Was geht in so einer Frau bloß vor?

image_pdfimage_print

Was denken sie wenn sie so eine Headline lesen?

Dann haben sie erst Sylvester in Köln, dann die Randale in Stuttgart und dann in Frankfurt im Kopf.

Marodierende Horden von Halbwilden, den nicht der Respekt verloren gegangen ist, wie man vielerorts

zu hören  bekam, nein sie hatten ihn niemals.

Diese Menschen haben eine bestenfalls eine andere Sozialisation erhalten oder zumeist gar keine.

Was in deren Augen zählt, ist Stärke und genau die demonstrieren sie.

Der nächste Hotspot ist nicht weit oder besser nicht lange entfernt.

Mich aber beschäftigt eine ganz andere Frage, nämlich die:

Was aber treibt eine studierte Juristin und ehemalige Staatsanwältin mit Prädikatsexamen dazu solche dummen Sprüche zu klopfen?

Auch dieser Dame dürfte bekannt sein, was das Legalitätsprinzip beeinhaltet.

Polizisten haben kein Auswahlermessen, ob sie etwas tun oder lieber nicht, bei schweren Straftaten wie zum Beispiel dem Landfriedensbruch, gefährlichen Körperverletzungen wie zum Beispiel in Frankfurt als die Beamten helfen wollten oder gar die gemeinschädliche Sachbeschädigung und nicht zuletzt der Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Wenn sie nämlich nichts tun, werden sie von genau solchen Politikern vor den Kadi gezerrt und das nennt man dann Strafvereitelung im Amt.

Jeder einzelne Polizeibeamte in ganz Deutschland hat einen Eid darauf schwören müssen, dass er genau diese Gesetze einhält und sie durchsetzt.

Man sollte ansich meinen, dass dieser Dame die Paragraphen noch geläufig sind.

Oder will die ehemalige Vorsitzende einer auf ganzer Linie gescheiterten Partei nun versuchen im äußerst linken Spektrum zu fischen?

 


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen