ACI Rallye Monza: Finale der FIA Rallye-Weltmeisterschaft mit starker SKODA Präsenz

image_pdfimage_print

 

(ots) Bei der ACI Rallye Monza (3. bis 6. Dezember 2020), dem letzten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2020, fahren Pontus Tidemand und Beifahrer Patrik Barth (SWE/SWE) mit einem SKODA FABIA Rally2 evo des in der Eifel beheimateten Teams Toksport WRT um den WRC2-Titel. Pontus Tidemand gewann bereits 2017 die WRC2-Kategorie für SKODA Motorsport, 2018 holte SKODA Werksfahrer Jan Kopecký (CZE) den Titel. Der tschechische Rekord-Rallye-Meister ist beim WM-Finale zusammen mit Beifahrer Jan Hlousek (CZE) Tidemands Teamkollege in einem weiteren Toksport SKODA FABIA Rally2 evo. In der WRC3-Kategorie richten sich alle Augen auf Kajetan Kajetanowicz/Maciej Szczepaniak (POL/POL), die sich dort den Titel sichern wollen. Der frisch gekürte ERC1 Junior Rallye-Europameister Oliver Solberg (SWE) und Beifahrer Aaron Johnston (IRL) sowie Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (NOR/NOR) treten in der WRC3-Kategorie ebenfalls mit einem SKODA FABIA Rally2 evo an.

Für den letzten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft ist die Rekordzahl von 51 Nennungen an RC2-Rallye-Fahrzeugen eingegangen. Auf der Liste stehen 31 FABIA im Rallye-Trim, damit ist SKODA erneut die mit Abstand stärkste Marke im Feld. Der tschechische Rekord-Rallye-Meister Jan Kopecký ist hoch motiviert und hat sich für seine WM-Rückkehr viel vorgenommen: „Ich habe von Toksport WRT das Angebot erhalten, die ACI Rallye Monza zu bestreiten, die ausschließlich auf Asphalt ausgetragen wird. Ich freue mich, wieder mit Pontus Tidemand in einem Team zu fahren. Er kämpft nach dem Titelgewinn 2017 um seine zweite WRC2-Meisterschaft. Nachdem ich ihn 2018 besiegen konnte, fahren wir mit der technischen Unterstützung von SKODA Motorsport diesmal gemeinsam für das Team von Toksport WRT.“ Dank einer cleveren Strategie und konstanten Leistungen feierte Tidemand in der Saison 2020 bereits drei Siege in der WRC2-Kategorie und reist als Tabellenführer nach Monza.

Andreas Mikkelsen kehrte kürzlich im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft hinter das Lenkrad eines SKODA zurück und gewann den vorletzten EM-Lauf in Ungarn. Bei der ACI Rallye Monza steuert er mit Beifahrer Anders Jæger einen SKODA FABIA Rally2 evo des Eurosol Racing Team Ungarn, Teamkollegen sind Emil Lindholm/Mikael Korhonen aus Finnland.

Das polnische Team um Kajetan Kajetanowicz und Maciej Szczepaniak ist derzeit Dritter im WRC3-Championat. Sie haben in Italien den Titelgewinn im Blick, während der von SKODA Motorsport unterstützte Oliver Solberg (SWE) und Beifahrer Aaron Johnston (IRL) ihre Saison mit einem weiteren guten Ergebnis erfolgreich beenden wollen. „Durch die Teilnahme an der FIA Rallye-Europameisterschaft habe ich wertvolle Erfahrungen auf Asphalt gesammelt und freue mich jetzt sehr auf das WM-Saisonfinale in Italien“, betont Oliver Solberg, der am letzten Wochenende den Junioren-Europameistertitel (ERC1) gewann.

Der finnische Rallycross-Spezialist Niclas Grönholm, Sohn des zweifachen FIA Rallye-Weltmeisters Marcus Grönholm, tritt mit Beifahrer Antti Linnaketo (FIN) ebenso in einem SKODA FABIA Rally2 evo an wie DTM- und GT-Rennfahrer Maro Engel. Der deutsche WRC-Neuling fährt zusammen mit der Österreicherin Ilka Minor den dritten SKODA FABIA des Teams Toksport WRT.

Die ACI Rallye Monza hält 16 Sonderprüfungen mit einer Gesamtlänge von 241,14 Kilometern bereit. Die Rallye beginnt am Donnerstag (3. Dezember) mit einer kurzen Wertungsprüfung im Autodromo Nazionale di Monza, bevor am Freitag (4. Dezember) auf dem Gelände der Formel-1-Rennstrecke noch einmal fünf Prüfungen stattfinden. Am Samstag führt die Rallye über weitere sieben Wertungsprüfungen auf Landstraßen nördlich von Monza, am Sonntag fällt auf den verbleibenden Prüfungen in Monza die Entscheidung. Aufgrund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus findet die ACI Rallye Monza ohne Zuschauer statt.

 

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH

Posts Grid

Wissen hilft: Darauf kommt es bei Zusatzleistungen an

(ots) Ob Früherkennung oder Selbstzahlerleistung: Ideal ist es, als Patient seinem Arzt gut informiert gegenüberzutreten,…

Die Wiederherstellungspartition wird versehentlich gelöscht? Hier sind die Lösungen!

Lösungen zu der versehentlich gelöschten Wiederherstellungspartition Im Allgemeinen brauchen Sie nicht in Panik zu geraten,…

Lockdown verlängert bis mindestens 14. Februar: Alkoholkonsumverbot auf belebten Plätzen in Kassel

Die Hessische Landesregierung hat nach der Bund-Länder-Konferenz entsprechende Anpassungen der Landesverordnungen beschlossen. Diese treten am…

„Jeder kann kochen, man braucht nur Mut“: Macaire‘ Kartoffeln“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Geschwindigkeitsüberschreitung in Österreich – Nachweis erforderlich

Kärnten/Berlin (DAV). Auch wer in Österreich zu schnell unterwegs ist, muss nicht beweisen, dass er…

Millionen Deutsche trauen der SCHUFA nicht über den Weg

  (ots) SCHUFA-Studie stellt Vertrauensfrage In einer repräsentativen Untersuchung im Januar 2021 hat das Verbraucherschutzportal selbstauskunft.de mit…

Stilles Gedenken an Opfer des Holocaust

Der 27. Januar gilt als der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und…

KSV Hessen Kassel – Zwei Tore durch Saglik lassen den KSV am Ende jubeln

  Das man nicht optimal in das neue Jahr gestartet ist, steht außer Frage, doch…

Tier der Woche

Die kleine Mischlingshündin Flora möchte bitte aus dem Tierschutz Pfote & Co e. V. abgeholt…

Zoll am Frankfurter Flughafen entdeckt 1.136 Gramm Amphetamin und 211 Gramm Heroin versteckt in einem Hocker und Ohrringen

  (ots) Am 30. Dezember 2020 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt am Main verschiedene Kuriersendungen….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung