Tipp: Medikamente richtig einnehmen

image_pdfimage_print

(ots) Tabletten schlucken ist ein Kunststück: Etwa jeder dritte von rund 1.000 Befragten in einer Studie des Universitätsklinikums Heidelberg hatte Probleme, ein Medikament zu schlucken. „Fast jede vierte Nebenwirkung ist wohl auf falsche Handhabung zurückzuführen“, sagt Dr. Hanna Seidling, Apothekerin am Universitätsklinikum Heidelberg im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

Falsche Handhabung mit Folgen

Oft scheitert es schon daran, dass Medikamente mit Kinderschutz schwer aus den Verpackung zu bekommen sind. Die Apotheken helfen Patienten dabei, indem sie manche Tabletten in einen Becher abfüllen oder ein anderes Präparat verordnen.

Alternative Wege ausprobieren

Von Tabletten, Augentropfen, Pflaster bis Spritzen gibt der aktuelle „Senioren Ratgeber“ Tipps, wie Patienten einzelne Medikamente richtig einnehmen können und zeigt dabei Alternativen auf. So lassen sich Augentropfen auch im Liegen verabreichen, während große Tabletten oder Kapseln mit einem einfachen Trick leichter geschluckt werden können. Zudem klären Checklisten darüber auf, wie Medikamente am besten aufbewahrt und auf ihre Wirksamkeit hin überprüft werden können. Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 5/2020 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen