Keine Kaufprämien für klimaschädliche Verbrennungsmotoren

image_pdfimage_print

 

Berlin – Anlässlich der für heute anstehenden Entscheidung zu Kaufprämien für Autos im Koalitionsausschuss kommentiert NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller:

„Ich appelliere eindringlich an die Koalitionäre, sich heute gegen eine Kaufprämie für Verbrenner auszusprechen. Die von den Bundesministern Altmaier und Scheuer favorisierte Förderung auch von Fahrzeugen mit hohem Kraftstoffverbrauch würde zu nochmals erhöhten CO2-Emissionen des Straßenverkehrs führen, wie eine heute vom International Council on Clean Transportation (ICCT) vorgelegte Studie zeigt. Damit stünde das sinnlose Abverkaufen bereits produzierter Fahrzeuge im Widerspruch zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung, das zudem sozial ungerecht wäre und erhebliche Mitnahmeeffekte zur Folge hätte. Es kann nicht sein, dass die Erzieherin dem Spitzenverdiener einen Oberklasse-Wagen subventioniert. Vom heutigen Koalitionsausschuss muss das richtige Signal an eine Industrie im Wandel ausgehen, indem staatliche Unterstützung unmittelbar an Klimaschutz- und Nachhaltigkeitskriterien geknüpft wird.“

 

Original Content von NABU

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen