Der hessische Tourismus nimmt im Juli 2020 nur langsam Fahrt auf

image_pdfimage_print

Die hessischen Beherbergungsbetriebe zählten im Juli 2020 nur halb so viele Gäste und 42 Prozent weniger Übernachtungen als im Juli vergangenen Jahres. 40 Prozent weniger Inlandsgäste blieben über Nacht im Land, aus dem Ausland reisten sogar 74 Prozent weniger Gäste an.

Wie schon von März bis Juni hatte die Corona-Pandemie auch im Juli 2020 erhebliche Auswirkungen auf die Tourismusbranche in Hessen: Die geöffneten Betriebe mussten zahlreiche Auflagen erfüllen. Dadurch reduzierte sich das Bettenangebot gegenüber Juli 2019 um ein Zehntel, die durchschnittliche Auslastung sank um mehr als ein Drittel auf 27 Prozent.

Gästezahlen und Übernachtungen

Die Zahl der Gäste in den hessischen Beherbergungsbetrieben lag mit 741 000 um die Hälfte (minus 50 Prozent) unter dem Wert des Vorjahresmonats. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, ging die Zahl der Übernachtungen um 42 Prozent auf 1 974 300 zurück. Die stärksten Rückgänge der Übernachtungszahlen mussten die Betriebe in Frankfurt am Main (minus 67 Prozent) und im Landkreis Groß-Gerau (minus 65 Prozent) hinnehmen, gefolgt von den kreisfreien Städten Darmstadt (minus 55 Prozent), Offenbach am Main (minus 51 Prozent) und Wiesbaden (minus 49 Prozent). Am wenigsten waren die Landkreise Limburg-Weilburg (minus 2 Prozent), Waldeck-Frankenberg (minus 8 Prozent) und Kassel (minus 20 Prozent) betroffen.

Campingplätze verzeichneten mehr Gäste: Zwar blieb ein gutes Zehntel der hessischen Campingplätze im Juli 2020 geschlossen. In den 200 geöffneten Betrieben verbrachten jedoch 11 Prozent mehr Gäste genauso viele Übernachtungen wie im Juli 2019.

Herkunft der Gäste

Die Übernachtungsmöglichkeiten nutzten im Juli 2020 mit einem Anteil von 85 Prozent vor allem aus Deutschland angereiste Gäste. Nur 15 Prozent der Gäste reisten aus dem Ausland an. Sie kamen am häufigsten aus den Niederlanden, der Schweiz und Dänemark. Die Gäste aus Deutschland verbrachten ein Drittel weniger Nächte in Hessen als im Vorjahresmonat. Die Übernachtungszahl der ausländischen Gäste lag 69 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats. Die meisten Übernachtungen in Hessen verbrachten Gäste aus den Niederlanden.

Ausführliche Ergebnisse können Sie dem Statistischen Bericht „Gäste und Übernachtungen im Tourismus“ entnehmen. Weitere Informationen wie Tabellen oder Grafiken finden Sie auf der Internetseite im Bereich „Tourismus“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung