Unfälle unter Alkoholeinfluss 2019: Jahreshöchstwert am Vatertag

image_pdfimage_print

WIESBADEN – An Christi Himmelfahrt 2019 war nach vorläufigen Ergebnissen bei deutschlandweit 263 Straßenverkehrsunfällen Alkohol im Spiel. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es damit am „Vatertag“ so viele Unfälle mit Alkoholeinfluss wie an keinem anderen Tag des Jahres. Zum Vergleich: Im Durchschnitt kam es auf deutschen Straßen im Jahr 2019 pro Tag zu rund 98 Unfällen, bei denen Alkohol bei mindestens einer oder einem der beteiligten Verkehrsteilnehmerinnen oder -teilnehmer nachgewiesen wurde. Insgesamt verzeichnete die Statistik 2019 rund 35 600 Unfälle mit Alkoholeinfluss.

Bei 160 der 263 Unfälle am Vatertag kamen Menschen zu Schaden – ebenfalls der Jahreshöchstwert. Darunter wurden 67 Menschen schwer verletzt, einer kam ums Leben.

Im Vergleich zum Vatertag 2018 (274 Unfälle mit Alkoholeinfluss) ging die Anzahl der Alkoholunfälle leicht zurück. Am Vatertag ereignen sich seit vielen Jahren die meisten Alkoholunfälle im Jahr. Weitere Tage mit einer regelmäßig überdurchschnittlichen Zahl an Unfällen mit Alkoholeinfluss sind Silvester und Neujahr sowie der Tag der Arbeit am 1. Mai.

Weitere Informationen:

Verkehrsunfälle: Unfälle unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln im Straßenverkehr 2018

DESTATIS | Statistisches Bundesamt


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen