Familien in der Coronakrise: Millionen Kinder drohen auf der Straße zu enden

Familien in der Coronakrise: Die Corona-Pandemie könnte weltweit für Millionen Kinder den Verlust ihrer Familie bedeuten. Das vermelden die SOS-Kinderdörfer weltweit. Bereits vor Beginn der Krise lebten demnach 220 Millionen Jungen und Mädchen ohne elterliche Fürsorge oder waren in Gefahr, diese zu verlieren. "Die aktuelle Situation ist für unzählige Familien hochbelastend: Sie haben kein Einkommen mehr und sind existenziell bedroht. Auch die Ausgangssperren, die Angst vor dem Virus und der ungewissen Zukunft erhöhen den Druck. Familien, die bereits vorher gefährdet waren, können leicht daran zerbrechen!", sagt Boris Breyer, stellvertretender Pressesprecher der Hilfsorganisation in München. (Foto nur zur Verwendung im Kontext der SOS-Kinderdörfer weltweit; Mosambik, Dezember 2019). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/1658

image_pdfimage_print

 

(ots) Die Corona-Pandemie könnte weltweit für Millionen Kinder den Verlust ihrer Familie bedeuten. Das vermelden die SOS-Kinderdörfer weltweit. Bereits vor Beginn der Krise lebten demnach 220 Millionen Jungen und Mädchen ohne elterliche Fürsorge oder waren in Gefahr, diese zu verlieren. „Die aktuelle Situation ist für unzählige Familien hoch belastend: Sie haben kein Einkommen mehr und sind existenziell bedroht. Auch die Ausgangssperren, die Angst vor dem Virus und der ungewissen Zukunft erhöhen den Druck. Familien, die bereits vorher gefährdet waren, können leicht daran zerbrechen!“, sagt Boris Breyer, stellvertretender Pressesprecher der Hilfsorganisation in München. Verschärft werde die Situation dadurch, dass gleichzeitig zahlreiche Hilfs- und Unterstützungsangebote ausgesetzt würden: Laut einer UN-Studie haben 104 von 136 Ländern angegeben, dass soziale Dienste wie Gewaltprävention oder Familienbesuche in den letzten Monaten eingeschränkt wurden. Durch die Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen werde auch die Hilfe durch Freunde, Nachbarn oder Lehrer erschwert. Boris Breyer sagt: „Das heißt, in der größten Krise erhalten die Familien keine oder nur minimale Hilfe!“

Besonders dramatisch sei die Situation für Jungen und Mädchen, die bereits vor Beginn der Pandemie ohne Eltern leben mussten. „Unbegleitete Kinder auf der Flucht oder in Kriegssituation sind jetzt zusätzlichen Gefahren ausgesetzt. Auch die Lage für Straßenkinder hat sich deutlich verschlechtert. Wir wissen aus Indien oder Indonesien, dass Straßenkinder vermehrt sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind und es für sie immer schwieriger wird, sich zu ernähren“, sagt Breyer.

Das Wohl der Kinder bei der Bewältigung der Krise müsse deutlich mehr in den Mittelpunkt gestellt werden. Breyer sagt: „Kinder brauchen dringend mehr Unterstützung – nicht nur mit Worten, sondern auch mit den notwendigen finanziellen Mitteln. Nur so können wir verhindern, dass Millionen weiterer Kinder auf der Straße landen.“

 

Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit,

Posts Grid

WWF – Keine weitere Zeit verlieren

  US-Präsident Joe Biden hat an seinem ersten Amtstag die Rückkehr der USA in das Pariser Klimaschutzabkommen erklärt….

So viele E-Autos wie nie in Jahresbestenlisten

95 Pkw nach Testnoten, Verhältnis Preis-Leistung und Ecotest-Sternen ausgewertet So groß war der Anteil noch…

Eispiraten und Falken warten am Wochenende auf die Kassel Huskies

Kassel, 21. Januar, 2021. Bald ist Halbzeit in der DEL2-Hauptrunde! Am kommenden Wochenende stehen für…

Unfall mit 5 Promille: Autofahrer kracht in Zaun

(ots) Kassel-Bad Wilhelmshöhe: Mit rund 5 Promille war am Dienstagnachmittag ein 52-Jähriger aus dem Landkreis…

Frankenberg – Betrüger geben sich als Bankmitarbeiter aus, Polizei warnt und gibt Tipps

(ots) Eine Frau aus dem  Raum Frankenberg wurde in den vergangenen Tagen Opfer einer miesen…

Stadt zeigt Flagge für weltweites Verbot von Atomwaffen

Die grüne Flagge mit der Friedenstaube weht am Freitag, 22. Januar, wieder vor dem Kasseler…

Courage-Ehrung für Kasseler durch Polizei Paderborn

Courage-Ehrung: Franjo Lukenda und Armin Scholz beweisen Mut und handeln vorbildlich (CK) – In regelmäßigen…

4. Folge der Podcastserie “ AUSFÜHRUNG!“

AUSFÜHRUNG! Vierte Folge der Podcast-Serie AUSFÜHRUNG! über meine persönlichen Erlebnisse mit der Bundeswehr. Heute geht’s…

Schwalm-Eder-Kreis: Große Indoor-Plantage entdeckt – Zwei Beschuldigte in U-Haft

Schwalm-Eder-Kreis:  Am Montag, 18.01.2021, haben Beamte der Homberger Kriminalpolizei in einem landwirtschaftlichen Anwesen im südlichen…

Benzin und Diesel leicht verteuert Ölpreis ähnlich hoch wie vor Wochenfrist

ots) Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur vergangenen Woche leicht gestiegen. Der Preis…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung