Caritas international: Taifun „Goni“ – Lebensgrundlage Tausender Menschen auf den Philippinen zerstört

image_pdfimage_print

 

(ots) Caritas international stellt 50.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung – Nothilfe bereits angelaufen – Mindestens 20 Menschen sind gestorben, viele werden noch vermisst.

Nach dem verheerenden Taifun „Goni“ hat Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, den betroffenen Menschen schnelle Unterstützung zugesagt und 50.000 Euro Soforthilfe bereitgestellt. Vor Ort haben die langjährigen Projektpartner damit begonnen, sich um die Opfer von „Goni“ zu kümmern und verteilen, vor allem in den am stärksten betroffenen Landesteilen Bicol und Luzon, Lebensmittelpakete sowie warme Mahlzeiten.

Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 310 Kilometer pro Stunde war Goni, der am Sonntag über die Philippinen hinwegfegte, der weltweit bislang stärkste Taifun des Jahres. Laut Vereinten Nationen sind 24 Millionen Menschen von den Auswirkungen des Sturmes betroffen. Durch Starkregen kam es zu Überschwemmungen, Erdrutschen und Schlammlawinen, viele Menschen sind von fließendem Wasser und Strom abgeschnitten.

Die Philippinen haben zudem mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen, mit mehr als 383000 Fällen und etwa 7.200 Toten ist es das am stärksten betroffene Land in Südostasien. „Zusätzlich zu den gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Pandemie hat der Taifun nun auch noch die Lebensgrundlagen Tausender von Menschen zerstört“, sagt Julia Gietmann, Referatsleiterin Asien/Ozeanien von Caritas international.

Neben Lebensmitteln und medizinischer Hilfe werden dringend Baumaterialien für Dächer und Moskitonetze benötigt. Für das kommende Wochenende ist bereits der nächste Tropensturm angekündigt.

Caritas international ruft zu Spenden auf:

Caritas international, Freiburg

https://www.caritas-international.de/spenden/

 

Original-Content von: Caritas international

Posts Grid

Wie mündig sind Patienten heute wirklich?

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ hat das Verhältnis zwischen Arzt und Patient untersucht (ots) Soll die…

Mit gefiedertem Schwung ins Superwahljahr 2021

NABU Hessen: Wählen Sie ihren Vogel des Jahres unter www.vogeldesjahres.de Wetzlar – Die erste öffentliche…

„Jeder kann kochen, man braucht nur Mut“: Lendchen mit Pflaumen

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

ROCK/PÜRSÜN (FDP) : Landesregierung reagiert nur auf stetigen Druck

Verschärfung der Testpflicht ist Schuldeingeständnis Tests müssen personell leistbar sein Freie Demokraten haken weiter nach…

Hautirritationen durch Mund-Nasen-Schutz: Was hilft Menschen mit Problemhaut müssen auf besondere Pflege achten

(ots) Pickelchen und Rötungen sind zwei lästige Begleiterscheinungen des Mund-Nasen-Schutzes. Darunter leiden besonders die Berufsgruppen,…

83 Prozent weniger Gäste im November

Hessischer Tourismus im November 2020 weiterhin schwach Im November 2020 zählten die hessischen Beherbergungsbetriebe 83…

Klimaschutz: LichtBlick versorgt Köln mit Ökostrom Starkes Signal für funktionierenden Wettbewerb im Strommarkt

(ots) Klimaschutz: LichtBlick versorgt Köln mit Ökostrom Seit Jahresbeginn versorgt das Klimaschutz-Unternehmen LichtBlick die Stadt…

Hautirritationen durch Mund-Nasen-Schutz: Was hilft Menschen mit Problemhaut müssen auf besondere Pflege achten

  (ots) Pickelchen und Rötungen sind zwei lästige Begleiterscheinungen des Mund-Nasen-Schutzes. Darunter leiden besonders die Berufsgruppen,…

Impfungen im Impfzentrum Kassel ausschließlich mit Termin

Die Impfungen im Impfzentrum der Stadt Kassel erfolgen ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung. Darauf weist die…

Keine Mitarbeit bei Mogelpackung

  Die Umweltverbände BUND, NABU und WWF sowie die Michael Succow Stiftung lehnen eine Mitarbeit…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung