Fehlalarm an Bord der Mein Schiff 6

image_pdfimage_print

Bestätigung für Gesundheits- und Hygienekonzept von TUI Cruises

- Griechische Behörden bestätigen: Keine Fälle von COVID-19 an Bord
- Kreuzfahrt der Mein Schiff 6 läuft weiter wie geplant

Nach einem erfolgreichen Auftakt mit Kreuzfahrten ab deutschen Häfen mit zufriedenen Gästen und ohne Zwischenfälle bietet die deutsche Reederei TUI Cruises als erste Kreuzfahrtreederei seit 13. September Kreuzfahrten in Griechenland an. Vorausgegangen war eine enge Abstimmung des Hygiene- und Sicherheitskonzepts mit den beteiligten griechischen Behörden. Der Umgang mit den gestern gemeldeten unklaren Testergebnissen von Besatzungsmitgliedern bestätigt nun erneut die Prozesse, die für die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtgeschäfts mit den Behörden abgestimmt wurden und beweist, dass Kreuzfahrten in Zeiten von Corona möglich sind. Nach einem Fehlalarm durch eine Meldung 12 positiver Testergebnisse bei Crewmitgliedern durch ein Labor an Land haben drei weitere Tests, darunter zwei PCR-Tests und ein Antigen-Test, bestätigt: Es gibt keine Fälle von COVID-19 an Bord der Mein Schiff 6. Dies bestätigten heute Nachmittag auch die griechischen Behörden.

„Die Sicherheit der Gäste, der Crew, aber auch der griechischen Bevölkerung steht für TUI Cruises an oberster Stelle. Ich möchte mich bei allen zuständigen Behörden für die gute und professionelle Zusammenarbeit im Zusammenhang mit den unklaren Testergebnissen an Bord der Mein Schiff 6 bedanken und freue mich, dass die Reise für alle Gäste morgen mit Landausflügen in Piräus fortgesetzt werden kann“ so Wybcke Meier, Vorsitzende der Geschäftsführung von TUI Cruises.

Über das Gesundheits- und Hygienekonzept an Bord

Für die schrittweise Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs in Zeiten von Corona hat TUI Cruises gemeinsam mit medizinischen Experten ein Gesundheits- und Hygienekonzept entwickelt und sämtliche Prozesse vor und während der Reise (u.a. verpflichtender Gesundheitsfragebogen, tägliche Temperaturchecks für Gäste und Besatzung), beim Check-In (u.a. verpflichtender digitaler Check-In, gestaffelte Check-In-Zeiten) und im Gäste- sowie Crew-Bereich zur Einhaltung von Hygiene- und Abstandsvorschriften angepasst. Um die an Land üblichen Abstandsregeln einhalten zu können, ist die Passagierkapazität an Bord zum Start auf maximal 60 Prozent begrenzt, es werden nur Balkonkabinen und Suiten belegt. Bereits bestehende und sehr hohe Hygienestandards wurden über zusätzliche Reinigung und Desinfektionsmaßnahmen ergänzt. Auch für den Ernstfall ist TUI Cruises vorbereitet, hierbei wurden bestehende Strukturen und ohnehin schon sehr strengen Maßnahmen zur Prävention der Verbreitung von Viruserkrankungen nochmals verschärft und auf die aktuelle Situation hin angepasst. Es gibt seit jeher auf jedem Schiff ein eigenes Bordhospital mit geschultem Personal. Alle Vorsichtsmaßnahmen basieren auf den medizinischen Standards renommierter Institutionen wie dem deutschen Robert Koch-Institut (RKI), der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und entsprechen den Leitsätzen der griechischen Behörden zur Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs.

Die Mein Schiff 6 ist aktuell mit 922 Gästen und 666 Crewmitgliedern in Griechenland unterwegs. Die Reise ist am Sonntag, 27. September, in Heraklion/Kreta gestartet und wird nach dem morgigen Landgang in Piräus wie geplant mit einem Anlauf in Korfu fortgesetzt.

TUI Cruises GmbH


Posts Grid

Das Kulturzentrum Schlachthof startet wieder

Kulturzentrum Schlachthof Das Kulturzentrum Schlachthof ist ein Veranstaltungsort, Beratungszentrum und kultureller Treffpunkt in Kassel. Ein…

Waldeck-Frankenberg: Mit Corona-Hilfen versuchten Betrüger Geld zu ergaunern – Polizei warnt vor Betrugsmasche

(ots) Betrüger haben gestern Vormittag bei einem Mann aus Burgwald und bei einer Frau aus…

Hoffen auf hohe Wahlbeteiligung

Ausländerbeirat wirbt mit Plakaten und Informationsmaterial im gesamten Kreisgebiet – dazu gibt es ein Video…

Die Erde vergessen?

  Der WWF Deutschland kritisiert den Entwurf zum Lieferkettengesetz, den das Kabinett am heutigen Mittwoch…

Portemonnaie bei Straßenraub erbeutet: Tatverdächtiger bei Fahndung festgenommen

(ots) Kassel-Wesertor: Das Opfer eines Straßenraubes wurde am gestrigen Dienstagabend eine 47-Jährige in der Kasseler…

MÜLLER ( FDP) : Einstufung der AfD als Verdachtsfall ist Folge der andauernden Radikalisierung

Einstufung als Verdachtsfall ist folgerichtig Eintreten für offene Gesellschaft fordert uns alle Maßnahmen zur Demokratiestärkung…

Artenschutz ist Bundeshoheit – Keine Aufweichung durch das Jagdrecht

  (ots) Svenja Schulze sollte noch in dieser Legislaturperiode ein Zeichen setzen und eine strikte Trennung…

Erlangen kommt – Gelingt der MT die Revanche?

  Zum Ende dieser englischen Woche in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga bekommt es die MT…

Blutzuckerschwankungen: Das können Sie dagegen tun

  (ots) Chaos bei den Zuckerwerten? Viele Menschen mit Diabetes kennen das. Auch Stress spielt dabei…

Monster-Monat-März startet mit schwerem Dreierpack

Kassel, 3. März, 2021. Die Kassel Huskies (und alle anderen DEL2-Teams) stehen vor einem Monster-Monat-März!…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung