Jetzt anmelden: Stadt- und Schulradeln startet im September

Fahrradfahrer in der Stadt

image_pdfimage_print

Mit dem Fahrrad statt per Auto: Der Wettbewerb wirbt für mehr Klimaschutz und die Radverkehrsförderung.

Fahrradfahrer in der Stadt

„Auch mit Abstand die Besten“ – unter diesem Motto startet im Corona-Jahr 2020 das Stadt- und Schulradeln. Die Stadt Kassel nimmt wieder an der bundesweiten Klimaschutzaktion teil. Ab sofort können sich Interessierte anmelden. Und dann zählt von Dienstag, 1. September, bis Montag, 21. September, jeder per Rad zurückgelegte Weg. 

Das Ziel: In Summe noch mehr Kilometer zu erreichen als in den vergangenen Jahren. 2018 brachten es über 1500 Teilnehmende zusammen auf rund 235.000 Kilometer. Ein Jahr später waren es dann knapp 1700 Starterinnen und Starter auf fast 290.000 Kilometer. Diese Marke gilt es nun zu toppen! 

„Das Stadtradeln war in den letzten Jahre bereits ein voller Erfolg. Auch dieses Jahr laden wir alle Menschen mit Bezug zu Kassel ein, wieder aufs Rad zu steigen und mitzumachen“, sagt Verkehrsdezernent Dirk Stochla. Auch Radverkehrsbeauftrage Anne Grimm begrüßt die erneute Teilnahme am Stadtradeln und erklärt: „Die Anmeldung ist ganz einfach. Auf der Website stadtradeln.de Kassel als Kommune auswählen, ein neues Team gründen oder einem bestehenden Team beitreten und los geht es. Ab dann gilt: Radeln, Radeln, Radeln!“ 

Das Stadtradeln ist eine Aktion des Klima-Bündnisses Deutschland, zu dessen Mitgliedern auch die Stadt Kassel gehört. Innerhalb von 21 Tagen sollen so viele Kilometer wie möglich klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Denn die teilnehmenden Städte und Gemeinden stehen im Wettbewerb miteinander, wer am Ende auf die größte Zahl kommt. 

Mitmachen können alle, die in der Stadt Kassel wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule bzw. Hochschule besuchen. Bei der Aktion zählt jeder Fahrradkilometer in Kassel und außerhalb von Kassel, zur Arbeit oder in der Freizeit.

Auf freiwilliger Basis kann darüber hinaus jeder und jede Teilnehmende mithelfen, die Infrastruktur für den Radverkehr zu verbessern. Über die Stadtradeln-App gehen Daten über die gefahrenen Strecken anonymisiert an die Stadt Kassel und die anderen beteiligten Kommunen in Hessen, die diese dann in ihre Planungen einfließen lassen. 

Zur Vorsicht findet angesichts der Corona-Pandemie in diesem Jahr keine gemeinsame Auftaktveranstaltung statt. Mehr Infos online unter http://bit.ly/stadtradeln-kassel

documenta-Stadt Kassel


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung