Welchen Einfluss hat die Corona-Krise auf unser Leben?

image_pdfimage_print

 

(ots) Im März 2020 kam es in Deutschland durch die Corona-Pandemie zum Lockdown. Geschäfte und Restaurants mussten schließen, Großveranstaltungen wurden abgesagt. Die Bundesregierung musste schnell Maßnahmen unternehmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Es kam zu Kontaktbeschränkungen, Abstandsregelungen und Maskenpflicht. Das Ziel ist es, das die Gesundheitssysteme bei einem langsamen Seuchen-Verlauf nicht an ihre Leistungsgrenzen stoßen. Täglich informieren das Robert-Koch-Institut und die World Health Organsation über die Entwicklung der Ausbreitung des Coronavirus.

Besonders stark traf die Ausbreitung des Coronavirus Unternehmen, die für ihre Mitarbeiter Kurzarbeit anmelden mussten. Zwar konnten Unternehmer Soforthilfen für drei Monate beantragen, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Bestimmte Berufsgruppen wie z.B. Künstler oder Schausteller erhielten keine Soforthilfen, da sie keine laufenden Betriebskosten haben. Auch die Gastronomiebranche litt unter der Corona-Krise, da die Restaurants über einen längeren Zeitraum komplett schließen mussten und große Umsatzeinbüßen verzeichneten.

Auch das Bezahlverhalten hat sich geändert. Viele Kunden im Supermarkt greifen bei der Bezahlung mittlerweile auf die EC- oder Kreditkarte zurück. Auch wenn sich der Coronavirus nicht über das Bargeld übertragen lässt, sind viele Verbraucher verunsichert und bevorzugen daher das bargeldlose Bezahlen.

Die Infografik finden Sie unter: https://creditsun.de/infografik-auswirkungen-coronavirus/

 

Original-Content von: Hegner & Möller GmbH

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen