Corona ändert Zahlungsverhalten drastisch und nachhaltig

Bild: BDGW Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste / Geld- und Wertdienste: Corona ändert Zahlungsverhalten drastisch und nachhaltig / deutliche Umsatzeinbußen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/60193 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BDGW BV. Dt. Geld- und Wertdienste e.V."

image_pdfimage_print

 

 (ots) Die Corona-Krise ändert das Zahlungsverhalten der Deutschen in einer kaum geahnten Geschwindigkeit – mit dramatischen Folgen für die Geld- und Wertdienste. Dies ergab eine aktuelle Umfrage der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste BDGW unter ihren Mitgliedern. „Zwei Drittel der Unternehmen gehen von einem Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2020 von bis zu 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus,“ so Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer der BDGW in Bad Homburg.

Fast zwei Drittel der Unternehmen haben in den letzten vier Monaten Kurzarbeit angemeldet. Die gleiche Zahl geht davon aus, dass aufgrund der rückläufigen Umsatzzahlen Entlassungen unumgänglich sein werden. „Große Probleme bereiten vielen Unternehmen auch die hohen Krankenstände. Sie liegen bis zu zehn Prozent höher als noch vor einem Jahr. Dazu beigetragen haben im zweiten Quartal 2020 die vereinfachten Voraussetzungen der telefonischen Krankmeldung,“ erläuterte Olschok die Ergebnisse der Umfrage.

Die Aussichten in der Zukunft sind für die Branche kaum besser. Für das zweite Halbjahr erwarten die BDGW-Unternehmen zwar eine leichte Umsatzsteigerung, man wird aber weit unter dem Niveau der Zeit vor der Pandemie bleiben. Nur 12,5 Prozent der befragten Unternehmen rechnen mit einem im Vergleich zum Vorjahr stagnierenden Umsatz.

„Der Umsatzrückgang wird sich auch im Jahr 2021 fortsetzten. „75 Prozent der befragten Unternehmen rechnen mit bis zu 20 Prozent geringeren Umsätzen. Viele Mitarbeiter werden weiterhin in Kurzarbeit bleiben, möglicherweise werden bis zu 20 Prozent der Arbeitsplätze abgebaut werden müssen,“ beschrieb Olschok die dramatische Lage der Branche. Während die Unternehmen im Veranstaltungsschutz und in der Luftsicherheit zumindest mittelfristig mit einer Rückkehr auf das bisherige Niveau rechnen können, gilt dies nicht für die WDL. Sie werden dauerhaft die Verlierer in der Sicherheitswirtschaft sein. Corona hat das Barzahlungsverhalten nicht nur der Deutschen dramatisch und nachhaltig verändert. „Wir gehen mittelfristig von einem weiteren Rückgang von derzeit noch 45 auf bis zu 30 Prozent aus,“ so Olschok abschließend.

 

Original-Content von: BDGW BV. Dt. Geld- und Wertdienste e.V.

Posts Grid

Connemann: Landwirtschaft ist Lebenswirtschaft

  (ots) Nur mit der Landwirtschaft können die großen Fragen der Zeit beantwortet werden Im Rahmen…

Das System kann die angegebene Datei nicht finden

Wie wird der Fehler „Das System kann die angegebene Datei nicht finden“ in Windows 10…

Klimaschutz in Gefahr: CO2-Preis droht in vermieteten Gebäuden ins Leere zu laufen

  (ots) Der CO2-Preis beim Heizen in Mietwohnungen schützt nur dann das Klima, wenn Vermieterinnen…

Bund fördert Erforschung digitaler Schienentechnologie

Mit insgesamt 17,75 Millionen Euro Fördermitteln aus dem BMVI wollen die Technische Universität Chemnitz und…

Photodynamische Therapie bei Prostatakrebs

  (ots) Die Photodynamische Therapie (PDT) ist eine neuartige Form der Krebstherapie unter Verwendung von Licht….

Einmal umsonst bezahlt -Vignetten trotzdem nicht mehr gültig

Ab 1. Februar: Jahresvignetten 2020 nicht mehr gültig Trotz Corona-Lockdown Vignettenpflicht in Nachbarländern Empfindliche Strafen…

“Domba” trainiert für sein Comeback wie ein Astronaut

  Er dehnt und springt, er balanciert und läuft, er schwitzt und lässt auch die…

Wollen sie umstellen? – AvD stellt E-Auto-Rechner zur Verfügung

(lifePR) ( Frankfurt am Main, 21.01.21 ) Individuelle Berechnung von Wirtschaftlichkeit und Emissionen Werte für…

Neues PETA-Motiv: Johanna Christine Gehlen fordert als lebensechte Schimpansin: ‚Menschenaffen raus aus Zoos!‘

Stuttgart (ots) Halb Mensch, halb Affe: Schauspielerin Johanna Christine Gehlen zeigt sich jetzt auf einem…

Ab heute veränderte Maskenpflicht im NVV – Schals und Stoffmasken nicht mehr erlaubt

Im Nordhessischen Verkehrsverbund gilt ab dem heutigen Samstag, 23. Januar die neue Verordnung des Landes…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung