Welcome To The Show – Die ApoCARlypse von Rock am Stück geht weiter

image_pdfimage_print

 

„Welcome To The Show“ im Schwalm-Eder-Kreis und es geht „Zurück in die Zukunft“ wo Autokinos noch Alltag waren. Auf dem Gelände der alten „Ostpreußenkaserne“ in Homberg darf wieder gehupt werden, denn die Veranstalter von Rock am Stück starten, da Corona das RAS-Festival 2020 auf dem Gelände der Familie Keßler lahmgelegt hat, mit der ApoCARlypse weiter durch. „Wir haben noch lange nicht genug“ konnte man schon auf der ersten Veranstaltung der Rock am Stück Crew feststellen, denn das Hupkonzert der Besucher zeigte am Ende, dass die vielen Rock und Metalheads in der Region noch mehr wollen.

Wer mehr will, der bekommt auch mehr

Die Veranstalter haben Himmel und Hölle in Bewegung versetzt und für euch ein Line-Up der Extraklasse zusammengezaubert, was sogar „Harry Potter“ in Erstaunen versetzt hätte, denn so genial ist diese Meisterwerk der Zauberkunst.

Samstag, 20. Juni – My’tallica

Willkommen zur apoCARlypse Tribute-Night. Die Besucher erwartet am Samstag, 20. Juni eine der besten „Metallica“ Tribute Bands Deutschlands: „My’tallica“. Die vier Musiker liefern eine authentische Live-Show inklusive der Original-Visuals des großen Vorbildes aus der San Franciso Bay-Area. Als Support heizen „TonLoch“ aus Lembach bei Homberg mit erstklassigem Cover-Rock ein.

Donnerstag, 16. Juli – Unantastbar

Die Südtiroler Punkrocker von „Unantastbar“ sind Freunde der RaS-Macher und waren bereits auf „Rock am Stück“ zu Gast. Die Band zeigt dem Virus musikalisch, wo der Hammer hängt und rockt auf Autokino-Tour an drei Terminen durch Deutschland. Der Startschuss fällt am Donnerstag, 16. Juli auf dem apoCARlypse Festival in Homberg. Als Co.-Pilot sind „GrenzenLos“ aus dem Oberallgäu an Bord.

Freitag, 24. Juli – Völkerball

99% „Rammstein“ – 100% „Völkerball“! Seit 10 Jahren bringt die Band den Sound und die urgewaltige Atmosphäre einer „Rammstein“-Show auf die Bühne und zählt mit faszinierender Pyrotechnik und ausgefeilter Lichtshow zum auserlesenen Kreis der besten Tributeshows Europas. Am Freitag, 24. Juli ist Homberg an der Reihe. Zur richtigen Einstimmung läuft direkt vorher im Autokino „Wacken – Louder than Hell“. Der Film ist seperat buchbar, und das lohnt sich doppet: die Autos dürfen nach dem Film gleich auf dem Gelände bleiben.

Freitag, 31. Juli – Freedom Call

Gleich dreimal das volle Live-Brett: „Freedom Call“ aus Nürnberg bringen am Freitag, 31. Juli feinsten Power Metal mit auf das apoCARlypse Autokino-Festival, die Paderborner Melodic Death Metaler „In Sanity“ feiern die Live-Premiere ihrer für Homberg geschriebenen Festival-Hymne und die Jungs von „Konfetti Cocktail“ heizen dem Publikum mit einem überschäumenden Mix aus Thrash, Metal & Punkrock ordentlich ein.

Samstag, 1. August – Kärbholz

„Kärbholz“ gehören nicht zu den Bands, die in einer Corona-Krise den Kopf in den Sand stecken! Die Jungs aus Ruppichteroth lassen sich das Rocken nicht verbieten und bringen am Samstag, 1. August die volle Dosis ehrlicher, geerdeter Rockmusik mit zur apoCARlypse. Unterstützt werden sie von den Punkrockern „Neurotox“; mit der Band liefert sich „Kärbholz“ in den sozialen Medien schon länger eine unterhaltsame Challenge.

Wenn das nicht ein „Homerun“ ist, dann gibt es in diesem toten Festivalsommer keinen mehr. Zwar werden viele sagen „Ich kann ja nur im Auto sitzten“. Das ist aber immer noch besser als auf der Couch zu liegen und Trübsal zu blasen. Ihr könnt ja auch die Scheiben runterdrehen und volles Programm die Live Musik hören, wenn eure Anlage im Auto nicht viel hergibt.

Autos als Festival-Area

Mit Freunden rockt sich’s am besten, besonders wenn das Auto zur privaten Festival-Area wird. Das am originellsten dekorierte Auto wird bei jedem apoCARlypse-Event auf dem Gelände gekürt und erhält als Dankeschön vor dem Hauptact ein erfrischendes Rundum-Sorglos-Party-Paket. So rockt sich’s gleich nochmal so gut. Aber auch alle anderen werden nicht verdursten: vor Ort kann man über die Webseite hallo.cine-royal.de ganz unkompliziert Getränke und Snacks zum günstigen Preis bestellen, sie werden vom Team des Autokinos direkt ans Auto gebracht – ein echt toller Service.

Vorverkauf

Der Vorverkauf aller Veranstaltungen erfolgt ausschließlich über openair.cine-royal.de; aufgrund er aktuellen Corona-Auflagen darf es keine Abendkasse mit Ticketverkauf vor Ort geben. Die Tickets sind einfach und schnell bestellt, auch kurz vor dem Event. Der Check-In vor Ort erfolgt kontaktlos durch die Autoscheibe, wo der QR-Code gescannt wird. Das geht direkt vom Handy, das Ausdrucken des E-Tickets ist nicht nötig.

Weitere Infos online unter www.facebook.com/RockAmStueck

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen