Neue Informationen und Materialien zum Thema „Elterntaxi“

image_pdfimage_print

ADAC Stiftung sorgt für Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen
Neue Informationen und Materialien zum Thema „Elterntaxi“ auf verkehrshelden.com/ Verkehrssicherheitsprogramme wieder buchbar

(ots) Per Auto, Bus, U-Bahn, Fahrrad oder zu Fuß: Möglichkeiten für Schulkinder morgens zur Schule zu kommen gibt es viele. Oftmals greifen die Eltern jedoch auf das Auto, als vermeintlich sicherste Alternative, zurück und bringen ihre Kinder auf vier Rädern zur Schule. Durch die sogenannten „Elterntaxis“ entsteht allerdings Verkehrschaos vor den Schulen, das sich zu einem echten Problem entwickelt hat. Denn dieses Chaos birgt eine ungemein hohe Unfallgefahr für die Kinder.

Eine sichere und zudem gesunde Alternative für den Weg zur Schule sind Laufbus-Gruppen: Eine Gruppe von bis zu 12 Kindern, die morgens gemeinsam in Begleitung von ein bis zwei Erwachsenen zur Schule laufen. So wird der Autoverkehr vor den Einrichtungen vermindert und gleichzeitig eine gesunde Entwicklung der Kinder gefördert. Denn der Laufbus bringt sie in Bewegung, steigert ihre Konzentration, Selbstständigkeit und das soziale Verhalten. Dr. Andrea David, Vorstand der ADAC Stiftung: „Gerade zum Schulstart ist das Thema brandaktuell. Die hohe Anzahl an Autos vor den Schulen sorgt für eine häufig unterschätzte Gefahr für die Kinder. Dabei gibt es sichere und gesunde Alternativen, wie sie den Weg zur Schule selbstständig zurückzulegen können, beispielsweise mit dem Laufbus. Die ADAC Stiftung möchte mit ihren zahlreichen Angeboten rund um einen sicheren Schulweg ein Bewusstsein für diese Problematik schaffen und gleichzeitig Lösungswege aufzeigen“.

Weitere Informationen zu den Elterntaxis und entsprechende Ansätze die Gefahren zu verringern, hat die ADAC Stiftung im Rahmen ihrer Sicherheitsaktion für Pädagogen und Eltern entwickelt und stellt diese kostenfrei unter folgendem Link zur Verfügung: verkehrshelden.com/sicherheitsaktion.

Bundesweite ADAC Verkehrssicherheitsprogramme wieder buchbar

Trotz der Covid-19 Pandemie benötigen Kinder und Jugendliche Unterstützung, sich zu sicheren und kooperativen Verkehrsteilnehmern zu entwickeln. Daher bietet die ADAC Stiftung seit Juni ihre Verkehrssicherheitsprogramme für diese Zielgruppen wieder an – natürlich unter strengen Auflagen und angepasst auf die veränderten Rahmenbedingungen durch programmspezifische Hygienekonzepte.

Ulrike Wagner, Konrektorin Grundschule Hauzenberg: „Der Besuch von ADACUS an unserer Schule war für die Schüler und uns Lehrer ein echtes Highlight, besonders jetzt in dieser besonderen Zeit. In diesem Zusammenhang nochmals herzlichen Dank an die ADAC Stiftung, die die Umsetzung, mit dem gut durchdachten Sicherheits- und Hygienekonzept ermöglicht hat. So konnten die Schulanfänger mit viel Spaß und praktischen Übungen an ihre ersten Schritte im Straßenverkehr herangeführt werden“.

Informationen mit der Möglichkeit zur kostenfreien Buchung folgender Programme stehen über das Online-Portal der ADAC Stiftung www.verkehrshelden.com zur Verfügung:

-  Aufgepasst mit ADACUS - das Programm für die kleinsten Verkehrsteilnehmer in Kitas und Kindergärten 
   (umgesetzt mit Unterstützung der ADAC Regionalclubs); 
-  Achtung Auto - das praxisnahe Programm für 5. und 6. Schulklassen 
   (umgesetzt mit Unterstützung der ADAC Regionalclubs); 
-  Verkehrswelt - die interaktive Roadshow zur Verkehrserziehung für Jugendliche;

Roller Fit – Kids mit Drive! – die Lehrerfortbildung für Grundschullehrer für Verkehrssicherheit beim Rollerfahren.


Über die ADAC Stiftung: Die gemeinnützige und mildtätige ADAC Stiftung fördert Forschungs- und Bildungsmaßnahmen zur Vermeidung von Unfällen, um mit wissenschaftlichen Erkenntnissen die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen. Außerdem sensibilisiert die ADAC Stiftung Kinder und Jugendliche mit eigenen Programmen für Gefahren im Straßenverkehr. Durch die Förderung der Mobilitätsforschung trägt die Stiftung dazu bei, den Straßenverkehr nachhaltiger zu gestalten. Zudem leistet die ADAC Stiftung einen wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit und Innovation im Bereich Amateur-Motorsport. Die Stiftung unterstützt außerdem hilfsbedürftige Unfallopfer mit Maßnahmen, die ihnen ein Stück ihrer persönlichen Mobilität zurückgeben. Mit dem Förderschwerpunkt Rettung aus Lebensgefahr unterstützt die ADAC Stiftung die Luftrettung im In- und Ausland und die Verbesserung der akut- und notfallmedizinischen Versorgung von Notfallopfern. Die ADAC Luftrettung gGmbH ist eine 100-prozentige Tochter der ADAC Stiftung und eine der größten Luftrettungsorganisationen in Europa.

ADAC


Posts Grid

Tipps, um einen gebrauchten Gabelstapler zu kaufen

Werbung Die Anschaffung eines Gabelstaplers ist für Handwerker und Betriebe ein preisintensives Vorhaben. Wer sich…

Schneller Ermittlungserfolg nach Bränden in Fuldabrück und Guxhagen: Kripo nimmt Tatverdächtigen fest

(ots) Gemeinsame Veröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen Fuldabrück (Landkreis Kassel) und Guxhagen…

10,5 Millionen Menschen von 60 bis unter 70 Jahren mit erhöhter Impfpriorität

10,5 Millionen Menschen von 60 bis unter 70 Jahren mit erhöhter Impfpriorität Mecklenburg-Vorpommern mit dem…

Energieforschung ist strategischer Schlüssel auf dem Weg zur Klimaneutralität

  (ots) Das Bundeskabinett hat gestern den Bundesbericht Energieforschung 2021 beschlossen. Der Bericht gibt einen ausführlichen Überblick…

Barrierefreiheit an Bushaltestellen nimmt im NVV weiter zu

Über 300 Einzelmaßnahmen in allen Landkreisen Nordhessens bis 2022/23 geplant Seit mehr als einem Jahr…

Den Rücken stärken – die Beine entlasten: Fit im Homeoffice & Co

  (ots) Freizeitprogramm, Urlaub, Sport im Verein oder der Gang ins Büro – aktuell sind Aktivitäten…

Folgemeldung zum Brand in Fuldabrück: Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung

(ots)Fuldabrück-Dörnhagen (Landkreis Kassel): Nachdem es in der Nacht zum heutigen Dienstag in der Baunsbergstraße in…

Zu wenig, zu spät, ohne konkrete Maßnahmen

  (ots) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert den Plan der Bundesregierung für ein neues Klimaschutzgesetz als…

Das Geflügel darf wieder raus

Deutschlandweiter Rückgang der Fälle von Vogelgrippe – Landkreis Kassel hebt die Aufstallungspflicht auf Landkreis Kassel….

Benzin und Diesel etwas teurer

  (ots) Die Autofahrer müssen beim Bezahlen ihrer Tankrechnungen derzeit etwas tiefer in die Tasche…

Scheuer: Weitere 100 Millionen Euro zusätzlich für erfolgreiche Wallbox-Förderung

Die sehr erfolgreiche Förderung privater Ladestationen für Elektroautos an Wohngebäuden wird noch einmal um weitere…

MT startet in Leipzig in den “Monat der Superlative”

Nach der Woche der EM-Qualifikationsspiele heißt es für die Nationalspieler: Szenenwechsel, vom internationalen aufs nationale…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: