Falsche Bankmitarbeiter rufen an und erbeuten Geld: Polizei warnt vor Betrugsmasche mit Onlinebanking

Beispielbild

image_pdfimage_print

Beispielbild

(ots) Kassel: Unabhängig voneinander wurden zwei Männer aus Kassel in den vergangenen Tagen Opfer einer miesen Betrugsmasche durch bislang unbekannte Täter. Falsche Bankmitarbeiter hatten sich bei den beiden betroffenen Männern gemeldet und am Telefon Daten erfragt, die sie später für eine betrügerische Überweisung nutzten. Die Ermittler des Zentralkommissariats 50 des Polizeipräsidiums Nordhessen warnen aus aktuellem Anlass vor der momentan in der Region vermehrt auftretenden Betrugsmasche.

In beiden Fällen waren die Täter mit der gleichen Masche vorgegangen: Sie meldeten sich telefonisch bei den Opfern und gaben sich als Mitarbeiter ihrer Bank aus. Glaubhaft untermalten sie die Geschichte, indem sie den Namen des echten Kundeberaters nannten. Im weiteren Verlauf schilderten die Anrufer, dass das Onlinebanking umgestellt werde und hierzu eine Transaktionsnummer (TAN) durch die Kunden freigeschaltet werden muss. Geschickt überzeugten die falschen Bankmitarbeiter die beiden Männer, die entsprechenden Daten durchzugeben. Damit konnten die Täter später die Überweisungen in Auftrag geben. Jeweils rund 11.000 Euro wechselten so den Besitzer. Kurze Zeit später bemerkten die 61 und 72 Jahre alten Männer, dass sie einem Betrug aufgesessen waren und meldeten sich bei der Polizei.

Um sich vor einem Betrug durch falsche Bankmitarbeiter zu schützen, gibt die Polizei folgende Tipps:

– Geben Sie am Telefon niemals Daten, wie Bankdaten, Zugangsdaten, Passwörter, etc. preis.

– Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.

– Beenden Sie das Telefonat, sobald Ihnen etwas verdächtig vorkommt.

– Vergewissern Sie sich im Zweifel bei Ihrer Bank, ob ein Anruf tatsächlich von dort kommt. Wählen Sie bei einem Rückruf nur die Ihnen bekannte Telefonnummer der Bank oder suchen Sie diese selbst aus öffentlichen Telefonverzeichnissen heraus.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Das Kulturzentrum Schlachthof startet wieder

Kulturzentrum Schlachthof Das Kulturzentrum Schlachthof ist ein Veranstaltungsort, Beratungszentrum und kultureller Treffpunkt in Kassel. Ein…

Waldeck-Frankenberg: Mit Corona-Hilfen versuchten Betrüger Geld zu ergaunern – Polizei warnt vor Betrugsmasche

(ots) Betrüger haben gestern Vormittag bei einem Mann aus Burgwald und bei einer Frau aus…

Hoffen auf hohe Wahlbeteiligung

Ausländerbeirat wirbt mit Plakaten und Informationsmaterial im gesamten Kreisgebiet – dazu gibt es ein Video…

Die Erde vergessen?

  Der WWF Deutschland kritisiert den Entwurf zum Lieferkettengesetz, den das Kabinett am heutigen Mittwoch…

Portemonnaie bei Straßenraub erbeutet: Tatverdächtiger bei Fahndung festgenommen

(ots) Kassel-Wesertor: Das Opfer eines Straßenraubes wurde am gestrigen Dienstagabend eine 47-Jährige in der Kasseler…

MÜLLER ( FDP) : Einstufung der AfD als Verdachtsfall ist Folge der andauernden Radikalisierung

Einstufung als Verdachtsfall ist folgerichtig Eintreten für offene Gesellschaft fordert uns alle Maßnahmen zur Demokratiestärkung…

Artenschutz ist Bundeshoheit – Keine Aufweichung durch das Jagdrecht

  (ots) Svenja Schulze sollte noch in dieser Legislaturperiode ein Zeichen setzen und eine strikte Trennung…

Erlangen kommt – Gelingt der MT die Revanche?

  Zum Ende dieser englischen Woche in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga bekommt es die MT…

Blutzuckerschwankungen: Das können Sie dagegen tun

  (ots) Chaos bei den Zuckerwerten? Viele Menschen mit Diabetes kennen das. Auch Stress spielt dabei…

Monster-Monat-März startet mit schwerem Dreierpack

Kassel, 3. März, 2021. Die Kassel Huskies (und alle anderen DEL2-Teams) stehen vor einem Monster-Monat-März!…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung