„Ein sportlich bewegtes Kassel“ – Jury prämiert weitere Projektideen

image_pdfimage_print

Seit April 2018 ist die Stadt Kassel Modellregion Inklusion und fördert unter dem Titel „Ein sportlich bewegtes Kassel für ALLE“ inklusive Sport- und Bewegungsangebote. Das mit Fördermitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration bezuschusste Projekt sollte ursprünglich bis März 2020 laufen. Dank der großen Resonanz und des nachhaltigen Engagements in Kassel wurde das Projekt um ein weiteres Jahr verlängert. Jetzt stehen die neuen Preisträger fest.  

Nach der großen Resonanz der ersten Wettbewerbsrunde, bei der 15 Ideen und Konzepte verschiedener Projektträger prämiert wurden, hat eine Jury nun zwölf weitere Projekte ausgezeichnet. Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Ilona Friedrich freut sich über die rege Teilnahme: „Die Akteurinnen und Akteure aus unterschiedlichen Organisationen, Vereinen und Einrichtungen haben in den Stadtteilen eine Fülle von inklusiven Sport- und Bewegungsangeboten entstehen lassen, die gemeinschaftliche Aktivitäten und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fördern. Diese erfolgreiche Arbeit geht 2021 weiter.“

Die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der ersten Förderphase hat sich in der zweiten Runde fortgesetzt. Alle Wettbewerbsbeiträge leisten einen Beitrag zur Inklusion und beziehen Menschen mit und ohne Behinderung ein. „Wir freuen uns auf die Umsetzung der neuen und auf die Fortsetzung bereits prämierter Projekte. Mein besonderer Dank gilt dem Land Hessen, das die Projektmittel aufgestockt hat. Darin drückt sich auch Wertschätzung aus für den Ideenreichtum vor Ort und den nachhaltigen Ansatz, bestehende Barrieren für Menschen mit Behinderungen in der Stadt Kassel dauerhaft abzubauen“, erklärt Bürgermeisterin Friedrich.

Auch Staatssekretärin Anne Janz zeigt sich beeindruckt von der Vielfalt der eingereichten Projekte: „Sie zeigen erneut, dass die Vereine, Verbände, Organisationen und Gruppen die Chance, die dieser Wettbewerb bietet, nutzen, um sich aktiv für die Inklusion einzusetzen und diese zu gestalten. Die zwölf Preisträger überzeugen mit ihren kreativen, innovativen und inklusiven Ideen. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert diese Projekte gerne. Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg bei der Umsetzung und bedanke mich für ihr Engagement im Sinne der Inklusion. Ihre Arbeit zeigt, wie die gesamte Gesellschaft vom gemeinsamen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen profitiert.“

 

Ergebnis der zweiten Wettbewerbsrunde

Die zweite Runde des Wettbewerbs wurde am 13. Februar 2020 ausgerufen, die Abgabefrist war für den 30. Juni vorgesehen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Abgabefrist bis Mitte Oktober verlängert. Insgesamt wurden 17 Projekte eingereicht, von denen zwölf prämiert wurden. Für die zweite Wettbewerbsrunde standen zunächst 28.000 Euro zur Verfügung. Aufgrund der vielfältigen Projektanträge hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration dem Wunsch der Stadt Kassel entsprochen und erklärt, weitere 10.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Die Stadt trägt einen Eigenanteil von 1.000 Euro bei.

Am 26. November trafen sich die Jurymitglieder in einer Videokonferenz. Die Jury hat sich dabei auf folgende Projekte geeinigt:

  • Deutsches Rotes Kreuz (Folgeantrag): „Tanz und Gymnastik auch im hohen Alter“;
  • OSC Kassel e.V.: „Orientierungssport für Alle in der Karlsaue“;
  • Sportkreis Region Kassel e.V.: „Fortbildung zum/zur Übungsleiter/Übungsleiterin“;
  • Kunst Kultur Kassel Förderverein e.V. (Folgeantrag): „Was für ein Theater!“;
  • Wassersportvereinigung Cassel e.V.: „Fortbildungskosten für Übungsleiter-Assistenten für zwei aktive Mitglieder“;
  • AKKG, Familienzentrum Nordstadt – Kita „Kleiner Bär“ und Nachbar-Kita „Nordstern“: „Verlier doch mal die Bodenhaftung! Lass die Seele fliegen, das Herz hüpfen – der Körper kommt schon hinterher.“;
  • AKKG, Familienkompetenzzentrum Wehlheiden: „BUDDELN; BAGGERN; BURGEN BAUEN – Barrierefreier Sandkasten mit Beschattung“;
  • Kasseler Akademie für Bühne und Bildung e.V.: „We Are One –Inklusive Fitness-/Tanzkurse für Menschen mit und ohne Behinderung“;
  • Sportjugend Region Kassel: „Wir bringen Bewegung –Sportliche Aktionen der Sportjugend Region Kassel vor Ort“;
  • fab e.V.: „Dart für Alle“;
  • Grundschule Waldau: „Anschaffung von kooperativen Fahrgeräten“;
  • Zirku Topia e.V.: „Die Magie der Inklusion – Eine neue inklusive Zirkusgruppe für Zirku Topia e.V.

Die Prämierungsveranstaltung sollte ursprünglich im Bürgersaal stattfinden, wurde wegen der Corona-Pandemie am heutigen Tag als Videokonferenz durchgeführt.

Hintergrund

Seit die Stadt Kassel im April 2018 vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration als „Modellregion Inklusion“ anerkannt wurde und seitdem gefördert wird, ist vieles in Bewegung geraten. Unter großer Beteiligung vieler Akteurinnen und Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wohlfahrtsverbänden, Interessens- und Selbsthilfegruppen und Vereinen wurden durch einen Wettbewerb zahlreiche Projektideen für „Ein sportlich bewegtes Kassel für ALLE“ ausgelobt und mit einer Förderung aus Projektmitteln im Laufe des vergangenen Jahres erfolgreich umgesetzt. Start war im August 2018. Ein Masterplan mit dem Ziel, die Erkenntnisse und Ergebnisse des Modellvorhabens in nachhaltige Strukturen umzusetzen, wird aktuell erarbeitet. Insgesamt konnte darüber hinaus auch eine Sensibilisierung für das Thema erreicht werden. // Stadt Kassel


Posts Grid

Wissen hilft: Darauf kommt es bei Zusatzleistungen an

(ots) Ob Früherkennung oder Selbstzahlerleistung: Ideal ist es, als Patient seinem Arzt gut informiert gegenüberzutreten,…

Die Wiederherstellungspartition wird versehentlich gelöscht? Hier sind die Lösungen!

Lösungen zu der versehentlich gelöschten Wiederherstellungspartition Im Allgemeinen brauchen Sie nicht in Panik zu geraten,…

Lockdown verlängert bis mindestens 14. Februar: Alkoholkonsumverbot auf belebten Plätzen in Kassel

Die Hessische Landesregierung hat nach der Bund-Länder-Konferenz entsprechende Anpassungen der Landesverordnungen beschlossen. Diese treten am…

„Jeder kann kochen, man braucht nur Mut“: Macaire‘ Kartoffeln“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Geschwindigkeitsüberschreitung in Österreich – Nachweis erforderlich

Kärnten/Berlin (DAV). Auch wer in Österreich zu schnell unterwegs ist, muss nicht beweisen, dass er…

Millionen Deutsche trauen der SCHUFA nicht über den Weg

  (ots) SCHUFA-Studie stellt Vertrauensfrage In einer repräsentativen Untersuchung im Januar 2021 hat das Verbraucherschutzportal selbstauskunft.de mit…

Stilles Gedenken an Opfer des Holocaust

Der 27. Januar gilt als der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und…

KSV Hessen Kassel – Zwei Tore durch Saglik lassen den KSV am Ende jubeln

  Das man nicht optimal in das neue Jahr gestartet ist, steht außer Frage, doch…

Tier der Woche

Die kleine Mischlingshündin Flora möchte bitte aus dem Tierschutz Pfote & Co e. V. abgeholt…

Zoll am Frankfurter Flughafen entdeckt 1.136 Gramm Amphetamin und 211 Gramm Heroin versteckt in einem Hocker und Ohrringen

  (ots) Am 30. Dezember 2020 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt am Main verschiedene Kuriersendungen….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung