Informationen zur Eröffnung des Impfzentrums Eschwege

image_pdfimage_print

Die Landesregierung hat bestätigt, dass das Impfzentrum Eschwege am 9. Februar 2021 eröffnen soll.

Landrat Stefan Reuß und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann freuen sich darüber, dass es dann endlich auch in Eschwege zu einem Impfstart kommt:

„Auch wenn längst nicht die Kapazitäten ausgeschöpft werden, weil noch nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, ist es ein gutes Zeichen für die Bevölkerung.“

Mit rund 300 Impfungen in der Woche soll es nach derzeitigen Informationen losgehen.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Informationen hierzu zusammengetragen:

 

Wo finde ich das Impfzentrum und wie erreiche ich es?

 

 Adresse: Südring 37, 37269 Eschwege

 

Anreise mit dem PKW:

Bitte folgen Sie bei der Anreise der Beschilderung zum Covid-Impfzentrum auf den Bundesstraßen 7, 27, 452 und 249.

 

Auch im Stadtgebiet Eschwege ist der Weg zum Impfzentrum ausgeschildert.

Die Anfahrt zum Besucherparkplatz des Impfzentrums erfolgt über die Einfahrt vom Südring aus.

 

Anreise mit dem ÖPNV:

 

Das Impfzentrum kann über folgende in der Nähe liegende Bus-Haltestellen Fliederweg, Schulzentrum und Jasminweg erreicht werden.

 

Wie sind die Öffnungszeiten des Impfzentrums?

 Das Impfzentrum ist zu den bei der Terminvergabe vereinbarten Terminen geöffnet.

 


 

 Wie erfolgt die Terminvergabe?

Können Paartermin vergeben werden?

Ja, nach Auskunft des Landes ist dies zukünftig möglich.

Ab wann werden Termine im Impfzentrum Eschwege vergeben?

Die zentrale Terminvergabe wird am 03. Februar 2021 für alle Impfzentren in Hessen freigeschaltet, um Terminbuchungen für Impftermine ab dem 09. Februar 2021 in den Impfzentren zu ermöglichen.

 Was muss ich zum Impftermin mitbringen?

 Grundsätzlich ist die Terminbestätigung, Personalausweis, Impfpass und Krankenversicherungskarte in den jeweiligen Impfzentren zur Wahrnehmung des Impftermins vorzuzeigen.

Wer ist berechtigt sich impfen zu lassen?

Die Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) des Bundesministeriums für Gesundheit regelt den Anspruch und die Priorisierung der Impfungen. Hiernach soll der vorhandene Impfstoff in einer ersten Phase zunächst für Personen mit höchster Priorität im Sinne von § 2 CoronaImpfV verwendet werden.

Hiernach werden zunächst nur Personen über 80 Jahre geimpft. In den folgenden Phasen können dann – nach erneutem Aufruf – auch jüngere Altersgruppen geimpft werden.

 Wie viele Impfungen erfolgen im Impfzentrum?

 Das Impfzentrum soll möglichst an 7 Tagen die Woche jeweils mindestens mit einer Impfstraße geöffnet sein.

Die Anzahl der Termine ist abhängig von den regelmäßigen Lieferzahlen des Impfstoffes.


Posts Grid

Hautkrebs in 2020 häufigste Berufskrankheit am Bau – wirksamer Schutz vor UV-Strahlung gefordert

(ots)Der durch natürliche Ultraviolettstrahlung (UV-Strahlung) verursachte weiße Hautkrebs war im Jahr 2020 die am häufigsten…

Kieler Minenjagdboote lösen sich im NATO-Einsatzverband ab

(ots)Am Mittwoch, den 14. April 2021 um 10 Uhr wird das Minenjagdboot „Datteln“ nach drei…

Irgendwie komisch: Sterbefallzahlen im März 2021: 11 % unter dem Durchschnitt der Vorjahre

WIESBADEN – Nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind im März 2021 in Deutschland…

Karl Lauterbach kritisiert bundesweite Corona-Notbremse als nicht ausreichend

  (ots) Der SPD-Politiker und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach kritisiert die im Bundeskabinett am Dienstag beschlossenen…

Mann mit fast 5 Promille entblöß sich vor Mädchen im Bahnhof

(ots) Mit entblößtem Glied zeigte sich am Nachmittag des (12.4.) ein 47-Jähriger aus Neuental gegenüber zwei…

Tod im Netz

  Anlässlich des Welt-Delfintags am heutigen Tag warnt der WWF vor den Folgen der Fischerei…

Mann mit Haschisch und Schlagstock im Hauptbahnhof unterwegs

(ots) Durch den Geruch von Marihuana wurden am(12.4.) zwei Bundespolizisten auf einen Mann im Kasseler Hauptbahnhof…

Zahl der Woche: 58 Vorsicht Zeckenstich: FSME-Erkrankungen nehmen zu

  (ots) Maskenpflicht, Abstandsgebot und Lockdowns bremsten 2020 nicht nur die Verbreitung des Corona-Virus, sondern…

Geselle: Testmöglichkeiten wahrnehmen, um aktiv bei Bekämpfung der Pandemie zu helfen

  Geselle: Testmöglichkeiten wahrnehmen, um aktiv bei Bekämpfung der Pandemie zu helfen An aktuell 20…

Deutsche Umwelthilfe reicht Klage gegen Weiterbau von Nord Stream 2 ein

  (ots) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat heute Klage gegen den beschleunigten Weiterbau von Nord…

Infektionsschutzgesetz: Irrfahrt durch die Inzidenzzonen geht weiter

(ots) Als Fortsetzung der Irrfahrt durch die Inzidenzzonen bewertet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) den…

Siebert: „Wir schaffen eine Möglichkeit, schneller Impftermine zu erhalten“ – Kreis schaltet eigenes Terminportal

Calden/Landkreis Kassel. „Für alle Bürger im Landkreis Kassel, die seit vielen Wochen auf einen Impftermin…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: