Mutmaßlicher Drogendealer verletzt bei Festnahme zwei Polizisten: Unbeteiligte drohen einzugreifen und filmen

image_pdfimage_print

(ots) Kassel-Mitte: Am gestrigen Dienstagabend endete die Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers, der 45 Plomben Kokain dabeihatte, mit zwei verletzten Polizisten. Der 35-jährige Mann war zunächst in der Kasseler Innenstadt vor den Beamten geflüchtet und setzte sich anschließend heftig zur Wehr. Während der Festnahme versammelten sich zudem fünf unbeteiligte Männer, die sich mit dem Festgenommenen solidarisierten, die Beamten anschrien und die Geschehnisse mit ihren Handys filmten. Zwei Mobiltelefone konnten die hinzugeeilten Polizeistreifen sicherstellen und leiteten gegen einen 26-Jährigen aus Kassel und einen 22-Jährigen aus Espenau Strafanzeigen wegen Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes ein. Während ein leicht verletzter Polizist seine Arbeit fortsetzen konnte, musste ein Polizeianwärter nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus seinen Dienst mit einer Zehenfraktur beenden. Der 35-jährige Festgenommene aus Tunesien wird am heutigen Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt.

Die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte beobachteten während einer Streifenfahrt auf dem Königsplatz gegen 21:55 Uhr den 35-Jährigen, der offenbar ein Drogengeschäft abwickelte. Als sie sich näherten, um den mutmaßlichen Verkäufer zu kontrollieren, rannte er sofort davon. Zwei Polizisten folgten dem Flüchtenden daraufhin zu Fuß, während ihr Kollege mit dem Streifenwagen den Fluchtweg versuchte abzuschneiden. Der 35-Jährige sprang schließlich gegen die linke Seite des Polizeifahrzeugs, um sich abzustoßen und seine Flucht fortzusetzen. Allerdings gelang es den Beamten, den Mann festzuhalten. Der Streifenwagen wurde durch den Sprung des Tatverdächtigen an der Fahrertür und der hinteren Schiebetür beschädigt. Während der Festnahme, gegen die sich der 35-Jährige erheblich zur Wehr setzte, kam schließlich die fünfköpfige Gruppe junger Männer hinzu und drohte lautstark in die polizeiliche Maßnahme einzugreifen. Nachdem weitere Streifen zur Hilfe geeilt waren, flüchteten drei von ihnen. Die 22 und 26 Jahre alten Männer filmten jedoch trotz mehrfacher Aufforderung weiter mit ihren Handys, die anschließend sichergestellt wurden.

Der wohnsitzlose Festgenommene wurde bis zu seiner Vorführung beim Haftrichter in eine Gewahrsamszelle gebracht. Er muss sich nun wegen illegalen Handels mit Kokain, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten. Darüber hinaus dauern die Ermittlungen, ob der Tunesier möglicherweise illegal nach Deutschland eingereist ist, an.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Kommissariat 34 der Kasseler Kriminalpolizei geführt.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Lockdown verlängert bis mindestens 14. Februar: Alkoholkonsumverbot auf belebten Plätzen in Kassel

Die Hessische Landesregierung hat nach der Bund-Länder-Konferenz entsprechende Anpassungen der Landesverordnungen beschlossen. Diese treten am…

„Jeder kann kochen, man braucht nur Mut“: Macaire‘ Kartoffeln“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Geschwindigkeitsüberschreitung in Österreich – Nachweis erforderlich

Kärnten/Berlin (DAV). Auch wer in Österreich zu schnell unterwegs ist, muss nicht beweisen, dass er…

Millionen Deutsche trauen der SCHUFA nicht über den Weg

  (ots) SCHUFA-Studie stellt Vertrauensfrage In einer repräsentativen Untersuchung im Januar 2021 hat das Verbraucherschutzportal selbstauskunft.de mit…

Stilles Gedenken an Opfer des Holocaust

Der 27. Januar gilt als der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und…

KSV Hessen Kassel – Zwei Tore durch Saglik lassen den KSV am Ende jubeln

  Das man nicht optimal in das neue Jahr gestartet ist, steht außer Frage, doch…

Tier der Woche

Die kleine Mischlingshündin Flora möchte bitte aus dem Tierschutz Pfote & Co e. V. abgeholt…

Zoll am Frankfurter Flughafen entdeckt 1.136 Gramm Amphetamin und 211 Gramm Heroin versteckt in einem Hocker und Ohrringen

  (ots) Am 30. Dezember 2020 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt am Main verschiedene Kuriersendungen….

Nach 30 Minuten war die WM vorbei – Reichmann erfolgreich operiert

 Für MT-Nationalspieler Tobias Reichmann war die Handball-Weltmeisterschaft nach nur einer Halbzeit schon wieder vorbei. Im…

Connemann: Landwirtschaft ist Lebenswirtschaft

  (ots) Nur mit der Landwirtschaft können die großen Fragen der Zeit beantwortet werden Im Rahmen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung