Verfügbares Einkommen der Hessinnen und Hessen steigt im Jahr 2018 um 3,6 Prozent

image_pdfimage_print

Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen ist im Jahr 2018 um 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 23 940 Euro je Einwohnerin und Einwohner gestiegen. Damit war der Zuwachs in Hessen größer als im Bundesdurchschnitt. Auch das Einkommensniveau fiel in Hessen höher aus als in der gesamten Bundesrepublik.

Verfügbares Einkommen
Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen erhöhte sich im Jahr 2018 um 3,6 Prozent oder 830 Euro auf 23 940 Euro je Einwohnerin und Einwohner. Im Bund betrug der Zuwachs 3,2 Prozent bzw. 710 Euro pro Kopf. Auch das Einkommensniveau war im Ländervergleich überdurchschnittlich: Der hessische Wert lag um 1 040 Euro oder 4,6 Prozent über dem des Bundes (22 900 Euro je Einwohnerin und Einwohner). Das verfügbare Einkommen kann von den privaten Haushalten vollständig für die Zwecke „Konsum“ und „Sparen“ eingesetzt werden. Es entsteht aus den Einkommen aus Arbeit und Vermögen, die zusammen das Primäreinkommen bilden, und der überwiegend staatlichen Einkommensumverteilung.

Primäreinkommen
Das hessische Primäreinkommen betrug mit einem Wert von 30 750 Euro je Einwohnerin und Einwohner 3,5 Prozent mehr als im Jahr 2017 und lag über dem Bundesdurchschnitt von 28 210 Euro. Aus dem Primäreinkommen flossen durchschnittlich 14 870 Euro pro Kopf überwiegend an den Staat. Davon flossen 8 070 Euro pro Kopf über Sozialtransfers an die privaten Haushalte zurück. Den Saldo dieser Umverteilung in Höhe von 6 800 Euro pro Kopf nutzte der Staat zur Erfüllung eigener Aufgaben. Dieser Saldo legte in Hessen von 2017 auf 2018 um 3,3 Prozent zu.

Hessisches Statistisches Landesamt


Posts Grid

„Spessart“ schließt sich NATO-Einsatzverband an

(ots) Am Freitag, den 15. Januar 2021 wird der Betriebsstofftransporter „Spessart“ formal ein Teil der…

Guter Vorsatz fürs Klima: Über 7 Millionen Deutsche planen 2021 den Wechsel zu Ökostrom

(ots) LichtBlick Studie zeigt: Vor allem junge Menschen wollen mit ihrer Entscheidung für einen nachhaltigen…

NABU: Nord Stream 2 – unnötige Energie-Infrastruktur und klimapolitisch gefährlich

  Die Diskussion um Nord Stream 2 hält an: Die in der vergangenen Woche vom…

Luna bleibt an der Spitze – TASSO veröffentlicht die beliebtesten Tiernamen für das Jahr 2020

Sulzbach/Ts., 14. Januar 2021 – Seit mehr als einem Jahrzehnt führt Luna nun schon die Hitliste…

Connemann: Ernährung wichtiger denn je

  (ots) Am gestrigen Donnerstag debattierte der Deutsche Bundestag den Ernährungspolitischen Bericht der Bundesregierung. Dazu erklärt…

Halbzeit bei „Echt kuh-l!“

  (ots) Drei Monate sind seit dem Start des bundesweiten Schulwettbewerbs „Echt kuh-l!“ des Bundesministeriums für…

Stadtmuseum Kassel erhält Schenkung eines Porträts von Sigmund Aschrott

Eine neue Schenkung bereichert ab sofort die Sammlung des Stadtmuseums: Aus Großbritannien hat das Museum…

Holt die Umwelt an den Tisch!

  Die Umweltminister:innen der Länder haben ihre Amtskolleg:innen der Agrarministerien aufgefordert, sie in die Ausarbeitung…

Neuer Podcast: AUSFÜHRUNG!

AUSFÜHRUNG! Im letzten Jahr hatte ich durch die Arbeit an meinen Büchern „Führen im Grenzbereich“…

Schutz vor Covid-19 darf keine Frage des Geldbeutels sein

  (ots) Berlin. Die Covid-19-Pandemie hat die Situation von Millionen Menschen, die ohnehin am oder unter…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung