Polizei sucht Zeugen zu Raub auf Tankstelle in Erzberger Straße

image_pdfimage_print

Beispielbild

(ots) Kassel-Innenstadt: Am Sonntagnachmittag überfiel ein maskierter Täter eine Tankstelle in der Kasseler Innenstadt. Unter Vorhalt einer Spritze erbeutete er Bargeld und konnte anschließend unerkannt flüchten. Die weiteren Ermittlungen führen die für Raubdelikte zuständigen Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei. Sie suchen Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Überfall gemacht haben oder Hinweise auf den unbekannten Täter geben können.

Wie die aufnehmenden Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, hatte sich der Überfall in der Erzbergerstraße, Ecke Wolfhager Straße, gegen 13:30 Uhr ereignet. Nach ersten Ermittlungen war der Täter in den Verkaufsraum der Tankstelle gegangen und trug dabei eine Mund-/ Nasenbedeckung und eine Sonnenbrille. Nach dem Wunsch, das Kleingeld, welches er auf den Tresen legte, gewechselt zu bekommen, soll er um den Tresen gerannt sein und dabei die 19-jährige Kassiererin mit einer Spritze bedroht haben. Dabei habe er Bargeld gefordert. Er soll aber bei seiner Forderung selbst in die Kasse gegriffen haben und, wie sich später herausstellte, knapp 1000 Euro Bargeld entnommen haben. Anschließend soll er mit der Beute aus der Tankstelle heraus und weiter in Richtung Erzberger Straße zu Fuß geflüchtet sein.

Von ihm liegt folgende Beschreibung vor:

Männlich, ca. 175 cm groß, ca. Anfang 20 Jahre alt, schlank, dunkelblonde bis hellbraune kurze Haare, ungepflegtes Äußeres; soll gebrochen deutsch gesprochen haben; schwarze Jacke mit Kapuze, graue Hose, schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle, schwarze Sonnenbrille und hellblaue sogenannte „OP-Maske“. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Wer den Kriminalbeamten des K 35 Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.  // Polizeipräsidium Nordhessen


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen