Dreiste Trickdiebe bestehlen zwei Seniorinnen auf offener Straße: Zeugen in Kassel-Wehlheiden und Vellmar gesucht

Beitragsbild

image_pdfimage_print

Beitragsbild

(ots) Kassel-Wehlheiden und Vellmar (Landkreis Kassel): Dreiste Trickdiebe, möglicherweise ein und dieselben Täter, haben am gestrigen Donnerstag mit dem sogenannten Ablenkungstrick zwei hochbetagte Frauen in Vellmar und Kassel-Wehlheiden bestohlen. Die Ermittler der EG SÄM der Kasseler Kripo, die für Vermögensstraftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind, suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Der erste der beiden Trickdiebstähle ereignete sich gegen 12:30 Uhr in Höhe eines Möbelmarktes in der Holländischen Straße in Vellmar. Geschickt lenkte ein Pärchen dort eine 83 Jahre alte Frau mit Rollator ab, indem sie diese nach dem Weg zum Zahnarzt fragten und ihr ein Handy dicht unter die Nase hielten. Den kurzen Moment, den die Seniorin keine freie Sicht mehr hatte, nutzten die Trickdiebe, um der Frau die Handtasche mitsamt Wertsachen aus dem Rollator zu klauen. Anschließend ging das Pärchen weiter, noch ehe das Opfer den Diebstahl bemerken konnte. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

1.) weiblich, 30-35 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank, krause dunkle Haare bis zum Nacken, schwarze Jacke, gepflegtes Erscheinungsbild

2.) männlich, 30-35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kurze schwarze Haare, kein Bart, komplett schwarz gekleidet, trug eine schwarze Aktentasche aus Leder, gepflegtes Erscheinungsbild

Diebstahl in Kassel nur 45 Minuten später

Nur 45 Minuten später, gegen 13:15 Uhr, kam es in der Schellingstraße zu dem zweiten Trickdiebstahl mit einer solchen Masche. Abermals lenkte ein Pärchen dort eine Seniorin ab. In diesem Fall erbeuteten die Täter von einer 86-Jährigen aus Kassel die Geldbörse aus der umhängten Handtasche. Dazu hatten sie die Frau in ein Gespräch verwickelt und ihr plötzliche irgendein Schriftstück vor das Gesicht gehalten. Als beide gegangen waren, musste die Seniorin das Fehlen ihres Portemonnaies feststellen. In diesem Fall können die Täter vage beschrieben werden. Es soll sich um ein Pärchen im Alter von 35 bis 45 Jahren gehandelt haben, die schlank und elegant gekleidet waren.

Die Ermittler der EG SÄM bitten Zeugen, denen gestern im Bereich der Tatorte verdächtige Personen aufgefallen sind und die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Wissen hilft: Darauf kommt es bei Zusatzleistungen an

(ots) Ob Früherkennung oder Selbstzahlerleistung: Ideal ist es, als Patient seinem Arzt gut informiert gegenüberzutreten,…

Die Wiederherstellungspartition wird versehentlich gelöscht? Hier sind die Lösungen!

Lösungen zu der versehentlich gelöschten Wiederherstellungspartition Im Allgemeinen brauchen Sie nicht in Panik zu geraten,…

Lockdown verlängert bis mindestens 14. Februar: Alkoholkonsumverbot auf belebten Plätzen in Kassel

Die Hessische Landesregierung hat nach der Bund-Länder-Konferenz entsprechende Anpassungen der Landesverordnungen beschlossen. Diese treten am…

„Jeder kann kochen, man braucht nur Mut“: Macaire‘ Kartoffeln“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Geschwindigkeitsüberschreitung in Österreich – Nachweis erforderlich

Kärnten/Berlin (DAV). Auch wer in Österreich zu schnell unterwegs ist, muss nicht beweisen, dass er…

Millionen Deutsche trauen der SCHUFA nicht über den Weg

  (ots) SCHUFA-Studie stellt Vertrauensfrage In einer repräsentativen Untersuchung im Januar 2021 hat das Verbraucherschutzportal selbstauskunft.de mit…

Stilles Gedenken an Opfer des Holocaust

Der 27. Januar gilt als der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und…

KSV Hessen Kassel – Zwei Tore durch Saglik lassen den KSV am Ende jubeln

  Das man nicht optimal in das neue Jahr gestartet ist, steht außer Frage, doch…

Tier der Woche

Die kleine Mischlingshündin Flora möchte bitte aus dem Tierschutz Pfote & Co e. V. abgeholt…

Zoll am Frankfurter Flughafen entdeckt 1.136 Gramm Amphetamin und 211 Gramm Heroin versteckt in einem Hocker und Ohrringen

  (ots) Am 30. Dezember 2020 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt am Main verschiedene Kuriersendungen….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung