Podcast: Es braucht Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte, die den Kulturwandel vorleben

image_pdfimage_print

Wiebke Köhler hat in 18 Monaten sechs Bücher veröffentlicht und wurde in zig Fachzeitschriften, Zeitungen, im Radio und TV eingeladen, um über ihre Erfahrungen in Führungsfragen zu sprechen. Ihr Schwerpunkt sind Kultur- und Machtwandel, Führung & Werte, Frauen in Führung und Machtspiele im Management. Außerdem ist sie ein Unterstützer der Bundeswehr und engagiert sich für eine verbesserte zivil-militärische Zusammenarbeit.

 

In dieser Podcast-Reihe „Fearless Culture“ von Jan Schleifer wurde Wiebke Köhler zum Gespräch eingeladen. Es geht um Frauen in Führung, die Frauenquote, stereotypes männliches und weibliches Verhalten und Machtspiele. Auch werden die Aspekte guter Führung und die Bedeutung von Werten beleuchtet. Und Sie erfahren, was man von der Bundeswehr lernen kann.

Es gibt empirische Belege dafür, dass divers besetzte Teams leistungsstärker sind und damit auch größeren ökonomischen Erfolg vorweisen können. Da ist es doch erstaunlich, dass in Deutschland immer noch unter 10% der Vorstandsmitglieder weiblich sind. „Die Gremien wie Vorstand und Aufsichtsrat müssen nicht genau paritätisch besetzt werden, aber es reicht auf keinen Fall aus, nur eine Position von acht Vorstandsposten mit einer Frau zu besetzen. Das löst noch keinen kulturellen und Verhaltenswandel aus“. Zu diesem Schluss kommen Jan Schleifer und Wiebke Köhler.

Es wäre hilfreich, wenn beide Seiten, Frauen wie Männer, ein Stück besser verstehen würden, welche typisch weiblichen und männlichen Verhaltensweisen es gibt – und aus der traditionellen Bewertung dieser Verhaltensweisen herauskommen. Zum Beispiel gehören gelebte Emotionen – innerhalb der bekannten Umgangsformen – nicht abgestellt. Sie zeichnen eher Menschlichkeit und Authentizität der Personen aus. Da mögen sich die Emotionen möglicherweise geschlechterspezifisch anders ausdrücken durch zum Beispiel Tränen, Aggression oder ein Erheben der Stimme, aber letztlich sind sie menschliche Reaktionen und Bestandteil des Miteinanders.

„Ich würde mir grundsätzlich wünschen, dass wir einfach sehr viel diverser und bunter werden. Ich meine damit wirklich mal bunt im besten Sinne,“ sagt Wiebke Köhler und ergänzt: „Am Ende ist doch nur wichtig, dass wir miteinander gut auskommen und eine Kultur erschaffen, die die bestmögliche Leistung ermöglicht. Das setzt zuallererst Toleranz allem gegenüber voraus. Um dahin zu kommen, brauchen wir Vorstände und Geschäftsführungen sowie Führungskräfte, die diese Werte wirklich vorleben. Nicht nur schöne Worte auf Papier oder an der Wand zu haben, sondern ablesbares Handeln im täglichen Verhalten.“

Mitarbeiter wollen eine authentische Führung

„Kulturwandel ist eine relevante Größe. Und zwar nicht nur, weil es immer mehr Mitarbeiter gibt, die keine Lust mehr haben, in einer klassisch starren Hierarchie zu arbeiten. All diejenigen, die sich einmal mit Risikomanagement beschäftigt haben, wissen, dass die Kosten für die operativen Risiken bei einem fehlenden Kulturwandel leicht in mehrstellige Millionenbeträge führen können,“ erklärt die Geschäftsführerin von impactWunder und Autorin mehrerer Fachbücher zum Thema ‚Frauen in Führung und Macht in Organisationen‘.

„Auch wenn es per se nicht verwerflich ist, Macht, Ansehen oder auch Status mehren zu wollen: Wer sich als Führungskraft ausschließlich über solche Symbole definiert, der sollte sein Führungsverständnis überdenken. Holger Neumann, Brigadegeneral der Führungsakademie der Bundeswehr, sagt: ‚Wer führen will, muss dienen können.‘ Und genau daran glaube ich. Wer sich als Führungskraft selber für das Beste hält, was der Welt je passiert ist, ist aus meiner Sicht keine gute Führungskraft. Du musst schon dein Team zu einer Einheit formen, und die Mitarbeiter müssen dir idealerweise gerne nachfolgen – nicht nur aus Angst, sondern weil sie dir vertrauen,“ so Köhler weiter.

Mehr erfahren Sie hier in dem Podcast.

++++++

Und hier noch der Link zu dem Podcast:


Posts Grid

Wie Kinder in der Corona-Krise leiden Kinder haben keine Lobby wie Friseure oder Gastwirte.

Experten warnen vor schwerwiegenden Folgen der Pandemie für die Kleinen (ots) Es sind erschreckende Zahlen: Fast…

Tier der Woche

Kleiner Billy sucht 🔍 ein Meerschweinchenparadies für immer ➡ https://shelta.tasso.net/Nager/354058/BILLY Im November kam Meerschweinchen Billy…

Spanien stellt Weichen für Verbot der Öl- und Gassuche in seinen Gewässern

  (ots) Entscheidung zur Energiewende wird vielfache Vorteile auch für die Meerestiere in spanischen Gewässern haben…

Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz als Experten nutzen

Während des „Digitalen Rathausgespräches“ gaben sieben pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz Einblicke in ihren…

Sobald es wärmer wird, kommen sie garantiert – wandernde Amphibien

Gullys werden zur Todesfalle für wandernde Amphibien Laichgewässern unterwegs sind, fallen hinein, weil sie von…

Mehrzweck-Demoanlage im Hafen Straubing adressiert Bioökonomie

   (ots) Das Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete die Bioökonomie, also die Nutzung von biogener Roh- und Reststoffe und…

Eigentümerversammlung muss auch während Corona stattfinden

Frankfurt/Main/Berlin (DAV). Zu Beginn der Pandemie befand sich das ganze Land in einer Art Schockstarre…

Bundesweite Demonstrationen am gestrigen Tag für strengere Corona Maßnahmen

Wie der Nachrichtensender NTV auf seiner Webseite berichtet, gab es am gestrigen Tag zahlreiche Demonstrationen…

Beschädigte SD-Karte reparieren und Daten wiederherstellen

Methode 1. Reparieren meiner Handy-SD durch Überprüfung und Behebung von Fehlern Die erste einfache und…

Pandemiepolitik für 72% der Deutschen wahlentscheidend

  (ots) Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des Aktionsbündnisses Grüne Zonen…

Patientenberatungen: In der Krise wichtiger denn je

(ots) Patientenberatungen sind seit Beginn der Corona-Pandemie noch wichtiger geworden. Vermehrt suchen dort Menschen Hilfe,…

Nach dem Lockdown und dem harten Lockdown folgte der brutale Lockdown und nun der ultraharte Lockdown

Neues Infektionsschutzgesetzt wird im Eiltempo durchgeboxt. Mitspracherechte der Länder werden stark beschnitten!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: