. Grund sind…

Erste frühe Falter sind in Hessen unterwegs

NABU Hessen ruft zu Schmetterlingsmeldungen auf   Wetzlar – Die warmen Temperaturen locken bereits zahlreiche…

Babyzimmer: Sicherheit von Anfang an – Kurzfilme übers Renovieren, Schlafen, Wickeln und Spielen

Paare, die zum ersten Mal Eltern werden, richten das Babyzimmer mit viel Liebe ein.  Im…

Trotz guter Vorbereitung: Durchwachsene Bilanz der „Praxistage“

Im Zuge der sogenannten „Praxistage“ haben sich Ärztinnen und Ärzte sowie das medizinische Personal der…

Klare Chancen nicht genutzt – Melsungen unterliegt Magdeburg

  Die MT Melsungen hat nach der Niederlage am Donnerstag in Hannover ihr zweites Spiel…

EC Kassel Huskies – 13. Heimsieg gegen die Eispiraten Crimmitschau

Mit 6:3 (3:1/2:1/1:1) setzten sich die Kassel Huskies am heutigen Abend gegen ihren Angstgegner, die…

Baunatal-Guntershausen (Landkreis Kassel): Trauriges Ende einer Vermisstensuche: 84-Jähriger Manfred L. tot aufgefunden

(ots)Ein trauriges Ende nahm am heutigen Tag die Suche nach dem 84-jährigen Manfred L., der…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung