Putin: Belarus muss Krise selbst und „in Ruhe“ lösen

image_pdfimage_print

Russlands Präsident Wladimir Putin hat seinem belarussischen Kollegen

Alexander Lukaschenko den Rücken gestärkt.

Zugleich verwahrte sich der Kreml-Chef bei einem Treffen in Sotschi

gegen ausländische Einmischung bei der politischen Krise im Nachbarland.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung