#JanaausKassel

image_pdfimage_print

Die weiße Rose
Die weiße Rose

Ja wenn man mich fragt, ich finds erbärmlich, sogar ganz schön erbärmlich. Nein ich finde es sogar so richtig zum kotzen.

Das ist eine böse Wortwahl, aber ich habe sie bewusst gewählt – so gar ziemlich bewusst. 

Ganz anders dieses arme Mädchen aus Kassel, was ihre Wortwahl nicht bis zum letzten durchdacht hat.

Natürlich macht man solche Vergleiche nicht- natürlich vermeidet man sowas. Ganz klar.

Das gleichaltrige Mädchen damals hat ihr Leben lassen müssen, völlig sinnloserweise, weil sie nicht wirklich viel erreicht hat. Das lehrte uns die Geschichte. Eine sinnlose Art Widerstand zu leisten.
Auch das war letztlich nicht bis zum Ende durchdacht. Muss man leider so deutlich sagen.

Genauso sinnlos scheint es dieser Tage zu sein, sich dagegen auszusprechen, dass wir reichlich Abgeordnete  bezahlen, faktisch fürs Nichtstun – bzw für die Diskussion um Genderproblematiken in der Wortwahl, wie Friedrich Merz so sinnig ausführte…

Aktuell bestimmen die Herrschaften Ministerpräsidenten/innen und eine scheidende, ungeliebte Kanzlerin über „geringfügige“ Grundrechtseinschränkungen und, als alternative erste Priorität, wie man sein Weihnachtsfest zu gestalten hat. Oder vielleicht (doch) noch gestalten könnte.

Egal – das soll hier nicht Thema sein. 

 

Dieses Mädchen aus Kassel, jedenfalls fühlte sich berufen, Reden zu halten und die Menschen hörten ihr zu!  Ein einziges Mal jedoch traf sie eine falsche Wortwahl. Einen unklugen Vergleich.

Das wurde ihr zum Verhängnis. Die Menschen Land auf und Landab ziehen nun über sie her und machen sich lustig über sie. Selbst der Postillion, den ich bislang sehr schätzte, konnte sich die Häme und des Spotts nicht verkneifen.

Ganz unterste Schubladen liebe Kollegen…absolut. Weil auch zu kurz gedacht.

Dieses Mädchen nun so fertig zu machen und zu verhöhnen, macht die vielen hundert Schreiber von Schmähbriefen und Kommentaren nicht besser. Zumal diese Schreiberlinge gern unter Fake-Namen ihre Meinung sagen. Es nie wagen würden das öffentlich vor anderen Menschen zu tun. Trolle, die von Moral faseln. Allesamt.

Nein – es macht sie ALLE kleiner – sogar viel kleiner. Es hat nämlich noch nie jemanden größer gemacht, wenn er andere niedermachte, bedrohte und mobbte. Und das aus dem Schatten heraus.

Insofern stimmt der Vergleich abstrakt gesehen nun doch wieder, denn dieses Mädchen wird durch eine einzige falsche Wortwahl zum Opfer.

Und nicht nur das Mädchen wir mittlerweile angefeindet. Die richtige Adresse wurde gepostet und natürlich ist die ganze SIPPE dran, das haben wir ja schließlich schon immer so gemacht. Richtig? Auch eine wieder liebgewonnenen Parallele zu damals.

Wissenschaftlich gesehen, kann man aus der Geschichte nichts lernen. Die damaligen Prämissen, die zu dem führten was dann Geschichte wurde, ist für ein hier und heute nicht replizierbar.
Moralisch gesehen kann man aber lernen. Damals war es die Gestapo und eine Bande von willigen Verrätern, die den noch allzu jungen Menschen zum Verhängnis wurde.
Heute ist es ein Staat, der öffentlich zum Verrat auffordert, und eine unsichtbare Bande von Trollen, die gern über Andersdenkende herfallen. Selbst über eine junge Frau, die mit fast jedem Wort ihrer kurzen Rede Recht hatte und nur einmal einen ungeschickten Vergleich machte.

Wenn die nun eintrudelnden Morddrohungen wahr werden würden, was dann? Wäre sie dann wie Sophie Scholl? Oder muss man dazu auch noch ihre Geschwister umbringen?
Nein, es wäre ein Einzelfall, den man tunlichst totschweigen würde. Wie damals, als die „Volksgemeinschaft“ beschämt beiseite sah.

 

Allen die sich beteiligen – mag ich auf diesem Weg zurufen: “ Ihr seid erbärmlich! „

SIC!



Posts Grid

Wissen hilft: Darauf kommt es bei Zusatzleistungen an

(ots) Ob Früherkennung oder Selbstzahlerleistung: Ideal ist es, als Patient seinem Arzt gut informiert gegenüberzutreten,…

Die Wiederherstellungspartition wird versehentlich gelöscht? Hier sind die Lösungen!

Lösungen zu der versehentlich gelöschten Wiederherstellungspartition Im Allgemeinen brauchen Sie nicht in Panik zu geraten,…

Lockdown verlängert bis mindestens 14. Februar: Alkoholkonsumverbot auf belebten Plätzen in Kassel

Die Hessische Landesregierung hat nach der Bund-Länder-Konferenz entsprechende Anpassungen der Landesverordnungen beschlossen. Diese treten am…

„Jeder kann kochen, man braucht nur Mut“: Macaire‘ Kartoffeln“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Geschwindigkeitsüberschreitung in Österreich – Nachweis erforderlich

Kärnten/Berlin (DAV). Auch wer in Österreich zu schnell unterwegs ist, muss nicht beweisen, dass er…

Millionen Deutsche trauen der SCHUFA nicht über den Weg

  (ots) SCHUFA-Studie stellt Vertrauensfrage In einer repräsentativen Untersuchung im Januar 2021 hat das Verbraucherschutzportal selbstauskunft.de mit…

Stilles Gedenken an Opfer des Holocaust

Der 27. Januar gilt als der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und…

KSV Hessen Kassel – Zwei Tore durch Saglik lassen den KSV am Ende jubeln

  Das man nicht optimal in das neue Jahr gestartet ist, steht außer Frage, doch…

Tier der Woche

Die kleine Mischlingshündin Flora möchte bitte aus dem Tierschutz Pfote & Co e. V. abgeholt…

Zoll am Frankfurter Flughafen entdeckt 1.136 Gramm Amphetamin und 211 Gramm Heroin versteckt in einem Hocker und Ohrringen

  (ots) Am 30. Dezember 2020 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt am Main verschiedene Kuriersendungen….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung