28-Jähriger filmt Einsatz wegen Streitigkeiten mit Handy und verletzt Polizisten an der Hand


ots) Hofgeismar (Landkreis Kassel):

Am gestrigen Donnerstagabend wurde eine Streife der Polizeistation Hofgeismar wegen privaten Streitigkeiten in einer Wohnung in der Hofgeismarer Innenstadt gerufen. Während des darauffolgenden Einsatzes filmte der dort wohnende 28-Jährige die Polizisten mit seinem Handy und beendete die Aufnahme auch nach Aufforderung der Beamten nicht. Daraufhin beschlagnahmte die Streife das Mobiltelefon des Mannes, wogegen er sich erheblich zur Wehr setzte. Ein Polizist wurde hierbei an der Hand verletzt und konnte seinen Dienst anschließend nicht mehr fortsetzen.

Wie die Streife der Polizeistation Hofgeismar berichtet, war sie gegen 21:30 Uhr zu dem Streit zwischen mehreren Personen in die Wohnung gerufen worden. Eine 26-jährige Frau aus dem Landkreis Friesland (Niedersachsen), die sich dort als Besucherin aufhielt, schilderte den Polizeibeamten, dass der 28-Jährige sie zuvor angegriffen und beleidigt hatte. Verletzt wurde sie hierbei aber nicht. Während des Einsatzes bemerkten die Polizisten, dass der Hofgeismarer sie und die anderen Anwesenden mit seinem Handy filmte. Die Aufforderung der Beamten, das Filmen zu unterlassen, ignorierte der aggressive 28-Jährige vehement und wehrte sich anschließend gegen die Beschlagnahme des Mobiltelefons. Er muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen“ verantworten. Zudem erstattete die 26 Jahre alte Frau bei den Polizisten eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung. Die weiteren Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen werden von den Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Hofgeismar geführt.

Polizeipräsidium Nordhessen


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung