Vorhang auf zur Heimpremiere: MT freut sich auf den TBV und auf Fans in der Rothenbach-Halle

image_pdfimage_print

Am Dienstag ist es endlich soweit: Die MT Melsungen freut sich auf ihre Saisonpremiere in der Kasseler Rothenbach Halle, die aufgrund der Pandemiesituation eine besondere zu werden verspricht. Mit dem erfolgreichen Auftakt nur zwei Tage zuvor in Balingen gehen die Rotweißen zuversichtlich auch in das erste Heimspiel gegen den TBV Lemgo Lippe. Anwurf ist um 19:00 Uhr. Die maximal zulässige Zuschauerzahl ist auf rund 2100 Besucher beschränkt. Diese Kapazität wird bereits von Dauerkarten- und VIP-Kartenbesitzern ausgeschöpft. Tagestickets können somit leider keine angeboten werden.

“Bundesliga-Handball mit Zuschauern” – das war in den letzten Monaten landauf, landab das bestimmenden Thema in allen Clubs. Die MT Melsungen hat ein umfangreiches Hygienekonzept ausgearbeitet und von der Stadt Kassel und dem Gesundheitsamt prüfen und genehmigen lassen. Durch eine zusätzliche Infrastrukturmaßnahme in der Rothenbach-Halle – die bisherige Stehplatztribüne hinter dem Tor wurde durch eine Sitzplatztribüne ersetzt – ist die Gesamtkapazität von 4.300 auf 4.400 Plätze erweitert worden. Knapp die Hälfte davon dürfen nun unter Wahrung der behördlichen Hygiene- und Abstandsregeln zu den Heimspielen genutzt werden.

Axel Geerken: Wir zu uns in die Halle kommt, darf sich sicher fühlen

“Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und freuen uns nun auf Spiele vor Publikum. Neben den einzuhaltenden Abständen auf den Tribünen – es sitzen maximal Gruppen von 10 Personen zusammen – erfüllen wir zum Beispiel auch die Anforderung der stetigen Frischluftzufuhr. Wer unsere Spiele besucht und sich an die allgemeinen Abstands und Hygieneregeln hält, die inzwischen jeder auch aus seinem eigenen Umfeld kennt, darf sich in der Rothenbach-Halle sicher fühlen”, erklärt MT-Vorstand Axel Geerken. – Weil die Anzahl der maximal belegbaren Plätze bereits durch Inhaber*innen von Dauer- und VIP-Karten ausgeschöpft wird, sind derzeit keine Einzeltickets verfügbar. Demzufolge gibt es auch keine Tageskasse. Der Einlass wird – je nach Tribünenblock – über acht verschiedene Eingänge geregelt, die Halle öffnet um 17:00 Uhr.

Der Sport rückt wieder in den Fokus

Nachdem sehr lange die Zuschauerfrage die Schlagzeilen bestimmte, rückt jetzt wieder der Sport in den Fokus. Wovor naturgemäß alle Bundesligisten gehörigen Respekt haben, ist das erste Spiel einer neuen Saison. Jeder will einen erfolgreichen Start hinlegen. Das gilt für die MT Melsungen erst recht, da dies den Nordhessen zuletzt vor fünf Jahren gelang. Am Sonntag hat es dann endlich geklappt. Mit dem 25:23-Sieg konnten ebenfalls nach fünf Jahren erstmalig wieder beide Punkte aus Balingen entführt werden. Klar, dass dieser Rückenwind mit in die Heimpremiere genommen werden soll, die nur zwei Tage später gegen den TBV Lemgo Lippe auf dem Programm steht. Die Ostwestfalen sind übrigens auch erfolgreich in die Saison gestartet – in der Lemgoer Phoenix Contact Arena zeigten sie am Sonntag Liga-Rückkehrer HSC Coburg mit 33:26 die Grenzen auf.  

Gudmundur Gudmundsson: Müssen uns noch steigern

Gudmundur Gudmundsson zeigte sich erleichtert nach dem Spiel in Balingen – erst recht, weil die MT dort ja zuletzt eher negative Erfahrungen gemacht hat: “Es ist für jede Mannschaft schwer, in Balingen zu gewinnen. Vor allem, wenn der Gegner so gut spielt, wie gestern. Aber wir selber haben das auch gut gemacht, haben die meiste Zeit über eine sehr gute Abwehr gestellt und konnten uns auf zwei sehr gute Torhüter verlassen. Aber es gab auch einige Phasen, in denen es nicht so gut gelaufen ist, zum Beispiel, weil vorne zu schnell abgeschlossen wurde und auch klare Chancen nicht in Tore umgesetzt wurden. Aber so ist eben Handball. Wir können auf dieses Spiel aufbauen, müssen uns aber auch noch steigern”.

Der MT-Trainer geht davon aus, dass die Aufgabe am Dienstag gegen den TBV Lemgo Lippe im Vergleich zu Balingen eher schwerer wird: “Lemgo verfügt über eine gute und eingespielte Besetzung. Die Mannschaft ist allgemein stark im Zweikampfverhalten und kann außerdem eine effektive Abwehr stellen. Durch die Verpflichtung von Gedeón Guardiola wird die Defensive noch stabiler”.

Letztes Kräftemessen vor neun Wochen: MT gewann Testspiel gegen Lemgo

Knapp neun Wochen ist es her, dass sich die MT und der TBV zuletzt gegenüberstanden. Es war das erste Testspiel in der Saisonvorbereitung und fand vor leeren Rängen in der Kasseler Rothenbach-Halle statt – die MT gewann 28:23. Die Gäste waren seinerzeit zwar nicht in Bestbesetzung angereist. Dafür aber gab es das Duell Lemke gegen Lemke, wobei sich die Brüder speziell in der Abwehr gegenseitig nichts schenkten. Das Aufeinandertreffen von MT-Kapitän Finn und seinem acht Zentimeter kleineren und fünf Jahre jüngeren Bruder Jari dürfte auch das Kräftemessen am Dienstag wieder bereichern.

MT am Dienstag nahezu in Bestbesetzung

Die MT geht davon aus, bis auf den noch rekonvaleszenten Michael Allendorf (Muskelfaserriss Wurfarmschulter), die stärkste Besetzung aufbieten zu können. Dabei wird sich auch zeigen, ob das in Balingen glänzend aufgelegte Torhütergespann Silvio Heinevetter / Nebojsa Simic nur 48 Stunden später ihre Form bestätigen können. Gleiches gilt für Julius Kühn und Tobias Reichmann, die sich mit insgesamt 15 Toren in prächtiger Wurflaune präsentierten. Gut anzuschauen war im ersten Spiel übrigens auch schon der mittlere Abwehrblock in der Besetzung Finn Lemke / Arnar Arnarsson. Die beiden Zweimeter-Plus-Männer haben hinten einiges weggeschafft und der Defensive ihren Stempel aufgedrückt.

Gegner Lemgo wirft mit den Guardiola-Zwillingen Isaías und Gedeón (36) Erfahrung pur in die Waagschale – vor allem in der Abwehr. Im Tor setzt Trainer Florian Kehrmann (seit 2014 beim TBV) mit Peter Johannesson (28) ebenso auf Routine, wie mit Bobby Schagen (30) und Bjarki Elisson (30) auf den Flügelpositionen und mit Andreas Cederholm (30) im rechten Rückraum.

Lemgo konnte sich nach seinem Heimsieg gegen Coburg vier Tage lang auf das Spiel in Kassel vorbereiten. Die MT hingegen, die erst in der Nacht von Sonntag auf Montag aus Balingen heimkehrte, hatte gerade mal eine Trainingseinheit Gelegenheit, sich auf den Gegner einzustimmen. “Wir haben umfangreiches Videomaterial über den TBV gesichtet und das wird einen Großteil der Vorbereitung auf das Spiel einnehmen, verrät Gudmundur Gudmundsson. Und der MT-Trainer weiter: “Es ist großartig, dass wir jetzt endlich vor unserem Publikum spiel können. Das gilt für die gesamte Mannschaft einschließlich Trainer- und Betreuerstab. Ich hoffe, dass wir gemeinsam mit den Zuschauern eine fantastische Heimspielatmosphäre erzeugen können, eine, die sich alle schon so lange gewünscht haben.”   

Bisherige Duelle MT Melsungen vs. TBV Lemgo Lippe
32 Begegnungen, davon 15 Siege MT, 14 Siege TBV, 3 Remis
Das  letzte Bundesliga-Duell:
04.09.20, MT – TBV 26:23
 
Schiedsrichter:
Thomas Hörath (Zirndorf) / Timo Hofmann (Bamberg); DHB-Spielaufsicht: DHB-Schiedsrichterwart Wolfgang Jamelle.

TV-Übertragung:
SKY beginnt mit der Konferenzschaltung und Vorberichten um 18:30 Uhr. Kommentator ist Florian Schmidt-Sommerfeld.

MT-Social Media-Kanäle:
Livestream von der Pressekonferenz, ca. 15 Minuten nach Spielende:
YouTube, Facebook, Instagram, Twitter

Gegnerinfos: www.tbv-lemgo-lippe.de


Posts Grid

Das Kulturzentrum Schlachthof startet wieder

Kulturzentrum Schlachthof Das Kulturzentrum Schlachthof ist ein Veranstaltungsort, Beratungszentrum und kultureller Treffpunkt in Kassel. Ein…

Waldeck-Frankenberg: Mit Corona-Hilfen versuchten Betrüger Geld zu ergaunern – Polizei warnt vor Betrugsmasche

(ots) Betrüger haben gestern Vormittag bei einem Mann aus Burgwald und bei einer Frau aus…

Hoffen auf hohe Wahlbeteiligung

Ausländerbeirat wirbt mit Plakaten und Informationsmaterial im gesamten Kreisgebiet – dazu gibt es ein Video…

Die Erde vergessen?

  Der WWF Deutschland kritisiert den Entwurf zum Lieferkettengesetz, den das Kabinett am heutigen Mittwoch…

Portemonnaie bei Straßenraub erbeutet: Tatverdächtiger bei Fahndung festgenommen

(ots) Kassel-Wesertor: Das Opfer eines Straßenraubes wurde am gestrigen Dienstagabend eine 47-Jährige in der Kasseler…

MÜLLER ( FDP) : Einstufung der AfD als Verdachtsfall ist Folge der andauernden Radikalisierung

Einstufung als Verdachtsfall ist folgerichtig Eintreten für offene Gesellschaft fordert uns alle Maßnahmen zur Demokratiestärkung…

Artenschutz ist Bundeshoheit – Keine Aufweichung durch das Jagdrecht

  (ots) Svenja Schulze sollte noch in dieser Legislaturperiode ein Zeichen setzen und eine strikte Trennung…

Erlangen kommt – Gelingt der MT die Revanche?

  Zum Ende dieser englischen Woche in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga bekommt es die MT…

Blutzuckerschwankungen: Das können Sie dagegen tun

  (ots) Chaos bei den Zuckerwerten? Viele Menschen mit Diabetes kennen das. Auch Stress spielt dabei…

Monster-Monat-März startet mit schwerem Dreierpack

Kassel, 3. März, 2021. Die Kassel Huskies (und alle anderen DEL2-Teams) stehen vor einem Monster-Monat-März!…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung