„Haus- und Hofprogramm Unterneustadt“ – erste Fördermittel fließen

image_pdfimage_print

Hauseigentümer können seit März diesen Jahres Fördermittel für Sanierungsmaßnahmen aus dem „Haus- und Hofprogramm Unterneustadt-Bettenhausen“ in Anspruch nehmen. Das Geld hierfür kommt aus dem

Städtebauförderprogramm „Wachstum und Nachhaltige Erneuerung“ (vorher Stadtumbau in Hessen). In der Unterneustadt wurde jetzt die erste Zuwendungsvereinbarung übergeben.

Volker Mohr, Leiter des Amts für Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz, überreichte der Familie Sinnathurai und Thambipillai Selvachandran die erste Zuwendungsvereinbarung. Aus dem „Haus- und Hofprogramm Unterneustadt“ wird in der Wallstraße der Abbruch einer Lagerhalle, die Entsiegelung von Freiflächen, die Schaffung von Wohnraum und die Fassadensanierung gefördert.

Mit der Abwicklung des Programms hat die Stadt Kassel das Fördergebietsmanagement der ProjektStadt, einer Marke der Nassauischen Heimstätte/Wohnstadt, beauftragt. „Nachdem wir zunächst schriftlich über die neuen Förderungsmöglichkeiten informiert haben, hat die ProjektStadt in den vergangenen Monaten bereits etwa vierzig Beratungsgespräche mit Eigentümern und Eigentümergemeinschaften vor Ort geführt. Dabei wurden erste bauliche und technische Informationen zur möglichen Sanierung der Gebäude und Freiflächen sowie die Förderbedingungen erörtert,“ berichtet Amtsleiter Volker Mohr.

Drei weitere Zuwendungsvereinbarungen werden derzeit vom Fördermanagement der ProjektStadt vorbereitet. Mohr erhofft sich trotz der derzeit schwierigen Situation infolge der Corona-Pandemie, dass die Eigentümer die Beratung und Förderung weiterhin annehmen. Denn es lohnt sich für sie: Bauherren können aus diesem Fördertopf einen Zuschuss von bis zu 20.000 Euro für Umbau-, Sanierungs- oder Baumaßnahmen erhalten. Auch anfallende Beratungs-, Architekten- und Ingenieurleistungen werden durch das Förderprogramm unterstützt.

Mit dem Haus- und Hofprogramm soll die Attraktivität des Stadtteils als Wohnstandort gestärkt werden. Daher werden insbesondere Maßnahmen an Wohngebäuden und privaten Grundstücken gefördert. Dies können Modernisierungsmaßnahmen wie z. B. die Einrichtung eines barrierefreien Gebäudeeingangs oder eine Fassadenaufwertung, energetische Sanierung wie auch Verbesserungen der Freiflächen durch Baumpflanzungen oder die Herstellung von nutzbaren Aufenthaltsflächen sein.

Eine Beratung durch das Fördergebietsmanagement ist jederzeit möglich. So können sich interessierte Eigentümer bei den zuständigen Projektleitern der ProjektStadt, Dominik Reimann und Clemens Exner, über die Fördermöglichkeiten beraten lassen. Termine vor Ort können telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.

Nähere Informationen zum Fördergebiet und der Antragstellung finden Interessierte in der Richtlinie unter www.kassel.de/hausundhofprogramm.


Ansprechpartner:

Fördergebietsmanagement

Dominik Reimann

Tel. (05 61) 10 01-12 03

E-Mail: dominik.reimann@nh-projektstadt.de

 

Clemens Exner

Tel.: (05 61) 10 01-12 96

E-Mail: clemens.exner@nh-projektstadt.de

 

Stadtplanungsamt Kassel

Petra Gerhold

Tel.: (05 61) 7 87-21 05

E-Mail: petra.gerhold@kassel.deText

 

documenta-Stadt Kassel


Posts Grid

Tipps, um einen gebrauchten Gabelstapler zu kaufen

Werbung Die Anschaffung eines Gabelstaplers ist für Handwerker und Betriebe ein preisintensives Vorhaben. Wer sich…

Schneller Ermittlungserfolg nach Bränden in Fuldabrück und Guxhagen: Kripo nimmt Tatverdächtigen fest

(ots) Gemeinsame Veröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen Fuldabrück (Landkreis Kassel) und Guxhagen…

10,5 Millionen Menschen von 60 bis unter 70 Jahren mit erhöhter Impfpriorität

10,5 Millionen Menschen von 60 bis unter 70 Jahren mit erhöhter Impfpriorität Mecklenburg-Vorpommern mit dem…

Energieforschung ist strategischer Schlüssel auf dem Weg zur Klimaneutralität

  (ots) Das Bundeskabinett hat gestern den Bundesbericht Energieforschung 2021 beschlossen. Der Bericht gibt einen ausführlichen Überblick…

Barrierefreiheit an Bushaltestellen nimmt im NVV weiter zu

Über 300 Einzelmaßnahmen in allen Landkreisen Nordhessens bis 2022/23 geplant Seit mehr als einem Jahr…

Den Rücken stärken – die Beine entlasten: Fit im Homeoffice & Co

  (ots) Freizeitprogramm, Urlaub, Sport im Verein oder der Gang ins Büro – aktuell sind Aktivitäten…

Folgemeldung zum Brand in Fuldabrück: Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung

(ots)Fuldabrück-Dörnhagen (Landkreis Kassel): Nachdem es in der Nacht zum heutigen Dienstag in der Baunsbergstraße in…

Zu wenig, zu spät, ohne konkrete Maßnahmen

  (ots) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert den Plan der Bundesregierung für ein neues Klimaschutzgesetz als…

Das Geflügel darf wieder raus

Deutschlandweiter Rückgang der Fälle von Vogelgrippe – Landkreis Kassel hebt die Aufstallungspflicht auf Landkreis Kassel….

Benzin und Diesel etwas teurer

  (ots) Die Autofahrer müssen beim Bezahlen ihrer Tankrechnungen derzeit etwas tiefer in die Tasche…

Scheuer: Weitere 100 Millionen Euro zusätzlich für erfolgreiche Wallbox-Förderung

Die sehr erfolgreiche Förderung privater Ladestationen für Elektroautos an Wohngebäuden wird noch einmal um weitere…

MT startet in Leipzig in den “Monat der Superlative”

Nach der Woche der EM-Qualifikationsspiele heißt es für die Nationalspieler: Szenenwechsel, vom internationalen aufs nationale…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: