GBA: Anklage wegen Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit erhoben

image_pdfimage_print

(ots) Die Bundesanwaltschaft hat am 6. November 2020 vor dem Staatsschutzsenat des Kammergerichts in Berlin Anklage gegen

den deutschen Staatsangehörigen Amin K. wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit (§ 99 Abs. 1 Nr. 1 StGB) erhoben.

In der nunmehr zugestellten Anklageschrift ist im Wesentlichen folgender Sachverhalt dargelegt:

Der in Ägypten geborene Angeschuldigte war seit dem Jahr 1999 beim Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Bundespresseamt) im Bereich des Besucherdienstes beschäftigt. Er nutzte diese Tätigkeit im Auftrag der ägyptischen Botschaft in Berlin spätestens seit Juli 2010, um Mitarbeiter des ägyptischen Nachrichtendienstes „General Intelligence Service“ (GIS) bei deren Informationsbeschaffung zu unterstützen.

Der Angeschuldigte wollte dem ägyptischen Nachrichtendienst bei der Aufklärung und Erstellung von Lagebildern behilflich sein, indem er aufgrund seiner Sprachkenntnisse für den GIS die Medien im Hinblick auf die deutsche Innen- und Außenpolitik sowie die allgemeine Nachrichtenlage mit Ägyptenbezug beobachtete und auswertete. Dabei nutzte der Angeschuldigte unter anderem die ihm durch seine Tätigkeit beim Bundespresseamt zur Verfügung stehenden Recherchemöglichkeiten. Ferner wirkte er in den Jahren 2014 und 2015 bei einem – wenngleich letztlich erfolglosen – Versuch der Anwerbung einer Quelle für den ägyptischen Geheimdienst mit, indem er Mitarbeitern des GIS den notwendigen Kontakt vermittelte.

Von der Zusammenarbeit mit dem GIS versprach sich der Angeschuldigte unter anderem eine bevorzugte Behandlung durch die ägyptischen Behörden für sich und seine Familienangehörigen. Tatsächlich bekam seine Mutter bei der Geltendmachung ihrer ägyptischen Pensionsansprüche Hilfe von dem Führungsoffizier des Angeschuldigten. Zudem wurde er gelegentlich zu offiziellen Empfängen, beispielsweise anlässlich der Verabschiedung des damaligen ägyptischen Botschafters in Deutschland im Jahr 2019, eingeladen.

Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof (GBA)


Posts Grid

Das Kulturzentrum Schlachthof startet wieder

Kulturzentrum Schlachthof Das Kulturzentrum Schlachthof ist ein Veranstaltungsort, Beratungszentrum und kultureller Treffpunkt in Kassel. Ein…

Waldeck-Frankenberg: Mit Corona-Hilfen versuchten Betrüger Geld zu ergaunern – Polizei warnt vor Betrugsmasche

(ots) Betrüger haben gestern Vormittag bei einem Mann aus Burgwald und bei einer Frau aus…

Hoffen auf hohe Wahlbeteiligung

Ausländerbeirat wirbt mit Plakaten und Informationsmaterial im gesamten Kreisgebiet – dazu gibt es ein Video…

Die Erde vergessen?

  Der WWF Deutschland kritisiert den Entwurf zum Lieferkettengesetz, den das Kabinett am heutigen Mittwoch…

Portemonnaie bei Straßenraub erbeutet: Tatverdächtiger bei Fahndung festgenommen

(ots) Kassel-Wesertor: Das Opfer eines Straßenraubes wurde am gestrigen Dienstagabend eine 47-Jährige in der Kasseler…

MÜLLER ( FDP) : Einstufung der AfD als Verdachtsfall ist Folge der andauernden Radikalisierung

Einstufung als Verdachtsfall ist folgerichtig Eintreten für offene Gesellschaft fordert uns alle Maßnahmen zur Demokratiestärkung…

Artenschutz ist Bundeshoheit – Keine Aufweichung durch das Jagdrecht

  (ots) Svenja Schulze sollte noch in dieser Legislaturperiode ein Zeichen setzen und eine strikte Trennung…

Erlangen kommt – Gelingt der MT die Revanche?

  Zum Ende dieser englischen Woche in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga bekommt es die MT…

Blutzuckerschwankungen: Das können Sie dagegen tun

  (ots) Chaos bei den Zuckerwerten? Viele Menschen mit Diabetes kennen das. Auch Stress spielt dabei…

Monster-Monat-März startet mit schwerem Dreierpack

Kassel, 3. März, 2021. Die Kassel Huskies (und alle anderen DEL2-Teams) stehen vor einem Monster-Monat-März!…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung