Einer für alle Jahreszeiten? KÜS testet Ganzjahresreifen aus Asien mit erschreckenden Ergebnissen

image_pdfimage_print

Keiner der sechs Low-Budget-Pneus im Test kann mit einem europäischen Markenreifen mithalten
Einer für alle Jahreszeiten? / KÜS testet Ganzjahresreifen aus Asien mit erschreckenden Ergebnissen / Keiner der sechs Low-Budget-Pneus im Test kann mit einem europäischen Markenreifen mithalten

(ots) Weil die Winter immer milder werden und der Reifenwechsel mitunter nervt, liegen Ganzjahresreifen voll im Trend und werden immer beliebter. So mancher Autofahrer stellt sich deshalb vor dem Wechsel im Herbst die Frage: Jetzt neue Winterreifen kaufen oder lieber gleich einen Satz günstige Ganzjahresreifen montieren lassen? Denn Allwetterreifen bieten besonders in schneearmen Regionen Deutschlands durchaus Vorteile: Die Kosten für jeweils einen Satz Winter- oder Sommerreifen fallen weg, ebenso für die zweimalige Umrüstung pro Jahr sowie die mögliche Einlagerung in der Werkstatt oder beim Reifenhändler.

Auch Billiganbieter aus Fernost haben diesen wachsenden Markt für sich entdeckt. Branchenexperten schätzen den Marktanteil der Low-Budget-Pneus im Fach- und Onlinehandel bereits auf mehr als 20 Prozent. Doch sind diese vermeintlichen „Alleskönner“ auch eine gute Wahl?

Die Prüf- und Sachverständigenorganisation KÜS hat sechs der im Handel am häufigsten vertretenen Ganzjahresreifen der Dimension 205/55 R16 aus asiatischer Produktion gegen einen europäischen Markenreifen antreten lassen. Die Namen der „Billigreifen“ klingen vielversprechend, die Eigenschaften von Apollo, Ovation, Imperial, Superia, Blacklion und Berlin sind jedoch ernüchternd.

Bei einer Vollbremsung auf nasser Fahrbahn aus einer Geschwindigkeit von 80 km/h hat im Vergleich zum Referenzreifen (31,7 m gesamt) der schlechteste der „Billigreifen“ einen um zehn Meter längeren Bremsweg (41,6 m gesamt). Nicht weniger erschreckend die dazugehörige Restgeschwindigkeit beim Bremsvorgang aus 80 km/h. Während das Auto mit den Referenzreifen nach knapp 32 Metern steht, rauscht das Fahrzeug mit den „Billigreifen“ mit Geschwindigkeiten von bis zu 39 km/h vorbei und kommt erst viele Meter weiter zum Stillstand (siehe Ergebnistabelle). Noch extremer sind natürlich die Werte beim Bremsen von 100 auf 0 km/h: Während der Referenzreifen bereits steht, ist der schlechteste der getesteten Ganzjahresreifen beispielsweise noch mit einer Restgeschwindigkeit von knapp 49 km/h unterwegs.

Wie gut oder wie schlecht ein Reifen ist, zeigt sich auch beim Aquaplaning-Verhalten. Der Referenzreifen bleibt bei 80 km/h in der Spur und schwimmt nicht auf. Ganz anders die „Billigreifen“: Beim Überfahren der Nassfläche mit 80 km/h schwimmen die Pneus auf, das Auto untersteuert massiv und kann nicht auf Kurs gehalten werden.

Ähnlich schlecht verhalten sich die Asia-Pneus auf dem Handling-Kurs. Schon beim Anfahren fehlt es ihnen an Traktion und das Auto mit den Referenzreifen fährt vornweg. Die „Billigreifen“ haben keine Chance mitzuhalten: schlechtes Gripniveau, keine Seitenführung und kaum Traktion. Bei einem Lastwechsel bricht das Fahrzeug aus, für einen ungeübten Fahrer ist diese Situation kaum beherrschbar.

Fazit: Die Testergebnisse zeigen, Ganzjahres-Billigreifen können in kritischen Situationen teilweise lebensgefährlich sein. Wer beim Reifenkauf nur auf den Preis schaut, spart am falschen Fleck. Denn wenn es um die Sicherheit geht, spielen die Eigenschaften der Reifen eine entscheidende Rolle. Deshalb der Rat der KÜS-Experten für alle sicherheitsbewussten Autofahrer: Hände weg von Billigreifen!

So hat die KÜS getestet:

Die Reifen der Dimension 205/55 R16 wurden auf zwei serienmäßigen und identischen VW Golf auf ihre Bremsweg-, Aquaplaning- und Handling-Eigenschaften getestet. Als Referenzreifen diente ein europäischer Ganzjahresreifen der Marke Goodyear. Gefahren wurde der Test auf einer ausgewiesenen Reifenteststrecke in Deutschland. Eine spezielle Hard- und Software der neuesten Generation sorgte für präzise Messergebnisse. Sämtliche Daten wurden onboard erfasst und von Reifenexperten vor Ort ausgewertet.

KÜS-Bundesgeschäftsstelle


Posts Grid

4. Folge der Podcastserie “ AUSFÜHRUNG!“

AUSFÜHRUNG! Vierte Folge der Podcast-Serie AUSFÜHRUNG! über meine persönlichen Erlebnisse mit der Bundeswehr. Heute geht’s…

Schwalm-Eder-Kreis: Große Indoor-Plantage entdeckt – Zwei Beschuldigte in U-Haft

Schwalm-Eder-Kreis:  Am Montag, 18.01.2021, haben Beamte der Homberger Kriminalpolizei in einem landwirtschaftlichen Anwesen im südlichen…

Benzin und Diesel leicht verteuert Ölpreis ähnlich hoch wie vor Wochenfrist

ots) Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur vergangenen Woche leicht gestiegen. Der Preis…

Schwalm-Eder-Kreis: Polizei und Ordnungsamt kontrollieren Mund/Nasen-Bedeckung

(ots) Zeit: 20.01.2021, 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr Gestern hat die Polizei gemeinsam mit Mitarbeitern…

Sicherheitskonzept für den Hohen Meißner bleibt weiterhin in Kraft

Bei ausgelasteten Parkplätzen erfolgt Sperrung. Falschparker werden konsequent abgeschleppt. Nach Auswertung der Ergebnisse der Maßnahmen…

Waffen aus nichtzugelassenen Pkw sichergestellt

(ots) Kontrollzeit: 18.01.2021, 01:40 Uhr In den frühen Morgenstunden am Montag hat eine Homberger Streife…

3,7 % weniger Schwangerschaftsabbrüche im 3. Quartal 2020 als im Vorjahresquartal

WIESBADEN – Im 3. Quartal 2020 wurden in Deutschland rund 24 000 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet. Wie das…

Neuer Rekord beim Schulradeln – Mehr Teilnehmer, mehr Kilometer und viel Kreativität

Landkreis Kassel. Die Sieger des Wettbewerbs „Schulradeln 2020“ im Landkreis Kassel stehen fest. Geehrt wurden…

Was wird teurer, wer bekommt mehr Geld? – Das ändert sich 2021!

Sprit, Heizöl und Gas werden teurer: Dafür sorgt die sogenannte CO2-Abgabe, welche Teil des Klimaschutzprogramms…

Kommunalwahlen am 14. März 2021 – Rund 4,7 Millionen Wahlberechtigte in Hessen

Bei den Kommunalwahlen am 14. März 2021 sind 4,7 Millionen Hessinnen und Hessen wahlberechtigt. Davon…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung