Corona-Besucherregistrierung leicht gemacht

Corona-Presence im Einsatz - funktioniert mit jedem Smartphone ganz ohne App. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/144827 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Makrolog AG/iStock/Farknot_Architect"

image_pdfimage_print

 

(ots) Gastronomen, Fitnessstudios und viele mehr können jetzt mit der neuen kostenlosen Corona Presence Lösung der Makrolog AG ganz einfach (ohne App-Installation) und datenschutzkonform Besucher mit den notwendigen Kontaktdaten registrieren. Die digitale Corona-Anwesenheitsliste lässt sich in allen Bundesländern einsetzen und berücksichtigt die Pflichtangaben der jeweilen Länderverordnungen.

Gastronomiebetriebe, Vereine, Sportstätten, Museen und Theater, Friseure u.a. müssen zum Schutz vor dem Corona-Virus eine datenschutzkonforme Anwesenheitsliste führen. Für diese notwendige Aufgabe hat das IT-Unternehmen Makrolog AG aus Wiesbaden nun in kürzester Zeit eine digitale Lösung entwickelt und stellt diese kostenfrei auf www.corona-presence.de zur Verfügung. Die Anwendung erlaubt eine komfortable Erfassung der Kontaktdaten des Kunden oder Gastes, ist ganz einfach zu bedienen und erfüllt die aktuell geltenden Landesverordnungen und Datenschutzbestimmungen.

Seit dem 15.05.2020 dürfen Restaurants und Cafés in Hessen unter strengen Auflagen wieder öffnen. Neben der Durchführung von umfangreichen Hygienemaßnahmen ist der Betriebsinhaber verpflichtet, die Kontaktdaten aller Gäste zu erfassen. Auf Basis dieser Daten soll das Gesundheitsamt Infektionsketten besser nachverfolgen können. Für die Datenerfassung auf Papier haben die Industrie- und Handelskammern und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband entsprechende Musterformulare veröffentlicht.

Die Datenerhebung ist ein wichtiger Baustein, um Infektionen wirksam einzudämmen. Allerdings ist die Erfassung auf Papier weder zeitgemäß noch datenschutzkonform. Schon ein unleserlich ausgefülltes Formular oder eine nicht eindeutig lesbare Handynummer verhindern oder verlangsamen die spätere Nachverfolgung durch die Gesundheitsämter. Für Gastronomiebetriebe bedeuten diese Pflichten viel zusätzliche Arbeit und da es sich um personenbezogene Daten handelt, sind dabei zudem alle datenschutzrechtlichen Bestimmungen äußerst genau zu beachten.

„Eine digitale Lösung bietet hier umfangreiche Vorteile“, betont Andreas Herberger, Geschäftsführer der Makrolog AG: „Durch die Erfassung der Daten mit dem eigenen Smartphone entfällt das Papierformular und der gesamte Vorgang ist zudem hygienischer. Dem Betrieb oder der Einrichtung entsteht kein zusätzlichen Aufwand durch das Erfassen, Speichern und fristgemäße Löschen der Daten.“

Die Erfassung der Kontaktdaten kann entweder vom Betreiber selbst oder auch direkt vom Gast oder Kunde eigenständig erledigt werden. Die Gäste scannen einfach einen QR-Code am Tisch oder am Eingang und gelangen automatisch zum Formular.

Don Pedro, Restaurantbetreiber, erklärt: „Die digitale Makrolog-Lösung ist ideal – ich brauche mein Personal nicht besonders einweisen, die Sache funktioniert nach wenigen Minuten ganz einfach. Und die Kunden von heute sind sowieso alle Digital-Natives und gucken ständig auf ihr Smartphone. Papierlisten sind Old-School – corona-presence ist die ideale Antwort auf die Anforderungen des Gesetzgebers und der heutigen Zeit.“

Interessierte Betriebe können sich ab sofort unter https://www.corona-presence.de registrieren. Das Ausdrucken von Tischaufstellern/Aushängen ist direkt im Registrierungsvorgang integriert.

Die Nutzung ist kostenfrei, zudem sind Erweiterungen, wie zum Beispiel eine digitale Speisekarte, geplant. Die Makrolog AG bietet für die teilnehmenden Restaurants eine kostenfreie Einrichtungsunterstützung über die Kontaktmöglichkeiten der Website.

 

v

Posts Grid

Unbekannter steht plötzlich in fremder Wohnung: Streife nimmt betrunkenen 36-Jährigen fest

(ots) Kassel-Waldau: Eine böse Überraschung erlebte am Mittwochabend die 52-jährige Bewohnerin einer Hochparterrewohnung in der…

Corona-Pandemie: Kinder in Krisenregionen psychisch massiv belastet

  (ots) Die Corona-Pandemie wird eine psychosoziale Krise nach sich ziehen. Das ist eines der…

Mann kriecht unter geparkten Lkw: Reifendieb dank Zeuge auf frischer Tat ertappt

(ots) Kassel-Niederzwehren: Ein aufmerksamer Zeuge hat der Polizei am gestrigen Mittwochabend zur Festnahme eines Reifendiebs…

Joel Keussen zurück im Mannschaftstraining

Kassel, 3. Dezember, 2020. Gute Nachrichten aus der medizinischen Abteilung: Joel Keussen hat seine Oberkörperverletzung…

Spritpreise: Benzin und Diesel teurer als in Vorwoche Preisdifferenz beider Kraftstoffe bei 14 Cent

(ots) Verbraucher müssen im Vergleich zur Vorwoche an den Zapfsäulen etwas mehr zahlen. Das ermittelt…

Jetzt ist Zeit zu handeln

  Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) hat am heutigen Mittwoch ihren vorläufigen Bericht über den…

Frau von Unbekanntem belästigt

(ots) Im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe wurde eine 33-Jährige aus Borken (Schwalm-Eder-Kreis) am Dienstagabend (01.12.) von einem…

Unfallflucht vor Kirche in Oberzwehren: Ermittler suchen Zeugen

(ots)Kassel-Oberzwehren: Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Montag in Oberzwehren ereignete, suchen derzeit die Ermittler…

Versteckte Aufnahmen belegen: Tönnies-Zulieferer quälen, misshandeln und erschießen mit einem Gewehr Schweine

  (ots) Dem Deutschen Tierschutzbüro liegt Videomaterial von zwei Schweinemastbetrieben aus den Ortschaften Ohne und Samern…

Fahrplanwechsel bringt Verbesserungen auf der Schiene und im Busverkehr

NVV setzt trotz Corona auf Wachstum und bereitet Verkehrswende in Nordhessen vor Die nordhessische Verkehrswende…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung