3,63 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen haben direkten Patientenkontakt

image_pdfimage_print

  • Ein Fünftel des gesamten Gesundheitspersonals war 2018 in Krankenhäusern tätig (1,17 Millionen)
  • 465 000 Ärztinnen und Ärzte im Bereich Human- und Zahnmedizin gab es 2018 in Deutschland
  • 12 % der Beschäftigten im Gesundheitswesen waren mindestens 60 Jahre alt
  • 1,22 Millionen Menschen arbeiteten im Jahr 2019 in Pflegeeinrichtungen

WIESBADEN – Beschäftigte in Gesundheitsberufen sollen die Corona-Schutzimpfung bevorzugt erhalten – auch weil viele von ihnen wegen des Kontakts zu Patientinnen und Patienten einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatten 2018 rund 3,63 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen in Deutschland direkten Patientenkontakt. Insgesamt arbeiteten 5,65 Millionen Beschäftigte im Gesundheitsbereich – von ärztlichen Praxen und Krankenhäusern über medizinische Labore bis hin zu Apotheken. Dies waren 73 000 (+1,3 %) mehr Beschäftigte als im Vorjahr. Davon waren 76 % Frauen. 

Besonders unter Druck steht vielerorts das Personal in Krankenhäusern, welches an Covid-19 Erkrankte betreut. Etwa ein Fünftel des gesamten Gesundheitspersonals war zuletzt in Krankenhäusern tätig (1,17 Millionen), weitere 836 000 Beschäftigte arbeiteten in anderen stationären oder teilstationären Einrichtungen. In Arztpraxen arbeitete jede bzw. jeder achte Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen (700 000). Knapp ein Fünftel des Gesundheitspersonals (1,11 Millionen) war in Berufen der Gesundheits- und Krankenpflege, in Rettungsdienst und Geburtshilfe tätig. Etwa die Hälfte von ihnen (538 000) arbeitete in Krankenhäusern.

DESTATIS | Statistisches Bundesamt


Posts Grid

Zu viel Verschwendung

  Die globale Wirtschaft ist nur zu 8,6 Prozent zirkulär. Diesen stagnierenden Zustand der Kreislaufwirtschaft…

5. Folge der Podcastserie “ AUSFÜHRUNG!“

Fünfte Folge der Podcast-Serie AUSFÜHRUNG! über meine persönlichen Erlebnisse mit der Bundeswehr. Heute geht’s um…

Karliczek: Wir müssen weltweit und entschieden auf die COVID-19-Pandemie reagieren

   (ots) Die Empfehlungen der OECD für die deutsche Forschungs- und Innovationspolitik formulieren Chancen und Wege…

Der Mischling hat die Nase vorne 🐕 TASSO veröffentlicht die beliebtesten Hunderassen für das Jahr 2020

Sulzbach/Ts., 26. Januar 2021 – Ob groß oder klein, der Mischling bleibt der Liebling der…

Arzneimittel 2020: Weniger Rezepte, aber höhere GKV-Ausgaben im Pandemie-Jahr

  (ots) Die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im Jahr 2020 um 6,6 Prozent auf…

Kreisjugendförderung plant Sommerfreizeiten

Vorbehaltlich all der Dinge, die Corona noch mit sich bringt: Die Kreisjugendförderung stellt ihre Freizeiten…

NABU: „Betonparagraph“ 13b aus Baugesetzbuch streichen

  (ots) Mehr als 35.000 Menschen sprechen sich für eine Streichung des § 13 b aus…

Stadt gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus: „Wir werden niemals vergessen“

Mit einer Kranzniederlegung am Mahnmal zur Erinnerung an den Massenmord an 78 italienischen und einem…

Wenig Bewegung am Kraftstoffmarkt

  (ots) Der Kraftstoffmarkt in Deutschland ist derzeit in weitgehend ruhigem Fahrwasser. Wie die aktuelle ADAC…

Dreiste Trickdiebe erbeuten EC-Karte und heben Geld ab: Zeugen gesucht

(ots) Kassel-Wesertor: Opfer eines dreisten Trickdiebstahls wurde am Montagnachmittag eine 71-jährige Frau auf einem Supermarktparkplatz…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung