Landkreis Kassel richtet Impfzentrum am ehemaligen Flughafen Calden ein

image_pdfimage_print

Calden/Landkreis Kassel. Nach der Beauftragung des Landes Hessen hat der Landkreis Kassel seine bereits vorbereiteten Maßnahmen zur Errichtung eines Impfzentrums konkretisiert und in einem ersten Schritt den Standort für das Impfzentrum festgelegt. „Wir haben uns im Vorfeld Gedanken über mögliche Standorte für ein Impfzentrum gemacht und konnten deshalb nun nach Klärung weniger offener Fragen schnell eine Entscheidung treffen“, informiert Landrat Uwe Schmidt. Die Entscheidung für die Realisierung des Zentrums am Standort des ehemaligen Flughafens Calden sei leicht gefallen, da das Impfzentrum „von allen Kreisteilen gut erreichbar ist“, so Schmidt weiter. Dass die Wahl auf den ehemaligen Flughafen fiel, hängt mit der dort vorhandenen Infrastruktur zusammen. „Wir können einen Teil der Gebäude der ehemaligen Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Hessen nutzen“, ergänzt Vizelandrat Andreas Siebert, der als Gesundheitsdezernent des Landkreises von Landrat Schmidt mit der Organisation des Impfzentrums beauftragt wurde. Möglich wurde die Nutzung der Liegenschaft durch die gute Kooperation mit der Flughafen GmbH und dem Hessischen Finanzministerium.

Die notwendigen Umbaumaßnahmen seien überschaubar, so Siebert weiter da „die vorhandene Infrastruktur des ehemaligen Sanitärbereichs der Erstaufnahmeeinrichtung nur eine Unterteilung für Impfkabinen sowie Arbeiten im Eingangsbereich erfordern“. Die Umbaumaßnahmen werden in den nächsten Tagen beginnen. Siebert: „Wir werden wie vom Land vorgegeben alles zum 11. Dezember einsatzbereit haben“.

Für den Standort des ehemaligen Flughafens spricht auch die gute Verkehrsanbindung. Auf dem Gelände werden ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen. „Wir werden einen Shuttle-Bus vom neuen Airport zum Impfzentrum organisieren, um eine gute Erreichbarkeit mit dem ÖPNV sicherzustellen“, informieren Schmidt und Siebert.

Für Menschen, die nicht mehr mobil sein können, werden mobile Impfteams gebildet, die besonders Alten- und Pflegeeinrichtungen betreuen werden.

In die Planungen für das Impfzentrum ist neben mehreren Fachbereichen der Kreisverwaltung auch das Gesundheitsamt Region Kassel eingebunden.

„Wir danken allen Beteiligten für die konstruktive und schnelle Zusammenarbeit“, so Landrat und Vizelandrat weiter. Über die nächsten Schritte zur Realisierung werde der Landkreis sowohl auf seiner Internetseite www.landkreiskassel.de als auch über die Medien informieren.

 LANDKREIS KASSEL


Posts Grid

Wissen hilft: Darauf kommt es bei Zusatzleistungen an

(ots) Ob Früherkennung oder Selbstzahlerleistung: Ideal ist es, als Patient seinem Arzt gut informiert gegenüberzutreten,…

Die Wiederherstellungspartition wird versehentlich gelöscht? Hier sind die Lösungen!

Lösungen zu der versehentlich gelöschten Wiederherstellungspartition Im Allgemeinen brauchen Sie nicht in Panik zu geraten,…

Lockdown verlängert bis mindestens 14. Februar: Alkoholkonsumverbot auf belebten Plätzen in Kassel

Die Hessische Landesregierung hat nach der Bund-Länder-Konferenz entsprechende Anpassungen der Landesverordnungen beschlossen. Diese treten am…

„Jeder kann kochen, man braucht nur Mut“: Macaire‘ Kartoffeln“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Geschwindigkeitsüberschreitung in Österreich – Nachweis erforderlich

Kärnten/Berlin (DAV). Auch wer in Österreich zu schnell unterwegs ist, muss nicht beweisen, dass er…

Millionen Deutsche trauen der SCHUFA nicht über den Weg

  (ots) SCHUFA-Studie stellt Vertrauensfrage In einer repräsentativen Untersuchung im Januar 2021 hat das Verbraucherschutzportal selbstauskunft.de mit…

Stilles Gedenken an Opfer des Holocaust

Der 27. Januar gilt als der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und…

KSV Hessen Kassel – Zwei Tore durch Saglik lassen den KSV am Ende jubeln

  Das man nicht optimal in das neue Jahr gestartet ist, steht außer Frage, doch…

Tier der Woche

Die kleine Mischlingshündin Flora möchte bitte aus dem Tierschutz Pfote & Co e. V. abgeholt…

Zoll am Frankfurter Flughafen entdeckt 1.136 Gramm Amphetamin und 211 Gramm Heroin versteckt in einem Hocker und Ohrringen

  (ots) Am 30. Dezember 2020 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt am Main verschiedene Kuriersendungen….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung