Weiterhin hoher Nettoabsatz am deutschen Rentenmarkt im August 2020

image_pdfimage_print

(lifePR) ( Frankfurt, )

Im August 2020 fiel das Emissionsvolumen am deutschen Rentenmarkt mit einem Bruttoabsatz von 147,0 Mrd € geringer aus als im Juli (172,2 Mrd €). Nach Abzug der deutlich gesunkenen Tilgungen und unter Berücksichtigung der Eigenbestandsveränderungen der Emittenten wurden inländische Schuldverschreibungen für netto 60,4 Mrd € begeben. Der Umlauf ausländischer Schuldverschreibungen in Deutschland sank im Berichtsmonat um 4,4 Mrd €, sodass der Umlauf von Schuldtiteln am deutschen Markt insgesamt um 55,9 Mrd € zunahm.

Die öffentliche Hand begab im Berichtsmonat Schuldverschreibungen in Höhe von netto 49,9 Mrd € (nach 35,6 Mrd € im Juli). Dabei emittierte vor allem der Bund neue Wertpapiere (44,0 Mrd €), und zwar in erster Linie unverzinsliche Bubills (13,9 Mrd €) sowie zehnjährige Bundesanleihen (9,1 Mrd €). Zudem begab er zweijährige Bundesschatzanweisungen (5,8 Mrd €), daneben wurden auch die anderen Laufzeitsegmente der Bundesanleihen weiter bedient. Die Länder und Gemeinden begaben im Ergebnis eigene Anleihen für 5,9 Mrd €. Der Bund finanziert hauptsächlich über den Kapitalmarkt den zusätzlichen Kreditbedarf, der sich durch die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie ergibt.

Inländische Unternehmen begaben im August Anleihen für per saldo 8,7 Mrd €, nach 15,5 Mrd € im Vormonat. Die Emissionen gingen im Ergebnis vor allem auf Sonstige Finanzinstitute zurück.

Heimische Kreditinstitute erhöhten im Berichtsmonat ihre Kapitalmarktverschuldung um netto 1,7 Mrd €, nach Nettotilgungen in Höhe von 2,0 Mrd € im Juli. Dabei stieg im Ergebnis einzig der Umlauf von Schuldverschreibungen der Spezialkreditinstitute (4,4 Mrd €), zu denen beispielsweise öffentliche Förderbanken zählen. Hingegen wurden Hypothekenpfandbriefe und Sonstige Bankschuldverschreibungen netto getilgt (1,6 Mrd € bzw. 1,1 Mrd €).

Auf der Erwerberseite traten im August vor allem ausländische Investoren als Käufer auf (56,3 Mrd €). Ein Grund für die hohe Nachfrage von gebietsfremden Anlegern war das hohe Emissionsvolumen der öffentlichen Hand. Die Bundesbank erwarb – vor allem im Rahmen der Ankaufprogramme des Eurosystems – Schuldverschreibungen für per saldo 18,0 Mrd €. Hingegen trennten sich inländische Nichtbanken und Kreditinstitute von Schuldverschreibungen für netto 10,7 Mrd € beziehungsweise 7,6 Mrd €. Während die Nichtbanken vor allem inländische Titel veräußerten, konzentrierten sich die Verkäufe der Kreditinstitute auf ausländische Papiere.

Aktienmarkt
Am deutschen Aktienmarkt begaben inländische Gesellschaften im Berichtsmonat neue Aktien für 2,9 Mrd €. Der Bestand an ausländischen Dividendentiteln am deutschen Markt stieg im gleichen Zeitraum um 6,4 Mrd €. Erworben wurden Aktien per saldo weit überwiegend von inländischen Nichtbanken (7,6 Mrd €). Heimische Kreditinstitute erhöhten ihre Bestände um 1,0 Mrd €. Ausländische Investoren steigerten ihr Aktienengagement in Deutschland im Ergebnis um 0,7 Mrd €.

Investmentfonds
Inländische Investmentfonds verzeichneten im August per saldo Mittelzuflüsse in Höhe von 6,3 Mrd € (Juli: 7,4 Mrd €). Hiervon profitierten im Ergebnis überwiegend Spezialfonds (4,2 Mrd €), welche institutionellen Anlegern vorbehalten sind. Unter den Anlageklassen verkauften vor allem Gemischte Wertpapierfonds sowie Offene Immobilienfonds neue Anteilscheine (3,1 Mrd € bzw. 1,3 Mrd €). Der Umlauf der in Deutschland vertriebenen ausländischen Fondsanteile stieg im Berichtsmonat um 10,3 Mrd €. Im August erwarben im Ergebnis nahezu ausschließlich inländische Nichtbanken Investmentanteile (15,8 Mrd €), dabei erwarben sie mehr ausländische als inländische Papiere. Heimische Kreditinstitute vergrößerten ihr Fondsportfolio um 0,7 Mrd €, während ausländische Investoren im Ergebnis nur marginal am deutschen Markt aktiv waren.


Posts Grid

Wissen hilft: Darauf kommt es bei Zusatzleistungen an

(ots) Ob Früherkennung oder Selbstzahlerleistung: Ideal ist es, als Patient seinem Arzt gut informiert gegenüberzutreten,…

Die Wiederherstellungspartition wird versehentlich gelöscht? Hier sind die Lösungen!

Lösungen zu der versehentlich gelöschten Wiederherstellungspartition Im Allgemeinen brauchen Sie nicht in Panik zu geraten,…

Lockdown verlängert bis mindestens 14. Februar: Alkoholkonsumverbot auf belebten Plätzen in Kassel

Die Hessische Landesregierung hat nach der Bund-Länder-Konferenz entsprechende Anpassungen der Landesverordnungen beschlossen. Diese treten am…

„Jeder kann kochen, man braucht nur Mut“: Macaire‘ Kartoffeln“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Geschwindigkeitsüberschreitung in Österreich – Nachweis erforderlich

Kärnten/Berlin (DAV). Auch wer in Österreich zu schnell unterwegs ist, muss nicht beweisen, dass er…

Millionen Deutsche trauen der SCHUFA nicht über den Weg

  (ots) SCHUFA-Studie stellt Vertrauensfrage In einer repräsentativen Untersuchung im Januar 2021 hat das Verbraucherschutzportal selbstauskunft.de mit…

Stilles Gedenken an Opfer des Holocaust

Der 27. Januar gilt als der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und…

KSV Hessen Kassel – Zwei Tore durch Saglik lassen den KSV am Ende jubeln

  Das man nicht optimal in das neue Jahr gestartet ist, steht außer Frage, doch…

Tier der Woche

Die kleine Mischlingshündin Flora möchte bitte aus dem Tierschutz Pfote & Co e. V. abgeholt…

Zoll am Frankfurter Flughafen entdeckt 1.136 Gramm Amphetamin und 211 Gramm Heroin versteckt in einem Hocker und Ohrringen

  (ots) Am 30. Dezember 2020 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt am Main verschiedene Kuriersendungen….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung